Fahrrad gestohlen in Zwickau, OT Schedewitz/Geinitzsiedlung

Fahrrad gestohlen in Zwickau, OT Schedewitz/Geinitzsiedlung

Zwickau, OT Schedewitz/Geinitzsiedlung – (cs) In der Zeit von Sonntagabend bis Montagmittag entwendeten Unbekannte ein am Grundstückszaun Am Fuchsgraben gesichertes Fahrrad. Das Rad der Marke „Prophet“ hatte einen Wert von rund 810 Euro.Hinweise auf die Täter oder auf den Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Bernsdorf

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Bernsdorf

Bernsdorf – (cs) Am Montagnachmittag befuhr eine 15-Jährige mit ihrem Kleinkraftrad der Marke „Simson S51“ die Hauptstraße in Richtung Hermsdorf. Beim Durchfahren einer Kurve kollidierte sie mit dem Motorrad (Kawasaki) eines 56-Jährigen. Durch den Unfall wurde die 15-Jährige leicht und der 56-Jährige schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 200 Euro geschätzt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Offener Brief der AfD KV Zwickau mit bcc an die Presse, an die Gesellschafter, an alle Parteien im Sächsischen Landtag

Offener Brief der AfD KV Zwickau mit bcc an die Presse, an die Gesellschafter, an alle Parteien im Sächsischen Landtag

Sehr geehrte Damen und Herren,

der AfD-Kreisverband Zwickau hat die Pressemeldung letzte Woche zum AUS des Motorrad-Grand-Prix am Sachsenring mit Bestürzung aufgenommen.

Eine Tradition mehr soll nun in unserer Region zu Grabe getragen werden. Das nimmt den Menschen nicht nur Arbeitsplätze sondern es beraubt sie vielmehr wieder eines Stücks ihrer Identität und Verbundenheit mit unserer Region in Westsachsen.

Da gemäß Presseverlautbarung die Probleme, die zur vorzeitigen Kündigung des Vertrages geführt haben, wohl finanzieller Natur sind, fragt sich, ob angesichts der florierenden Wirtschaft wirklich alle Möglichkeiten bis zum Ende ausgelotet worden sind.

Der AfD-Kreisverband Zwickau, vertreten durch die Vorsitzende Janin Klatt-Eberle, regt eine „Elefanten-Runde“ mit allen, im Landtag vertretenen Parteien, den Gesellschaftern und Geschäftsführern der SRM GmbH, einem Bankenpool einschließlich der SAB Sachsen sowie Entscheidungsträgern der Sächsischen Landregierung an.

Es ist im Interesse unserer Region, im Interesse von Sachsen und schlussendlich auch im Interesse von Deutschland, wenn unabhängig von bundespolitischen Positionen von Parteien,  eine gemeinsame Lösung gefunden wird, die es dem ADAC ermöglicht, bis 2021 den Vertrag aufrecht zu erhalten und den Internationalen Moto-GP weiterhin am Sachsenring in Deutschland auszutragen.

Mit freundlichen Grüßen

Janin Klatt-Eberle

Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Zwickau

Quelle: AfD-Kreisverbandes Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Kinder im Gleis – Bundespolizei warnt in Wittgensdorf – Die Bundespolizei appelliert: „Bahnanlagen sind keine Spielplätze!“

Kinder im Gleis – Bundespolizei warnt in Wittgensdorf – Die Bundespolizei appelliert: „Bahnanlagen sind keine Spielplätze!“

Mit Beginn der Ferien haben unsere Kinder wieder mehr freie Zeit.

Zeit für Spiel, Spaß und Abenteuer. Aber hier warnt die Bundespolizei- „Gleise und Bahnanlagen sind keine Abenteuerspielplätze“. Es war bereits am 06.07.2018, da mussten Beamte der BPOLI Chemnitz mit Sondersignal an die Bahnstrecke Hauptbahnhof Chemnitz- Neukiritzsch fahren. In Wittgensdorf am Bahnkilometer 53,6 hatte ein Triebfahrzeugführer drei auf den Gleisen spielende Kinder bemerkt und dies der Notfallleitstelle mitgeteilt.

Daraufhin erfolgte eine sofortige Streckensperrung. Die eingesetzte Streife traf um 18:10 Uhr am betreffenden Bahnkilometer ein und konnte die Kinder am Gleis feststellen. Es handelte sich um drei 12-jährige Mädchen. Der Aufforderung der Beamten, die Bahnanlage zu verlassen, kamen die Kinder sofort nach. Alle drei konnten unverletzt ihren Eltern übergeben werden und die Strecke für den Bahnverkehr wieder freigegeben werden.

Die Bundespolizei weist ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten von Gleisanlagen verboten ist, da Lebensgefahr besteht. Züge können, anders als Fahrzeuge auf der Straße, nicht ausweichen und haben aufgrund ihrer großen Masse einen Anhalteweg von bis zu 1.000 Metern.

Auch sind moderne Züge wesentlich leiser als ihre Vorgängermodelle und daher erst sehr spät zu hören. Auch sind die Gleise, oder gar Eisenbahnfahrzeuge und Strommasten, kein geeigneter Ort für Kletteraktionen, Selfies und sonstige „Abenteuer“. Zum Beispiel enden Unfälle infolge Bahnstrom meist tödlich.

Seitens der Bundespolizei, insbesondere seitens des Präventionsbeauftragten der Bundespolizeiinspektion Chemnitz, PHK André Leistner, ergeht ein Appell an die Eltern und sonstige Erziehungsberechtigte, „weisen Sie Ihre Kinder auf die Gefahren hin, die von den Bahnanlagen ausgehen“. Es sollen für alle erholsame Ferien werden.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Freigabe des Billardzimmers im Schloss Waldenburg

Freigabe des Billardzimmers im Schloss Waldenburg

Freigabe des Billardzimmers im Schloss WaldenburgMit Beginn der Sommerschulferien wurde das aufwendig restaurierte Billardzimmer vorgestellt.Als neuer Bestandteil der Schlossführung vervollständigt das Billardzimmer den Besichtigungsrundgang im 1. Obergschoss des Hauptgebäudes. Es bildet das Bindungsglied zwischen Bibliothek und ehemaligen fürstlichen Arbeitszimmer und spiegelt im Besonderem den glanzvollen Charakter der einstigen Residenz wider.Der Landkreis Zwickau, Eigentümer des Schlosses Waldenburg, ließ den Raum, der noch einige originale Ausstattungsstücke besitzt, aufwendig und originalgetreu restaurieren. Bei den Arbeiten fanden sich unter der Deckleiste Tapetenreste der ursprünglichen Fassung. Recherchen zur Art und Herstellung der Goldtapete blieben erfolglos, so dass eine annähernde Rekonstruktion in Farbe, Glanzgrad und Oberfläche heute den historischen Gesamteindruck vermittelt.Das Billardzimmer diente Fürst Otto Victor II. von Schönburg-Waldenburg als Rückzugsort. Sein jüngerer Bruder, Fürst Günther von Schönburg-Waldenburg, nutzte den Raum als großes Lesezimmer und für ungestörte Unterredungen. In der 50jährigen Nutzung als Lungenheilanstalt war das Zimmer u. a. Behandlungsraum des Chefarztes.Zur feierlichen Eröffnung wurde von Herrn Dr. Christoph Scheurer und Frau Ines Springer (MdL) auf dem Billardtisch das Karambolage, eine Spielart des Billard, unter fachmännischer Leitung vorgeführt.Karambolage wurde vom Fürsten Otto Victor II. von Schönburg-Waldenburg bevorzugt gespielt. Der Tisch ist um 1910 entstanden und ein originales Möbelstück aus der Fürstenzeit. Die Besonderheit des Möbels: beim Karamboltisch gibt es keine Löcher für die Kugeln.Öffnungszeiten Schloss WaldenburgDi bis Fr: 10 bis 16 UhrSa: 13 bis 17 UhrSo: 11 bis 17 UhrFeiertage: 11 bis 17 UhrVeranstaltungshighlight 201825.08. Nacht der Schlösser Quelle: Schloss Waldenburg/ Fotos Schloss Waldenburg, Pressestelle Landkreis ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“