Räuberischer Ladendiebstahl

Räuberischer Ladendiebstahl

Räuberischer LadendiebstahlZwickau, OT Niederplanitz – (ow) Seit Dienstagmittag wird gegen einen 44-Jährigen wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. Er steht im dringenden Tatverdacht, in einem Markendiscounter an der Inneren Zwickauer Straße gegen 16 Uhr eine Flasche Likör gestohlen zu haben. Als ihn eine Verkäuferin (52) am Verlassen des Ladens ohne zu bezahlen habe hindern wollen, habe er dieser den Arm verdreht und sei mit dem Diebesgut entkommen. Die 52-Jährige ist dabei leicht verletzt worden.Hinzugerufene Polizeibeamte haben den 44-jährigen mutmaßlichen Täter im Umfeld des Discounters festgestellt. Ein bei ihm durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von gut 3 Promille Atemalkoholkonzentration. Auch die Flasche Likör wurde bei ihm gefunden, sichergestellt und dem Marktpersonal zurückgegeben.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Räuberischer Ladendiebstahl 1
Hindernisse auf Straßenbahngleise gelegt – Zeugen gesucht

Hindernisse auf Straßenbahngleise gelegt – Zeugen gesucht

Hindernisse auf Straßenbahngleise gelegt – Zeugen gesuchtZwickau, OT Neuplanitz – (ow) In den zurückliegenden beiden Wochen kam es im Bereich Neuplanitz an mehreren Tagen zu gefährlichen Eingriffen in den Bahnverkehr. Bisher unbekannte Täter hatten in den Nachtstunden Hindernisse und Gegenstände in den Gleisbereich der Straßenbahn im Bereich der Haltestelle Erich-Mühsam-Straße gelegt. Dies führte mehrfach zu Gefahrensituationen für die herannahenden Bahnen. Die Taten ereigneten sich immer im Zeitraum von 23 Uhr bis 4 Uhr.Wer die Taten beobachtet hat oder Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Zwickau, Telefonnummer 0375 44580.Quelle: PD zwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Hindernisse auf Straßenbahngleise gelegt – Zeugen gesucht 3
Freiberg – Zeugen nach Raubstraftat gesucht

Freiberg – Zeugen nach Raubstraftat gesucht

Freiberg – Zeugen nach Raubstraftat gesucht 5 Freiberg – Zeugen nach Raubstraftat gesucht 7

Revierbereich FreibergFreiberg – Zeugen nach Raubstraftat gesucht-Bildveröffentlichung-(2603) In der Medieninformation Nummer 575 vom 1. November 2017 berichtete die Pressestelle im Beitrag 3889 über eine Raubstraftat vom 30. Oktober 2017 und suchte dazu Zeugen. Bisher gingen bei der Polizei mehrere Hinweise von Zeugen ein. Daraufhin konnten aufgrund der Aussagen von den zwei Tatverdächtigen Phantombilder erstellt werden.Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz hat das Amtsgericht Chemnitz nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Mit diesen Bildern wendet sich die Polizeidirektion Chemnitz an die Öffentlichkeit und hat folgende Fragen:Wer erkennt die Männer? Wer kann Angaben zu deren Identität oder Aufenthaltsort machen? Hinweise werden im Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Freiberg – Zeugen nach Raubstraftat gesucht 9
High School, Bergsteigerchor & Brass-Comedy!

High School, Bergsteigerchor & Brass-Comedy!

High School, Bergsteigerchor & Brass-Comedy!Bad Elster/CVG. Die richtige Sommerhitze fehlt noch etwas, dafür geht es derzeit hitzig her – Von Berlin bis Russland. Die Königlichen Anlagen Bad Elsters bieten mit einem tollen Kulturangebot jedoch sehr heiße Tipps, die zum Sommerausflug einladen. Hier daher unsere kulturellen Wochentipps für die kommende Sommerwoche vom 3. Bis 15. Juli:Am Dienstag, den 3. Juli präsentieren Malena Grandoni & ihr Ensemble um 19.30 Uhr eine italienische Nacht in der KunstWandelhalle Bad Elster. Diese musikalische Reise für Ohren und Seele bietet ein großes Repertoire: Egal ob Liebhaber italienischer Opernarien oder neapolitanischer Canzone, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das Publikum geht mit Malena Grandoni und ihrem Ensemble auf einen Streifzug durch die italienische Musikkultur vom Barock bis ins 20. Jahrhundert. Malenas grandiose Sopranstimme und die typischen Akkordeonklänge entführen ins sonnige Italien – ein stimmungsvoller Abend, der begeistern wird. So werden unter anderem »Der Barbier von Sevilla« von Gioacchino Rossini, »La Boheme« von Giacomo Puccini), der »Karneval in Venedig« von Niccolò Paganini aber auch Ohrwürmer wie »Santa Lucia«, »Chitarra Romana« und »Funicoli – Funicola« aufgeführt.Am Mittwoch, den 4. Juli gastieren um 19.30 Uhr in Kooperation mit der Erlebniswelt Musikinstrumentenbau Markneukirchen/V. verschiedene Ensembles der Churchlands Senior High School aus Australien im König Albert Theater Bad Elster. Das Konzert im Rahmen der Reihe „Gäste spielen für Gäste“ bietet dabei einen Querschnitt der künstlerischen Bandbreite der High School an: Neben dem Chor „Churlands Choral“ mit 40 Sängerinnen, dem aus 45 Musikerinnen bestehenden „Churlands Symphonic Orchestra“ wird auch das 50-köpfige „Churlands Winds Orchestra“ in einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Programm interkontinentale, musikalische Grüße nach Bad Elster bringen. Die renommierte Churchlands Senior High School ist die größte öffentliche Schule im australischen Perth, der Hauptstadt des Bundesstaates Western Australia. Die Schule legt großen Wert auf den Schwerpunkt Musik, wobei sich jeder Schüler und jede Schülerin verpflichtet, sich in einer der verschiedenen Musikensembles zu beteiligen. Im Zuge einer großen Europatour bereist das High School Orchester mit 90 Studenten neben dem Internationalen Musikfestival in Salzburg auch die Musikmetropolen Wien, Budapest, München und die Musik- und Bäderregion im Vogtland. Als Höhepunkt ihres Aufenthalts präsentieren die internationalen Gäste ein spannendes, vielfältiges Programm ihres Repertoires im König Albert Theater: You`re welcome: Lift the curtain!Am Freitag, den 6. Juli gastiert die beliebte Schauspielerin Manon Straché mit ihrer biographischen Lesung »Leise jedoch kann ich nicht« um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster. Als Blumenhändlerin in der »Lindenstraße« oder als Elfie Gerdes bei den »Girl Friends« wurde Manon Straché einem Millionenpublikum bekannt. Auf der Theaterbühne Bad Elsters erzählt sie nun die »Geschichte der Geschichte« ihres privaten und beruflichen Lebens. Natürlich geht es dabei auch um die Menschen, die ihren Weg gekreuzt haben wie Dieter Hildebrandt, Horst Buchholz, Konstantin Wecker, Udo Jürgens, Gerhard Polt oder Jochen Busse, aber auch Erich Honecker und Jassir Arafat, der ihr die Hand küsste. Und so beschäftigt sie sich auch mit der deutsch-deutschen Geschichte. Dabei fördert sie Erstaunliches, Absurdes und Komisches zu Tage: politischen Witz und Alltagshumor, DDR-Slogans und Wortspiele – und die Erkenntnis, dass im Osten und Westen schon immer über das Gleiche gelacht wurde.Am Sonnabend, den 7. Juli gastiert der berühmte Trientiner Bergsteigerchor aus Südtirol mit einem großen alpenländischen Chorkonzert um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster. Ein stimmgewaltiges Gastspiel: Bei seinem Festspielkonzert geben die Südtiroler Sänger des weltberühmten Chores international bekannte Melodien, zünftige Wanderlieder und gefühlvolle Weisen aus ihrer Heimat zum Besten. Seinen Erfolg verdankt der Chor seiner Originalität seiner Ausdrucksform, der Besonderheit seines Repertoires und seiner spontanen Musikalität. Er kann nicht nur auf eine jahrelange, intensive Konzerttätigkeit im In-und Ausland zurückblicken, sondern auch auf eine stattliche Produktion musikalischer Veröffentlichungen und Schallplatten.MUSIK-SOMMER-TIPP DER WOCHE:Am Sonntag, den 8. Juli findet um 17.00 Uhr im Rahmen des MDR MUSIKSOMMERS ein Konzert mit dem originell-witzige Blechbläserensemble Mnozil Brass um 17.00 Uhr im NaturTheater Bad Elster statt. Schwarzer Humor, ein gesundes Selbstbewusstsein, ungebrochener Optimismus und wilde Improvisationslust vereint das österreichische Blechbläserensemble »Mnozil Brass«, für das kein Ton zu hoch und keine Musik zu minder ist. Ihre Show vereint Coverversionen, Eigenkompositionen und kabarettistische Einlagen mit Blasmusik. Der neueste Streich lotet so wieder die Grenzen ihrer Instrumente aus. Sie betreten die Bad-Elster-Manege, um dem alltäglichen Affenzirkus entschlossen entgegen zu treten. 1992 fanden sich die sieben Musiker in einer spontanen Session im Wiener Gasthaus Josef Mnozil zusammen. Seitdem haben sie sich nachhaltig im Konzertbetrieb etabliert und sich international einen herausragenden Ruf erspielt. Fans auf der ganzen Welt lieben sie & Bad Elster wird sie auch lieben!Abgerundet wird das sommerliche Programm in den Königlichen Anlagen der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster: 037437 /53 900 | www.badelster.deVORSCHAU BAD ELSTERDi 10.07. | 19.30 Uhr | Bad Elster | KunstWandelhalleVICENTE PATIZ GitarrenweltenFr 13.07. | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert TheaterBODO WARTKE: »Klaviersdelikte«MusikkabarettSo 15.07. | 10.00 Uhr | Bad Elster | KunstWandelhalle»AUF IHR WOHL, HERR KAMMERRAT«Matinee zum 160. Geburtstag von Carl August KlingnerSo 15.07. | 19.00 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater»BROADWAY’S BEST« Die große MusicalrevueQuelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbHHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

High School, Bergsteigerchor & Brass-Comedy! 11
Chemnitz Stadtgebiet Sperrungen nach Fund eines augenscheinlichen selbstgebauten Sprengkörpers

Chemnitz Stadtgebiet Sperrungen nach Fund eines augenscheinlichen selbstgebauten Sprengkörpers

Chemnitz Stadtgebiet – erneute Komplexkontrolle/fünf Straftaten festgestellt/ Sperrungen nach Fund eines augenscheinlichen selbstgebauten SprengkörpersAm26. Juni 2018 führte die Polizeidirektion Chemnitz erneut eine Komplexkontrolle zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität sowie zur Verbesserung des subjektiven Sicherheitsgefühls im Innenstadtbereich durch. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte der Polizeidirektion Chemnitz, der sächsischen Bereitschaftspolizei sowie der Bundespolizeiinspektion Chemnitz im Einsatz. Die Komplexkontrolle konzentrierte sich auf bekannte Schwerpunkte im Innenstadtbereich sowie die angrenzenden Stadtteile. Aus den Kontrollen ergaben sich insgesamt fünf Anzeigen. Dabei handelt es sich um vier Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie einen Verstoß gegen das Waffengesetz. Ausgewählte Einzelsachverhalte: Gegen 14.55 Uhr stellen Beamte auf der Brückenstraße bei der Kontrolle eines 27-Jährigen ein verbotenes Butterflymesser fest. Er muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Gegen 16.30 Uhr stellten Beamte auf der Uferstraße einen 31-Jährigen fest, gegen den drei Haftbefehle sowie vier Ausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung vorlagen. Sperrungen nach Fund von mutmaßlichem Sprengkörper Bei der Kontrolle dieses 31-Jährige auf der Uferstraße stießen die Beamten in seinem Rucksack auf einen augenscheinlich selbst gebauten Sprengkörper. Daraufhin musste das Umfeld des Feststellbereiches abgesperrt werden. Davon waren Teile der Uferstraße, der Augustusburger Straße, der Hainstraße, der Hans-Sachs-Straße sowie Jägerstraße betroffen. Nach einer zwischenzeitlich erfolgten Einschätzung von Spezialisten des Landeskriminalamtes wurde das Objekt, offenbar Pyrotechnik, gesichert vom Ort verbracht. Die Sperrungen wurden daraufhin aufgehoben.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Chemnitz Stadtgebiet Sperrungen nach Fund eines augenscheinlichen selbstgebauten Sprengkörpers 13