Der Zwickauer Bundestagsabgeordnete Carsten Körber wurde mit sofortiger Wirkung als Mitglied in den Aufsichtsrat der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH bestellt. Das gab das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bekannt.

Mit mehr als 19.000 Mitarbeitern in aller Welt und einem jährlichen Etat von rund 2,4 Milliarden Euro unterstützt die GIZ die Bundesregierung bei der Erreichung ihrer Ziele in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit.

Als zuständiger Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für den Etat des BMZ im Bundestags-Haushaltsausschuss übernimmt Carsten Körber nun diese neue Aufgabe: „Die internationale Zusammenarbeit ist derzeit eines der wichtigsten und für die Zukunft entscheidendsten Politikfelder. International steht Deutschland vor vielen Herausforderungen. Der Krieg in Syrien, die Bekämpfung von Hunger und Armut, aber auch der Klimawandel verlangen nach klugen, wohlüberlegten Antworten. Diese liefert innerhalb der Bundesregierung insbesondere das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Ich freue mich, dass ich für meine Fraktion im Haushaltsausschuss die Verantwortung für den Etat des BMZ trage.“ Der Haushalt des Ministeriums beläuft sich in diesem Jahr auf voraussichtlich 9,4 Milliarden Euro.

Die GIZ ist einer der wichtigsten deutschen Akteure, die vor Ort in über 120 Ländern auf allen fünf Kontinenten im Auftrag von BMZ und Bundesregierung wertvolle Arbeit leisten. Schwerpunktmäßig geht es um die Verbesserung der Lebenssituation in Entwicklungsländern, um Gesundheitsversorgung, Bildung, aber auch um das wichtige Thema der Wirtschaftsförderung. „Als Mitglied im Aufsichtsrat darf ich nun Teil dieses Teams sein. Ich sehe der neuen Aufgabe mit Freude und Spannung entgegen“, so Körber weiter.

Die GIZ entstand 2011 aus der Zusammenlegung der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), der Internationalen Weiterbildung und Entwicklung gGmbH (InWEnt) und des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED).”

Quelle: Carsten Körber/GIZ

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!