Schuppen aufgebrochen

Schuppen aufgebrochen

Schuppen aufgebrochenReinsdorf, OT Friedrichsgrün – (cs) In der Zeit von Donnerstagmorgen bis Freitagvormittag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Schuppen an der Hochstädter Straße ein. Die Täter entwendeten daraus zwei Fahrräder im Gesamtwert von rund 500 Euro.Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.Quelle: PD zwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Schuppen aufgebrochen 1
Trunkenheit im Verkehr

Trunkenheit im Verkehr

Trunkenheit im VerkehrZwickau – (cs) Am Donnerstagabend fiel den Beamten des Polizeireviers Zwickau im Bereich des Poetenwegs ein Opel auf, der offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Beim Versuch den Fahrzeugführer zum Anhalten zu bewegen, missachtete dieser das Anhaltezeichen. Die Beamten fuhren zur Halteranschrift des Pkw und trafen dort auf den Fahrer. Während dem Gespräch stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Eine Blutentnahme, die Einziehung seines Führerscheins und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Trunkenheit im Verkehr 3
Flöha – Diebe schlugen in ehemaligen Betrieb zu

Flöha – Diebe schlugen in ehemaligen Betrieb zu

Flöha – Diebe schlugen in ehemaligen Betrieb zu(2074) Einen Gesamtschaden von mindestens 23.000 Euro verursachten unbekannte Täter in einem ehemaligen Betrieb im Fabrikweg. Die Täter drangen zu einer nicht näher bestimmbaren Zeit zwischen Juli 2017 und dem gestrigen Donnerstag gewaltsam in das Turbinenhaus ein und entwendeten diverse Kabel und Steuereinheiten von Schaltschränken sowie zwei Generatoren. Allein der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf ca. 15.000 Euro beziffert. Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls wurden aufgenommen.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Flöha – Diebe schlugen in ehemaligen Betrieb zu 5
Zugbegleiterin angegriffen – Bundespolizei sucht Zeugen

Zugbegleiterin angegriffen – Bundespolizei sucht Zeugen

Zugbegleiterin angegriffen – Bundespolizei sucht ZeugenDresden / Freiberg (ots) – Am Sonntag, dem 13.05.2018, gegen 19:00 Uhr wurden im Zug von Dresden nach Hof drei südländisch aussehende Personen durch die Zugbegleiterin kontrolliert. Alle Personen waren nicht im Besitz eines gültigen Tickets.Bei der Einfahrt in den Bahnhof Freiberg kam es zu einem Handgemenge zwischen den drei jugendlich aussehenden Personen und einigen Fahrgästen, die eine Flucht der jungen Männer unterbinden wollten. Dies misslang, woraufhin die Gesuchten die Notentriegelung der Zugtüren betätigten und über die Gleise flüchteten.Die Bundespolizei Dresden hat die Ermittlungen wegen Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen, Körperverletzung und Erschleichens von Leistungen aufgenommen.Zur weiteren Sachverhaltsaufklärung bittet die Bundespolizei um ihre Mithilfe!Wer befand sich am 13.05.2018 in dem betreffenden Zug (MRB 26930, Dresden – Hof) und kann Angaben über den Verlauf der Auseinandersetzungen machen bzw. hat die Situation beobachtet?Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 bei der Bundespolizei Dresden zu melden.Quelle: Bundespolizeiinspektion DresdenHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Zugbegleiterin angegriffen - Bundespolizei sucht Zeugen 7
Chemnitz – Intensive Ermittlungen erfolgreich: Vier Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande inhaftiert

Chemnitz – Intensive Ermittlungen erfolgreich: Vier Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande inhaftiert

Chemnitz Stadtgebiet – Intensive Ermittlungen erfolgreich: Vier Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande inhaftiert(2065) Im Zuge intensiver Ermittlungen ist es Chemnitzer Kriminalisten gelungen, in den frühen Morgenstunden des vergangenen Mittwochs zwei Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande im Chemnitzer Stadtgebiet vorläufig festzunehmen. Zwei weitere zur Bande gehörende Tatverdächtige konnten wenige Stunden später von der Polizei in Brandenburg ergriffen werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 25 und 32 Jahren. Sie stehen im Verdacht, bandenmäßig strukturiert und organisiert in jüngster Zeit Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser in Chemnitz begangen zu haben. Nach bisherigem Ermittlungsstand kommen sie für drei Einbrüche, darunter in ein Einfamilienhaus, als Tatverdächtige in Frage. Bei der Wohnungsdurchsuchung in Chemnitz wurde mutmaßliches Diebesgut fest- und sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurden zwei Tatverdächtigen am Mittwoch und zwei Tatverdächtige am Donnerstag dem Amtsgericht Chemnitz hinsichtlich des Erlasses von Haftbefehlen vorgeführt. Das Gericht folgte den Anträgen. Die vier Tatverdächtigen befinden sich inzwischen in Justizvollzugsanstalten. Die Ermittlungen, darunter die Auswertung der im Rahmen der Durchsuchung am Mittwoch sichergestellten Beweismittel, dauern an.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Chemnitz – Intensive Ermittlungen erfolgreich: Vier Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande inhaftiert 9