Das Team BWT Mücke Motorsport mit den Fahrern Stefan Mücke und Jeffrey Schmidt entscheiden das dritte Rennen der ADAC GT Masters im tschechischen Most für sich. Trotz einer turbulenten Startphase konnte sich Mücke vor dem Pflichtboxenstopp schnell vom restlichen Feld absetzen und einen suveränen 5 Sekunden Vorsprung bis zum Fahrerwechsel herausfahren. Jeffrey Schmidt hat nach dem Stopp den Vorsprung sehr stark verwalten können und hat bis zum Schluss nichts anbrennen lassen.

Rang zwei erreichte das Team von Callaway Competition mit der Corvette C7 GT3 rund um Marvin Kirchhöfer und Daniel Keilwitz. Das Meisterauto duellierte sich in den ersten Runden mit dem Team von MRS GT Racing im BMW M6 GT3 wurde dann aber in der in der zweiten Rennhälfte schnell an Boden gewinnen und dem Rennsieger mit guten Rundenzeiten folgen.

Um Platz drei entwickelte sich ein Kampf zwischen den Teams von Precote Herberth Motorsport im Porsche 911 GT3 R und MANN-FILTER Team HTP im Mercedes AMG GT3 bis zur letzten Runde. Am Ende konnte sich Herberth Motorsport mit Mathieu Jaminet und Robert Renauer mit einer halben Sekunde Abstand zu Maximilian Buhk und Indy Dontje durchsetzen.

Text & Bilder Patrick Meischner

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!