Bad Elster: 23. Chursächsischer Sommer inszeniert die Bäderregion!Sommerkulturfestival verbindet die Vier-Länderregion in Sachsen, Böhmen, Bayern und ThüringenBad Elster/CVG. Am 1. Mai wird traditionell im König Albert Theater Bad Elster der 23. „Chursächsische Sommer – Das Kulturfestival in der europäischen Bäderregion“ mit einem großen Festkonzert eröffnet und damit gleichzeitig klangvoll die Sommersaison in den Sächsischen Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach eingeläutet. Dieses Festival bespielt dabei bis Anfang Oktober nicht nur die Bühnen Bad Elsters im Jubiläumsjahr 2018, sondern auch der weltweit bekannten, sächsisch-böhmischen Bäderregion sowie der angrenzenden Urlaubsregionen in Bayern und Thüringen in insgesamt 40 Spielorten. Mit rund 300 herausragenden Kulturveranstaltungen verschiedener Genres in den 19 sächsischen, 5 thüringischen, 6 bayerischen und 8 böhmischen Festivalorten „sprudelt“ so von Mai bis Oktober der kulturelle Esprit einer erlebbaren europäischen Bäderregion.Festival-Sommerresidenz Bad Elster„In diesem Sommer feiern wir in Bad Elster mit vielfältigen Aufenthaltsangeboten gemeinsam das große Jubiläumsjahr zu »200 Jahren Gesundheitstradition« und die Erhebung des Ortes zum Königlich-Sächsischen Staatsbad im Sommer vor 170 Jahren“ freut sich GMD Florian Merz als geschäftsführender Intendant der gesamtverantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft und ergänzt: „Dies verdeutlicht auch den kulturgeschichtlichen Wert der ganzen europäischen Bäderregion als traditionsreichem Fundament unseres Festivals!“ Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit ihrem umfangreichen Kulturspektrum auf der historischen „Festspielmeile der kurzen Wege“ inmitten Königlicher Anlagen ist dabei das Zentrum und die strahlende „Sommerresidenz“ dieses Festivals: Neben begeisternden Konzerten von Klassik bis Rock, Oper, Operette und Musical sowie Schauspiel und Kabarett locken so vor allem wieder berühmte Bühnenakteure in die Königlichen Anlagen des Festivalzentrums: So beehren Bad Elster u.a. Publikumslieblinge wie Andrea Sawatzki (12.05.), Otti Fischer (26.05.), Christina Stürmer (09.06.), Matthias Reim (30.06.), Bodo Wartke (13.07.), Hans Werner Olm (28.07.), Gregor Meyle (04.08.) oder Sissi Perlinger (14.09.).Das historische König Albert Theater ist im Sommer aber auch wieder die erste Adresse für exzellente klassische Unterhaltung: Neben den großen Symphoniekonzerten der Chursächsischen Philharmonie begeistern im Festivalzeitraum u.a. die Bläserensembles von Harmonic Brass (01.06.) und Mnozil Brass (08.07.), das Moritzburg Festival Orchester (04.08.), Posaunenstar Nils Landgren & die St. Petersburger Kammerphilharmonie (25.08.) oder der Dresdner Kreuzchor (04.10.) im Königlich-Sächsischem Theaterambiente. Vor allem werden aber wieder Sommerevents wie die 15. EQUIPAGE BAD ELSTER-A© „Edle Pferde & Historische Kutschen“ am Pfingstsonntag und das große Wiedereröffnungswochenende des modernisierten NaturTheaters (8. – 10. Juni) in der Kultur- und Festspielstadt begeistern. Das beliebte Brunnenfest Bad Elster feiert als größtes Volksfest im Vogtland 170 Jahre Königlich-Sächsisches Staatsbad (22. – 24. Juni), die 15. Internationalen Jazztage Bad Elster bringen „jazzy feelings“ (23. – 26. August) und die zahlreichen Open-Air-Konzerte in den Königlichen Anlagen Bad Elsters im Zuge der Veranstaltungsreihe „Kurpark Classics“ vereinen im Rahmen des Chursächsischen Sommers farbenfroh einzigartige Kultur-Erlebnisse.Kultursommer der europäischen BäderregionWeitere Festivalorte dieser europäischen Sommerkultur sind u.a. die böhmischen Nachbarn aus Frantiąkovy Lázně, Mariánské Lázně oder Cheb, die obervogtländischen Kommunen Adorf, Markneukirchen, Klingenthal, Schöneck und Oelsnitz sowie auch die Festivalpartner Bad Berneck, Bad Steben, Waldsassen, das Sommerpalais Greiz, die Festspiele in Wunsiedel, die Stelzenfestspiele bei Reuth oder die Schumann-Stadt Zwickau. Zusätzlich geht die in Bad Elster ansässige Chursächsische Philharmonie – als Festivalorchestra in Residence – jedes Jahr auf „Sommertour“, um in zahlreichen besonderen kulturtouristischen Einrichtungen, Kirchen, Schlössern und Konzerthäusern als musikalischer Botschafter einer grenzenlosen Musikregion im Herzen Europas zu gastieren. Damit inszeniert der Chursächsische Sommer die europäische Musik- und Bäderregion für Gäste und Publikum aus nah und fern! „Ich persönlich empfinde diese »Bühne im Herzen Europas« als lebendiges Sinnbild moderner weltoffener Zusammenarbeit“ resümiert Merz und fügt hinzu: „Damit leisten wir auch wichtige Impulse für unsere gemeinsame, touristisch geprägte Region. In diesem Sinne: Vorhang auf!“Angebote im JubiläumsjahrIm Jahr 2018 feiert die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster dabei zusätzlich seine 200-jährige Gesundheitstradition und die Erhebung zum Königlich-Sächsischen Staatsbad vor genau 170 Jahren. Daher bietet das Sächsische Staatsbad zusätzliche Angebote, um die Gesundheitstradition im Wandel der Zeit zu erleben. So können sich die Gäste u.a. im Sächsischen Bademuseum oder in einem authentisch nachgebauten Badeschuppen im historischen Kurpark auf eine historische Zeitreise begeben oder im neuen Sommerhaus am Fitness- und Motorikpark, in der Marienquelle und in der historischen Moorbadekabine im Albert Bad in lebendige Bädergeschichte eintauchen. In Verbindung mit dem Farbenspiel der berühmten Rhododendronblüte in den blühenden Königlichen Anlagen oder den Angeboten der Soletherme & Saunawelt bzw. im historischen Albert Bad entschweben die Sommerbesucher in Bad Elster dem Alltag und damit entfaltet sich neue Lebensenergie durch Kultur und Erholung! Tickets & Infos: 037437 / 53 900 | www.chursaechsische.deAlles Infos zum 23. Chursächsischen Sommer online:https://chursaechsische.de/veranstaltungen/chursaechsischer-sommer.htmlQuelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!