Der deutsche Pilot Matthias Dolderer belegte beim spektakulären Qualifying der zweiten Station der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2018 in Cannes in 57,396 Sekunden Rang vier. Den Sieg vor einem mit 38.000 Zuschauern ausverkauften Haus an der Côte d’Azur in Frankreich sicherte sich der US-Amerikaner Michael Goulian (57,073) vor seinem Landsmann Kirby Chambliss (57,189) und dem Australier Matt Hall (57,194). „Das fühlt sich gut an und gibt Selbstvertrauen für morgen“, so Dolderer.

Cannes, Frankreich – Der deutsche Pilot Matthias Dolderer hat bei der Red Bull Air Race Premiere in Cannes einen guten Start erwischt. Im Qualifying war der Weltmeister von 2016 in 57,396 Sekunden lediglich 0,323 Sekunden langsamer als Sieger Michael Goulian aus den USA (57,073). Bei traumhaften Bedingungen und vor einer atemberaubenden Kulisse flog der zweite US-Amerikaner im Starterfeld der Master Class, Kirby Chambliss, auf Rang zwei (57,189), Dritter wurde der Vize-Weltmeister von 2015 und 2016, Matt Hall aus Australien (57,194). Die Top Sechs des Qualifyings von Cannes trennte gerade einmal 0,383 Sekunden. Ein packendes Rennen bei der WM-Premiere in Frankreich am morgigen Sonntag ist demnach vorprogrammiert.„Das fühlt sich gut an und gibt Selbstvertrauen für morgen“, erklärte Dolderer. „Ich glaube, dass sich der Wind ein wenig verändert hat. Davon haben die anderen Jungs vielleicht ein wenig profitiert. Aber Hut ab vor ihren Leistungen. Es wird morgen ein interessantes Rennen werden, und unsere Ausgangsposition ist gar nicht so schlecht“, so der 47-jährige Tannheimer. Das spektakuläre Qualifying über der Croisette in Cannes war am Samstag mit 38.000 begeisterten Zuschauern restlos ausverkauft.In der ersten K.-o.-Runde des morgigen Renntages, der Round of 14, trifft Dolderer nun auf den Franzosen Nicolas Ivanoff. Dolderer: „Alles ist möglich. Ich will erst einmal die Round of 14 gewinnen. Danach sehen wir weiter.“Beim Saisonauftakt vor über zwei Monaten in Abu Dhabi hatte sich Dolderer im Qualifying die Pole Position und damit verbunden den ersten “DHL Fastest Lap Award” der Saison gesichert, eine Strafe aufgrund einer Überschreitung des maximalen G-Limits bedeutete am Renntag aber das frühe Aus und „nur“ Rang 13 für den Deutschen.2003 ins Leben gerufen und seit 2005 offizielle Weltmeisterschaft, hat das Red Bull Air Race Fans auf der ganzen Welt begeistert – von New York City bis London, von Australien bis Japan. An diesem Wochenende macht der spektakuläre Sport nun erstmals Station am Himmel über Frankreich – in der Glamour-City Cannes.Beim Red Bull Air Race navigieren die Piloten ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 12G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht.ServusTV zeigt das Rennen in Cannes am Sonntag, den 22. April, ab 15.30 Uhr (MESZ) live. Über den Red Bull Air Race Webcast können zudem das Rennen und die Pressekonferenz live verfolgt werden.Aktuelle Neuigkeiten und Informationen, unter anderem zu den Tickets: www.redbullairrace.com.###Quelle: DAS RED BULL AIR RACEHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!