Ein ereignisreicher Start der DRX Saison 2018 war das am vergangenen Wochenende auf dem Lausitzring. Vor der imposanten Tribüne gab es bei bestem Motorsport Wetter spektakuläre Rennen mit harten Zweikämpfen und denkbar knappen Rennen zu sehen. Mit 30% Schotter und 70% Asphalt-Anteil wurde der Kurs im Turn 1 des Trioval leicht geändert und so für alle Fahrer noch schneller.

Das wohl spektakulärste Rennen vom Wochenende erlebten die ca. 350 Fans auf den Tribünen in der Klasse SuperNational Minus. In der größten Klasse der DRX-Serie mit insgesamt 15 Teilnehmern mussten bereits einige Vorläufe abgebrochen werden, weil einzelne Fahrzeuge die Strecken nach Unfällen blockierten. Die wohl eindrucksvollste Story schrieb dabei der Opel-Pilot Andreas Huschenbett in die Geschichtsbücher der DRX 2018. So konnte er sich zwar knapp mit einem Qualifikationslauf für die folgenden Heats qualifizieren, hatte sich aber im zweiten Heat durch eine Kollision einen schweren Fahrzeugschaden zugezogen. Seine Mechaniker leisteten unter Hochdruck eine herausragende Arbeit, sodass der Beckdorfer im Finale an den Start gehen konnte. Mit einem guten Start konnte Huschenbett die Führung mit seinem Opel Corsa C vor Jens Barkhoff (VW Polo 9N) übernehmen. Zwischen den beiden entwickelte sich ein harter und fairer Zweikampf bis zum Schluss. 3 Runden vor der Zielflagge schlug Huschenbetts Opel jedoch Flammen am Unterboden und Barkhoff sah wieder sichere Sieger aus. Jedoch bis zum Rennende konnte Andreas Huschenbett Jens Barkhoff in Schach halten und trotz unterschiedlich genutzten Joker-Laps mit einem Abstand lediglich 0,5 Sekunden das Rennen für sich entscheiden.

In der größten Motorenklasse der SuperCars siegte überraschend Dietmar Brandt im eigentlich untermotorisierten VW Golf VII vor Andreas Steffen in einem ehemaligen WRC Ford Fiesta. Steffens lag direkt nach dem Start bereits weit in Führung ehe ihn ein Reifenschaden in der Schotterpassage ereilte und er die Führung an Dietmar Brandt 3 Runden vor Schluss abgeben musste. Durch eine Ausfallquote von 50% in dieser Klasse starteten lediglich nur noch 2 Fahrzeuge im Finale.

Der nächste Lauf zur Deutschen Rallycross Meisterschaft findet auf dem hessischen Gründautalring am 19. und 20. Mai 2018 statt.

Text & Bilder: Patrick Meischner für Hit-TV.eu

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!