Crossfahrer im Wald – Zeugen und Geschädigte gesucht in  Cunnersdorf/ Wiesen/ Schönau

Crossfahrer im Wald – Zeugen und Geschädigte gesucht in Cunnersdorf/ Wiesen/ Schönau

Cunnersdorf/ Wiesen/ Schönau – (ak) Am Samstagvormittag meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei, die im Wald bei Cunnersdorf (Lachsengrund) zwei Crossfahrer ohne Kennzeichen sahen. Die Fahrer fuhren mit hoher Geschwindigkeit über einen Wirtschaftsweg in Richtung Schönau. Dabei hinterließen sie tiefe Spuren und beschädigten mehrere frisch gesetzte Fichten. Eine Spur führte die Beamten zu einem Haus an der Wildenfelser Straße in Schönau. Vom zweiten Fahrer gibt es derzeit keine Erkenntnisse. Die Polizei in Werdau bittet um Hinweise. Wer kann Angaben zu den Fahrern machen? Gibt es weitere Geschädigte? Telefon: 03761/70 20.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Einbrüche in Zwickau und Umgebung

Einbrüche in Zwickau und Umgebung

Einbruch in Friedhofsverwaltung – Zeugen gesucht

Zwickau – (ak) Am Samstagabend wollten Unbekannte in ein Gebäude auf dem Friedhof an der Crimmitschauer Straße einbrechen. Sie schlugen gegen 19.30 Uhr eineFensterscheibe ein und lösten dabei die Alarmanlage aus. Danach flüchteten sie. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tätern, Telefon 0375/44 58 0.

Einbruch in Bäckerei – Zeugen gesucht

Zwickau – (ak) Unbekannte brachen in eine Bäckerei an der Crimmitschauer Straße ein. Sie durchsuchten den Verkaufsraum und entwendeten aus der Kasse das Geld. Die Tat geschah zwischen Samstag, 14 Uhr und Sonntag, 4 Uhr. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Telefon: 0375/428 44 80.

Einbruch gescheitert

Werdau – (ak) Am Samstag versuchte ein Unbekannter in einen Einkaufsmarkt an der Uferstraße einzubrechen. Gegen 3.15 Uhr schlug er Scheibe ein und löste damit die Alarmanlage aus. Der Unbekannte flüchtete ohne Beute. Der Sachschaden wird auf 1.200 Euro geschätzt.

Einbruch in Garten

Werdau, OT Sorge – (ak) Aus einer Gartenlaube an der Straße zur Friedenssiedlung wurden mehrere Pfeifen mit Porzellankopf, zwei Bierkrüge sowie eine Brille imGesamtwert von 400 Euro entwendet. Die Tat geschah zwischen Donnerstag, 20 Uhr und Samstag, 9.50 Uhr.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Brand in Hartenstein

Brand in Hartenstein

Hartenstein – (ak) Samstagnacht brach vor einer Gartenlaube an der Bahnhofstraße ein Feuer aus. Die Flammen beschädigten das Gebäude. Der Schaden kann noch nichtbeziffert werden. 30 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr waren vor Ort. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Verbraucherzentralen fordern realistische Portionsgrößen als Einkaufshilfe

Verbraucherzentralen fordern realistische Portionsgrößen als Einkaufshilfe

Zwei Drittel einer Fruchtgummischlange – Portionsangaben oft unsinnig und verwirrend

Verbraucherzentralen fordern realistische Portionsgrößen als Einkaufshilfe

Ein aktueller Martkcheck der Verbraucherzentralen zeigt, dass die freiwillige Kennzeichnung von Portionsangaben auf Lebensmittelver-packungen oft unsinnig und verwirrend ist. Die Verbraucherzentralen haben in einem bundesweiten Marktcheck 211 Lebensmittel aus acht Produktgruppen überprüft. Teilweise rechnen sich die Hersteller ihre zucker- und fettreichen Produkte mit Miniportionen „gesund“. „Anbieter und Gesetzgeber müssen nachbessern, damit Portionsangaben auf dem Etikett zu einer leicht verständlichen Einkaufshilfe werden“, fordert Dr. Birgit Brendel von der Verbraucherzentrale Sachsen.

Vor allem bei Süßwaren entsprechen die Portionsgrößen meist nicht der Realität. Fruchtgummischlangen oder Schokoladenriegel beispielsweise werden für die Portionsangabe willkürlich geteilt. „Wer isst nur ein Drittel eines Schokoriegels oder zwei Drittel einer Fruchtgummischlange?“, kritisiert Brendel diese Praxis. Auch bei Keksen handhaben die Hersteller die Portionsgrößen sehr individuell: Die Portion kann aus ein, zwei oder auch zehn Keksen bestehen und zwischen 5 und 44 Gramm wiegen. „In dieser Form bieten Portionsangaben überhaupt keine Orientierung beim Einkauf“, findet Brendel.

Die Ergebnisse des Marktchecks der Verbraucherzentralen verdeutlichen, dass die vor Kurzem von namhaften Unternehmen der Lebensmittelindustrie vorgeschlagene Ampelkennzeichnung pro Portion keine Lösung sein kann: Willkürlich festgelegte Portionsgrößen bergen die Gefahr, dass Verbraucher über die tatsächlich verzehrte Menge von Zucker, Fett oder Salz getäuscht werden.

Die derzeitige freiwillige Angabe von Portionsgrößen mit den dazugehörigen Nährwerten ist meistens keine Einkaufshilfe für Verbraucher. Die Verbraucherzentralen fordern die Hersteller auf, realistische Portionsgrößen – wie einen Becher, eine Scheibe oder einen Riegel anzugeben. Darüber hinaus sollte der Gesetzgeber eine verständliche, farblich basierte vereinfachte Nährwertkennzeichnung auf der Basis von einheitlichen Werten wie 100 Gramm oder 100 Millilitern auf den Weg bringen, zum Beispiel in Form einer Nährwertampel auf der Vorderseite von Lebensmittelverpackungen.

Interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher können sich bei Fragen zur Kennzeichnung von Lebensmitteln an die Verbraucherzentrale Sachsen wenden: Ernährungstelefon: 0180-5-791352 (Festnetzpreis 0,14 €/Min.; Mobilfunkpreis maximal 0,42 €/Min.) jeweils montags und donnerstags von 10 bis 16 Uhr.

Der komplette Marktcheck ist hier einsehbar: https://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/sites/default/files/2018-02/Bericht%20final%20-%20Sinn%20und%20Unsinn%20von%20Portionsangaben%20auf%20Lebensmittelverpackungen.pdf

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Unfall auf winterglatter Fahrbahn – eine Person schwer verletzt in Eichigt

Unfall auf winterglatter Fahrbahn – eine Person schwer verletzt in Eichigt

Eichigt – (ak) Am späten Samstagvormittag ereignete sich zwischen Ebmath und Eichigt ein schwerer Verkehrsunfall. Auf winterglatter Fahrbahn befuhr ein 19-Jähriger mit einem Pkw Skoda die S 308 in Richtung Oelsnitz. Nach einer Linkskurve kam sein Fahrzeug nach rechts von der Straße ab und überschlug sich. Dabei wurde die 22-jährige Beifahrerin schwer verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Pkw entstand Totalschaden.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”