26-jähriger niedergestochen/Zeugensuche

26-jähriger niedergestochen/Zeugensuche

Körperverletzung an 26-JährigemLichtenstein – (nt) Am Dienstag, gegen 2 Uhr, kam es auf der Güterbahnhofstraße Höhe Einmündung Thomas Münzer Weg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.Ein 26-Jähriger lief nach Hause und begegnete in der Nähe des Bahnhofes vier unbekannten Personen. Es kam aus bisher unbekannten Gründen zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten. Dem 26-Jährigen wurde im weiteren Verlauf von einem der Unbekannten eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen, wodurch er zu Boden fiel. Ein weiterer Täter fügte dem Geschädigten Stichverletzungen im Bauchbereich zu. Der 26-Jährige konnte flüchten. Er wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.Die Täter werden wie folgt beschrieben:- etwa 170 bis 180 Zentimeter groß,- ca. 25 bis 30 Jahre alt,- dunkle Hautfarbe,- bekleidet mit dunkelblauen bis schwarzen Steppjacken,- einer der Täter trug eine Jogginhose.Wer Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Zwickau, Telefon 0375 4284480.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Geldbörse gestohlen

Geldbörse gestohlen

Geldbörse gestohlenZwickau, OT Eckersbach – (nt) An der Salutstraße gelangte am Dienstagnachmittag ein Unbekannter unter dem Vorwand, im Hausflur einen Schlüssel gefunden zu haben, in die Wohnung einer 86-Jährigen. Dort verlangte er nach einen Zettel und Stift, um einen Aushang fertigen zu können. Nach dem der Unbekannte die Wohnung verlassen hatte, stellte die Geschädigte fest, dass ihre Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten entwendet wurde. Der Stehlschaden wird mit etwa 120 Euro beziffert.Der Täter wird wie folgt beschrieben:- etwa 30 bis 40 Jahre alt,- ca. 170 bis 175 Zentimeter groß,- schlanke Gestalt,- kurze aschblonde Haare,- hat mit regionalem Dialekt gesprochen,- war bekleidet mit einer dunklen Hose und einem hellen Pullover.Wer Hinweise auf die Identität des Täters geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Chemnitz OT Zentrum – Mutmaßlicher Ladendiebstahl brachte mehr ans Licht

Chemnitz OT Zentrum – Mutmaßlicher Ladendiebstahl brachte mehr ans Licht

Chemnitz OT Zentrum – Mutmaßlicher Ladendiebstahl brachte mehr ans Licht(776) Eine 32-Jährige ist seit gestern nicht nur des mehrfachen Ladendiebstahls verdächtig, sondern auch des Diebstahls eines Fahrrads sowie des Besitzes von Drogen. Ein Ladenbesitzer (36) hatte kurz nach 17 Uhr die Frau verfolgt, nachdem er bemerkt hatte, dass in seinem Laden Bekleidung fehlt. Mehrere Teile hatte die Frau zuvor anprobiert. Nach Verlassen des Geschäfts fehlte davon etwas. Der Geschäftsmann konnte die mutmaßliche Diebin noch nahe seines Ladens auf dem Markt ausfindigmachen. Es kam zunächst zu einem Disput und dann zum Handgemenge.Bei diesem wurde der Mann von der 15-jährigen Begleiterin der mutmaßlichen Ladendiebin leicht verletzt.Eine Streife des Stadtordnungsdienstes (Polizeibehörde) kam dazu und verständigte das Polizeirevier.Das Diebesgut, Bekleidung für rund 45 Euro, erhielt der Geschäftsmann zurück. Bei der Überprüfung der Frau stellte sich heraus, dass sie auch des Diebstahls in drei weiteren Läden verdächtig (Gesamtwert: rund 37 Euro) ist. Zudem hatte die 32-Jährige ein Fahrrad dabei, welches zur Fahndung stand. Es war im August letzten Jahres aus einem Haus im Ortsteil Schloßchemnitz gestohlen worden. Gleichfalls stellten die Polizisten bei ihr zwei Cliptütchen mit Anhaftungen einer weißen, noch unbekannten Substanz sicher. Bei dieser handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Rauschgift. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Frau und ihreBegleiterin entlassen. Das Rad wurde ebenso sichergestellt wie die Cliptütchen.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Neuer Champion: Luca Engstler als jüngster Champion gewinnt TCR Middle East im Golf GTI

Neuer Champion: Luca Engstler als jüngster Champion gewinnt TCR Middle East im Golf GTI

Neuer Champion: Luca Engstler gewinnt TCR Middle East im Golf GTI Erster TCR-Titel des Jahres geht an einen Volkswagen Fahrer Luca Engstler mit 17 Jahren der bislang jüngste Champion aller TCR-Serien Auch Gewinn der Teamwertung: Titel Nummer elf und zwölf für den seriennahen Golf GTIWolfsburg (27. Februar 2018). Luca Engstler (D) ist neuer Meister der TCR Middle East 2018. Beim Saisonfinale der Tourenwagen-Meisterschaft in Bahrain (BRN) machte der 17-Jährige vom Liqui Moly Team Engstler am Wochenende im 350 PS starken Volkswagen Golf GTI TCR den ersten Titelgewinn des Jahres für Volkswagen perfekt. Engstler ist damit der jüngste Champion aller internationalen TCR-Serien. Zugleich sicherte sich das Team Engstler auch den Gewinn der Teamwertung, was die Titel Nummer elf und zwölf für den seriennahen Renn-Golf aus Wolfsburg bedeutete, seit dieser 2016 sein Debüt auf den weltweiten Rennstrecken gab.„Ich freue mich riesig über den Erfolg hier und den Titelgewinn. Es war ein perfektes Rennen für mich“, sagte Engstler nach dem Rennen in Bahrain, das trotz extremer Regenfälle ausgetragen wurde, bevor der zweite Durchgang abgesagt werden musste. „Unser Volkswagen Golf GTI TCR fühlte sich perfekt an, obwohl die Rennbedingungen sehr schwierig waren. Es war sicher nicht das Wetter, das man hier erwartet, aber für den Golf war das alles kein Problem. Großer Dank auch an mein Team, das einen fantastischen Job gemacht hat.“Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets: „Wir gratulieren Luca und dem Team Engstler zum Titelgewinn in der TCR Middle East. Unter extrem herausfordernden Bedingungen hat die Mannschaft in Bahrain einmal mehr ihr großes Können unter Beweis gestellt. Natürlich freuen wir uns auch, dass die ersten TCR-Titel des Jahres an einen Volkswagen Fahrer und ein Volkswagen Kundenteam gehen. Für den Golf GTI ist es ein vielversprechender Auftakt in die neue TCR-Saison.“Mehr Volkswagen Golf GTI TCR am Start als je zuvorBereits in der vergangenen Saison hatte Luca Engstler mit dem Gewinn der Rookie-Wertung in der TCR Germany auf sich aufmerksam gemacht. Beim 24-Stunden-Rennen in Dubai (UAE) gewann der Allgäuer im Januar dieses Jahres mit seinen Teamkollegen im Golf die TCE-Klasse und strich danach in der TCR Middle East drei weitere Siege in fünf Rennen ein, die letztlich entscheidend für den Titelgewinn beim Saisonfinale in Bahrain waren.In der Saison 2018 starten in den weltweiten TCR-Serien mehr Volkswagen Golf GTI TCR denn je – allen voran als Titelverteidiger der neu formierten TCR International, die seit dieser Saison „WTCR – FIA World Touring Car Cup“ heißt. Hier, ebenso wie in der TCR Asia, in der der Golf GTI TCR ebenfalls Titelverteidiger ist, wurde der Golf GTI TCR zuletzt als bestes TCR-Rennauto des Jahres mit dem Titel „Model of the Year 2017“ ausgezeichnet.BILDERBild 1: Volkswagen Golf GTI TCRBild 2: Luca Engstler (D)Bild 4: Volkswagen Golf GTI TCRQuelle: Volkswagen Motorsport KommunikationHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

26-jähriger niedergestochen/Zeugensuche

Notlagen von Verwandten und Schulden vorgegaukelt/Polizei warnt vor Trickbetrügern

Chemnitz/Landkreis MittelsachsenNotlagen von Verwandten und Schulden vorgegaukelt/Polizei warnt vor Trickbetrügern(780) Mit einer äußerst perfiden Masche des Trickbetrugs versuchten unbekannte Täter am Dienstag und am Mittwoch, an die Ersparnisse von mehreren betagten Menschen zu kommen.So gingen im Laufe des gestrigen und des heutigen Tages unter anderem in den Chemnitzer Stadtteilen Borna-Heinersdorf, Gablenz sowie Zentrum Anrufe vonangeblichen Polizisten bei Rentnern ein. Sie gaben an, dass die Söhne der Angerufenen schwere Verkehrsunfälle verursacht hätten, festgenommen seien, einemHaftrichter vorgeführt werden sollen und die Freilassungen nur durch die Zahlungen von horrenden Kautionen zu bewerkstelligen seien. Die Betrüger forderten 15.000 Euro bis 42.000 Euro. Die Senioren bemerkten den Schwindel jedoch, informierten umgehend die Polizei.Auch im Landkreis Mittelsachsen versuchten Trickbetrüger am Dienstag ihr Glück am Telefon. In Burgstädt, Frankenberg und Halsbrücke erhielten Senioren diverseAnrufe von angeblichen Lotteriegesellschaften, bei denen die Angerufenen Schulden haben sollen. Dabei wurden Forderungen in Höhe von rund 2 000 Euro bis 40.000 Euro von den Betrügern geäußert. Lediglich ein Rentner glaubte wohl daran, ging zu seiner Bank und wollte die geforderte Summe an ein von den unbekannten Tätern benanntes Konto überweisen. Ein Bankangestellter vermutete allerdings einen Betrug und wies den Mann darauf hin, sodass es zu keiner Überweisung kam.In den bisher zur Anzeige gebrachten Fällen haben die Senioren überwiegend richtig reagiert. Deshalb rät die Polizei nochmals aus aktuellem Anlass: Behörden undseriöse Unternehmen stellen niemals Geldforderungen am Telefon oder verlangen Geldübergaben bei kurzfristig anberaumten Besuchsterminen. SeienSie bei jeglichen Geldforderungen am Telefon skeptisch und lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen! Keinesfalls sollte auf derartige Forderungen – auchbei angeblichen Notlagen von Verwandten – eingegangen werden. Beenden Sie derartige Telefonate sofort, halten Sie Rücksprache mit Vertrauenspersonen oderAngehörigen und verständigen Sie über den Notruf 110 die Polizei.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”