<p style=”text-align: justify;”>Bad Elster/CVG. Die Regierungsbildung scheint in die finale Phase zu gehen, die Zeit der Büttenreden ist nun vorbei. Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster beendet nun die Faschingszeit in der Ferienzeit als Ausflugsziel für Kultursuchende in der Wintertraumlandschaft des Oberen Vogtlandes. Hier daher die Kulturtipps aus Bad Elster in der Woche vom 12. bis 18. Februar:

Am Montag, den 12. Februar heißt es um 19.00 Uhr wieder »Rosenmontag im Königlichen Kurhaus«! Bei dieser bunten Karnevalsgala laden die Narrenvereinigungen des Elsteraner Fosnetclub und des Triebeler Carnevals Volk mit Auszügen aus ihren aktuellen Karnevalsprogrammen gemeinsam zur großen Rosenmontagsparty. Bei diesem großen Büttenabend werden große Reden und feine Redewendungen die Gäste köstlich unterhalten – passend zum königlich-humorvollen Ambiente des Königlichen Kurhauses. Alle Gäste und Einwohner sind dazu recht herzlich eingeladen.

Am Dienstag, den 13. Februar gibt der Kölner Gitarrist Markus Segschneider um 19.30 Uhr im TheaterClub Bad Elster eines seiner virtuosen Gitarrenkonzerte im Theatercafé des König Albert Theaters. Jedes der zahlreichen Konzerte Markus Segschneiders ist ein Erlebnis der besonderen Art: Ein Mann, sechs Stahlsaiten, und nicht einen Augenblick kommt das Gefühl auf, dass etwas fehlt. Markus Segschneider verfügt als Gitarrist über ein ungeheuer großes Repertoire an Stilmitteln, die sich in seinen Kompositionen nahtlos miteinander verbinden. Es scheint überhaupt keine Grenzen zu geben für das, was der Musiker mit und auf seiner Gitarre anstellt: Jazz, Folk, Pop, Funk – alles wird gelassen verwoben zu einer Musik, die die lebensfrohe Stimmung eines Bilderbuchsommermorgens vermittelt. Markus Segschneider werden seit einiger Zeit »umwerfendes Gitarrenspiel« (Bridge guitar reviews) und eine »überbordende Ideenvielfalt« (Akustik Gitarre) attestiert. In Erscheinung getreten ist der Kölner bislang im Rahmen einer bereits unüberschaubaren Anzahl vielfältiger musikalischer Projekte, so z.B. als Mitglied diverser Bandformationen, gefragter Studiomusiker, Arrangeur und Komponist. Mehr als 100 CDs entstanden bisher unter seiner Mitwirkung.

VALENTINSTIPP DER WOCHE:

Am Mittwoch, den 14. Februar gastiert das Junge Ensemble der Semperoper Dresden um 19.30 Uhr mit einem vielstimmigen Liederabend zum Valentinstag im König Albert Theater Bad Elster. Die Ensemblemitglieder Michal Doron, Grace Durham, Tania Lorenzo, Chao Deng und Alexandros Stavrakakis werden in Begleitung von Noori Cho am Klavier und unter der Leitung von Thomas Cadenbach einen liebevollen musikalischen Abend zelebrieren und die Zuhörer mit »Liebesmelodien« berauschen. Auf den großen Bühnen der Welt zu singen – für viele aufstrebende Sängerinnen und Sänger ein Traum! Zum Valentinstag präsentieren nun ausgewählte internationale Sängerinnen und Sänger des Jungen Ensembles der Sächsischen Staatsoper Dresden als Stars von morgen im König Albert Theater unsterbliche Opernklassiker, bei denen es sich um das größte Thema aller Zeiten dreht: die Liebe! Neben den berühmten Verdi-Arien »Caro Nome« (Rigoletto) und »Ella giammai m’amò« (Don Carlos) sowie dem Operettenhit »Dunkelrote Rosen bring‘ ich schöne Frau« werden vor allem wunderschöne Duette wie »Là ci darem la mano« aus Mozarts »Don Giovanni« oder »Belle nuit, ô nuit d’amour« aus »Hoffmanns Erzählungen« für einen Abend im Klang voller Liebesmelodien sorgen.

Am Freitag, den 16. Februar präsentiert das spritzige Jugend-Jazzorchester Sachsen um 19.30 Uhr im Rahmen der Reihe JUNGES PODIUM gemeinsam mit dem Berliner Saxofonisten und Arrangeur Malte Schiller ein groovendes Big-Band-Konzert im König Albert Theater Bad Elster. Bigbands sind in der Jazzmusik immer ein besonderes Ereignis – und das Jugend-Jazzorchester Sachsen unter der Leitung von Malte Schiller kommt, um dieses Ereignis zu feiern! Jazz ist eine Musik, die durch Gemeinschaft erst zum Leben erweckt wird und die ohne Gemeinschaft nicht funktioniert. Die Rhythmen, wärmenden Dissonanzen und umarmende Klänge, die so nur von einer Bigband erzeugt werden können, nehmen das Publikum mit auf eine Reise, auf der alle für einen Moment den Alltag hinter sich lassen können. Das aktuelle Programm des JJO Sachsen ist tief in der Tradition der Bigband-Musik verwurzelt und zelebriert mit seinen Titeln die Intimität, Swing und die energiegeladene Club-Atmosphäre, die nur bei solch einem Ensemble entstehen kann. Die Musik, die Malte Schiller für das Jugend-Jazzorchester Sachsen zusammengestellt und arrangiert hat, hat ihre Wurzeln in dem Bigband-Sound der 50er und 60er Jahre und steht in der Tradition von Komponisten und Arrangeuren wie Marty Paich, Johnny Mandel, Gerry Mulligan und Bob Brookmeyer. Der in Berlin lebende Saxophonist, Komponist und Arrangeur Malte Schiller arbeitete unter anderem mit Vince Mendoza, John Clayton, Kurt Elling, der HR-Bigband und dem niederländischen Metropol Orkest zusammen. Seit 2013 unterrichtet Malte Schiller Komposition und Arrangement als Lehrbeauftragter der Hochschule für Künste in Bremen.

WOCHENENDTIPP DER WOCHE:

Am Sonnabend, den 17. Februar gastiert um 19.30 Uhr mit ONAIR eines der derzeit besten Vocal-Art-Popensembles im historischen Ambiente des König Albert Theaters Bad Elster. Das funkelnde Live-Programm „Illuminate“ stellt dabei das Spektrum des Lichts in den Mittelpunkt: Das Schimmern und Funkeln, die Schatten, die Dunkelheit und das flüchtige Leuchten des Augenblicks… Diese vielfach preisgekrönte Berliner Vokal-Band hat bereits alle wichtigen Preise der Vokalszene gewonnen und sich in die internationale Top-Liga gesungen. Damit zählen sie zu den besten Vocal-Pop-Bands weltweit. Bad Elster geht ONAIR! Ihr klangvolles Winterprogramm dreht sich dabei ganz um leuchtende Stimmen in der dunklen Jahreszeit: Herausragende Eigenkompositionen verbinden sich mit atemberaubenden Vokal-Arrangements weltbekannter Songs u.a. von Led Zeppelin, Queen oder Rammstein. Dazu eröffnen die gefühlvollen Vokal-Bearbeitungen deutschsprachiger Songs von Herbert Grönemeyer oder Xavier Naidoos neue, berührende Klangwelten. In dieser Bühnenshow funkeln die Töne und vibrieren die Beats. Und zwischen Schatten und Dunkelheit glänzt das kostbare, flüchtige Leuchten des Augenblicks … Bad Elster leuchtet!

Am Sonntag, den 18. Februar öffnet sich um 15.00 Uhr wieder der Vorhang für die »Große Johann-Strauß-Gala« im König Albert Theater Bad Elster. Die Produktion mit dem Chursächsischen Hofballverein und dem Chursächsischen Salonorchester präsentiert dabei im prachtvollen Ambiente des König Albert Theaters wieder ein unterhaltsames musikalisch-tänzerisches Potpourri im Glanze der großen Melodien von Johann Strauß. Auf dem Programm dieser musikalischen Reise im König Albert Theater stehen wieder zahlreiche Weltklassiker der Strauß-Dynastie: Neben dem berühmten Wiener »Donauwalzer« und einem Besuch »Im Krapfenwaldl« zeigen kontinentale Ausflüge mit dem »Egyptischen« und dem »Persischen Marsch«, der schwungvolle »Cachucha-Galopp«, eine lustige Fahrt im »Vergnügungszug« oder der weltberühmte »Radetzky Marsch« die große Vielfalt der Kompositionskunst in der Strauß-Familie. Die dazu hinreißend inszenierten Choreographien des Chursächsischen Hofballvereins geben dieser Gala in Bad Elster dabei eine besonders reizende Note, welche beim spritzigen »Can Can« oder dem feurigen »Säbeltanz« ihren Höhepunkt erreicht. Abgerundet wird das bunte Programm durch unterhaltende Orchesterwerke des Chursächsischen Salonorchesters. Ein Konzert für alle Freunde der leichten Muse!

Abgerundet wird das winterliche Programm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster | 037437 /53 900 | www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Di 20.02.2018 |19.30 Uhr | Bad Elster | Königliches Kurhaus

»ÄTHIOPIEN« Erlebnisbericht der Mission am Nil International

Mi 21.02.2018 | 9.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

»EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE« Puppentheater

Fr 23.02.2018 |19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

»DON’T STOP THE MUSIC – THE EVOLUTION OF DANCE«

Internationale Pop-Dance-Show

Sa 24.02.2018 |19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

CHRISTIAN REDL: »Wahre Verbrechen – Wahre Geschichten«

Inszenierte Kriminallesung

So 25.02.2018 |15.00 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

»PIPPI LANGSTRUMPF« Kindertheater nach Astrid Lindgren

So 25.02.2018 | 19.00 Uhr | Bad Elster | KunstWandelhalle

RADIM VOJIR & MARTIN BENEŠ: »Klavier trifft Oboe«

Kammermusikabend (Mozart – Schumann – Vivaldi)

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!