A72 – Alkoholisiert vom Unfallort verschwunden

A72 – Alkoholisiert vom Unfallort verschwunden

Oelsnitz, OT Taltitz – (ak) Am Samstagmorgen stellten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion einen verunfallten Pkw Mini auf der Tank- und Rastanlage Vogtland-Süd an der A72 fest. Im Fahrzeug befand sich Blut, vom Fahrer fehlte jedoch jede Spur. Während der anschließenden Suche, unterstützt von einem Fährtenhund, kehrte der verletzte Fahrzeugführer plötzlich zurück zur Unfallstelle. Schnell stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von mehr als 0,7 Promille. So wurde er zur medizinischen Versorgung und zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleitet.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

A72 - Alkoholisiert vom Unfallort verschwunden 1
Feuer in Wanderhütte – Zeugen gesucht in Niederfrohna

Feuer in Wanderhütte – Zeugen gesucht in Niederfrohna

Niederfrohna – (ak) Am Samstagmorgen stellte ein Passant gegen 6:00 Uhr ein Feuer in der Wanderhütte am Querweg fest. Nachdem er dieses löschen konnte, informierte er zunächst die Feuerwehr. An der Innenverkleidung der Hütte entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640 entgegen.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Feuer in Wanderhütte – Zeugen gesucht in Niederfrohna 3
Chemnitz Zentrum – Gefährliche Körperverletzung

Chemnitz Zentrum – Gefährliche Körperverletzung

Am Freitagabend, gegen 21:30 Uhr, kam es zwischen einer Gruppe von unbekannten Personen und zwei Asylbewerbern in Höhe einer Verkaufseinrichtung am Düsseldorfer Platz zu einer verbalen Auseinandersetzung. Nachfolgend wurde aus der Gruppe heraus gegen einen 26-jährigen Tunesier Pfefferspray eingesetzt. Beide Asylbewerber flüchten zur zentralen Umsteigestelle und meldete den Vorfall einem Sicherheitsdienstmitarbeiter.Zeugen melden sich bitte bei der Polizeidirektion Chemnitz unter 0371-3870

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz Zentrum - Gefährliche Körperverletzung 5

,

Noch bis Ende Februar Baumschnitte und Fällungen im Wohngebiet Eckersbach

Noch bis Ende Februar Baumschnitte und Fällungen im Wohngebiet Eckersbach

Derzeit werden im Waldrandbereich unterhalb des Sputnikweges, zwischen den Garagenanlagen und dem Eckersbacher Rundweg, Baumfällungen ausgeführt, die noch bis Ende Februar andauern. Gefällt werden müssen Pappeln und Ahornbäume, um die Verkehrssicherheit in diesem Bereich wieder herzustellen.

In diesem Zusammenhang wird der Abschnitt des Eckersbacher Rundweges während des Ausführungszeitraumes aus Sicherheitsgründen gesperrt. Während der Arbeiten besteht Lebensgefahr.

Im Rahmen der Verkehrssicherung erfolgen ebenso Schnittmaßnahmen und Fällungen des Baumbestandes entlang der Scheffelstraße. Hierbei wird es an verschiedenen Stellen zu Einschränkungen im Verkehrsraum kommen. Fahrzeugführer und Fußgänger werden gebeten, der Ausschilderung Folge zu leisten.

Quelle: Stadt Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Noch bis Ende Februar Baumschnitte und Fällungen im Wohngebiet Eckersbach 7
Trotz Verbot in Dresden festgestellt

Trotz Verbot in Dresden festgestellt

Dresden (ots) – Am heutigen Freitag, den 26.01.2018, wurde eine Bundespolizeistreife im Hauptbahnhof Dresden auf eine männliche Person aufmerksam. Diese hatte sich bei erkennen der Polizisten plötzlich die Kapuze tief ins Gesicht gezogen und sich eigentümlich von den Beamten abgewandt. Eine Überprüfung des Mannes erklärte sein seltsames Verhalten.

Der tschechische Staatsangehörige ist seit dem Jahr 2000 bereits mehrfach wegen Einschleusungshandlungen, unerlaubter Einreise/Aufenthalt, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Brandstiftung tateinheitlich mit gefährlicher Körperverletzung  in Erscheinung getreten. Daraus resultierend folgten mehrere Gefängnisaufenthalte und letztlich die Verfügung eines bis 2022 befristeten Verbotes der Einreise und des Aufenthaltes in die Bundesrepublik Deutschland.

Durch die Bundespolizei Dresden  wurde gegen den 41-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Freizügigkeitsgesetz eingeleitet. Da der Mann keine Gründe vorbrachte, die seinen Aufenthalt in Deutschland ausnahmsweise rechtfertigen würden, wird derzeitig die Zurückschiebung in die Tschechische Republik betrieben.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Trotz Verbot in Dresden festgestellt 9
Seite 1 von 3
1 2 3