Einbrüche, Sachbeschädigung und Diebstähle in der Region

Einbrüche, Sachbeschädigung und Diebstähle in der Region

Wohnungseinbruch

Zwickau – (cs) In der Nacht zu Sonntag drangen Unbekannte in eine Wohnung an der Leipziger Straße ein. Die Täter entwendeten einen Schlüsselbund, ein Federkästchen mit Stiften und einen dreistelligen Bargeldbetrag.Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Einbruch in Büro

Zwickau, OT Marienthal – (cs) In der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen drangen Unbekannte in Büroräume an der Steinpleiser Straße ein. Von dort nahmen sich die Täter Schlüssel für weitere Räumlichkeiten, aus denen sie dann einen zweistelligen Bargeldbetrag entwendeten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 75 Euro.Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Kleinkraftrad gestohlen

Limbach-Oberfrohna – (cs) Am Samstagabend wurde durch Unbekannte ein Kleinkraftrad entwendet. Es war in einer Hofeinfahrt der Pestalozzistraße abgestellt und mit einem Lenkerschloss gesichert. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Simson Roller (Baujahr 1986). Die Trittbleche und der Rahmen sind schwarz, die Schutzbleche sind weiß/blau und der Tank ist blau. Der Roller ist außerdem in einem technisch und optisch sehr guten Zustand, da er erst vor kurzem neu aufgebaut wurde. Er hat einen Wert von circa 1.200 Euro.Hinweise auf die Identität der Täter oder zum Verbleib des Kleinkraftrades, nimmt das Polizeirevier Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Sachbeschädigung durch Reifenstechen

Niederfrohna – (cs) In der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagnachmittag haben Unbekannte Täter alle vier Reifen eines geparkten Pkw Hyundai in der Unteren Hauptstraße zerstochen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Versuchter Einbruch in Firma

Meerane – (cs) Am Sonntagabend versuchten Unbekannte in die Räumlichkeiten einer Firma an der Seiferitzer Allee einzudringen. Die Täter lösten dabei die Alarmanlage aus und flüchteten daraufhin. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

 

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbrüche, Sachbeschädigung und Diebstähle in der Region 1

 

Nach Unfallflucht – Zeugen gesucht! in Zwickau, OT Nordvorstadt

Nach Unfallflucht – Zeugen gesucht! in Zwickau, OT Nordvorstadt

Zwickau, OT Nordvorstadt – (cs) Bereits am Freitag ereignete sich gegen 7:45 Uhr auf der Heinrich-Heine-Straße ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Ein blauer VW SUV fuhr stadtauswärts und beschädigte mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel eines geparkten Skoda Fabia. Der SUV-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.Hinweise zu einem blauen VW SUV, an dem der rechte Außenspiegel beschädigt ist und dessen Kennzeichen eine gleiche Buchstabenkombination aufweist, nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Nach Unfallflucht - Zeugen gesucht! in Zwickau, OT Nordvorstadt 3
Diebstähle und Einbrüche in Chemnitz

Diebstähle und Einbrüche in Chemnitz

Chemnitz OT Zentrum – Hochwertige Werkzeuge gestohlen/Polizei fand durch Zeugenhinweis einige wieder sowie weiteres Diebesgut(109) Durch den Anruf eines Zeugen konnte die Polizei z.T. hochwertiges Diebesgut finden und einen Teil einem Besitzer kurz nach Anzeigeerstattung wiedergeben.Zunächst jedoch hatten Unbekannte aus einem in der Georgstraße abgestellten Mercedes-Transporter dieses gestohlen. Die Täter waren in das Fahrzeug, das am Freitag, gegen 17 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt worden war, gewaltsam eingedrungen. Zur Beute gehörten u.a. Akku-Schrauber und -Nietzangen sowie Bohrhämmer der Marke „Hilti“ und zwei Kreissägen von „Makita“. Der Wert der Geräte dürfte sich auf rund 15.000 Euro belaufen.Kurz nachdem am Sonntagabend Polizisten vom Fahrzeugführer zum Tatort gerufen worden waren, stellte sich heraus, dass ihre Kollegen in der Nacht zum Sonntag in einem Hof am Brühl verschiedene Elektrogeräte und Werkzeuge aufgefunden und sichergestellt hatten. Mit dem Anzeigeerstatter zusammen konnte nun schnell geklärt werden, dass es sich dabei bei einigen um aus seinem Fahrzeug gestohlene Gegenstände handelte.Zu verdanken war dies einem aufmerksamen Anwohner des Brühl (30). Er hatte am Sonntag, gegen 2.30 Uhr, vier Gestalten bemerkt, die mehrmals mit Fahrrädern zu einem Müllhäuschen kamen und dann wieder weg fuhren. Der Zeuge wählte den Notruf, weil er Sprayer vermutete. Vier Polizeiautos fuhren umgehend zum beschriebenen Ort und suchten nach den Personen. Vor Ort sprach die Polizisten eine Frau mit Hund an. Ihr waren auf der Wiese zwischen Hermannstraße und Georgstraße zwei Hilti-Nagelpistolen aufgefallen. Die Beamten stellten diese ebenso sicher wie Elektrowerkzeuge, die sie bei einer Nachschau am vom Zeugen benannten Müllhäuschen nahe der Hermannstraße fanden. Auch auf einem Fensterbrett lagen Gegenstände (Laubgebläse und Radio), die sichergestellt wurden. Woher die anderen Gegenstände stammen, muss nun ermittelt werden.Eine andere Streife konnte derweilen eine Person in der Mühlenstraße aufgreifen, auf die die vom Anrufer gegebene Beschreibung hinsichtlich der Bekleidung zutraf. Die Personalien des 29-Jährigen wurde aufgenommen und überprüft. Ob er mit dem Geschehen etwas zu tun hat, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen.Im Zuge der ersten Ermittlungen vor Ort kam ein Fährtensuchhund zum Einsatz und konnte eine Spur zum Stadtbad, dann weiter zu den Wohnhäusern an der Mühlenstraße/Brückenstraße verfolgen. Dort verlor sich die Spur. Nach Aussage des Zeugen trugen die vier Gestalten Capes in Camouflage-Muster. Einen konnte er näher beschreiben: bekleidet mit dunklem Hoodie, Regencape in Tarnfarbe, eine weite, beigefarbene Hose, helle Schuhe sowie eine dunkle Wollmütze. Auffällig am Rad der Person war der weiße Sattel und ein grünes Licht. Eine zweite Person war mit BMX-Rad unterwegs und hatte einen großen schwarzen Rucksack dabei.Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung insbesondere durch Hinweise zu den Tätern. Wer kennt die beschriebene Person? Wem ist in der Nacht zum Sonntag im Tatortbereich etwas aufgefallen, was mit den Feststellungen im Zusammenhang stehen könnte? Wem sind die Radfahrer in ihrer tarnfarbenen Kleidung in der Nacht zum Sonntag (7. Januar 2018) aufgefallen? Hinweise in diesem Fall erbitten die Ermittler des Polizeireviers Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102. (Ki)

OT Zentrum – Nachtwächter gesucht!

(110) Zwischen Freitag, gegen 12 Uhr, und Montag, gegen 8 Uhr, entwendeten Diebe den Nachtwächter von der Weihnachtspyramide auf dem Neumarkt. Unbekannte hatten die Figur abgerissen und anschließend mitgenommen. Der Sachschaden wird auf ca. 1 500 Euro geschätzt. (sb)

OT Zentrum – Ein Dutzend Keller aufgebrochen

(111) Dass in 12 Kellern eines Mehrfamilienhaus in der Theaterstraße Einbrecher zugange gewesen sind, wurde am Sonntagabend bemerkt. Eine Mieterin stellte zunächst einen Einbruch in ihren und dann Einbrüche in elf andere Mieterkeller fest. Ein weiterer Keller wurde versucht aufzubrechen. Der Tatzeitraum geht zurück bis Neujahr. Ob bzw. was aus den Kellerabstellräumen gestohlen wurde, stand am Sonntagabend noch nicht fest. Auch zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (Ki)

OT Altchemnitz – Erdgeschosswohnung im Visier von Einbrechern

(112) Eine Erdgeschosswohnung in der Comeniusstraße wurde zwischen dem 4. und dem 7. Januar 2018 von Einbrechern heimgesucht. Vermutlich kamen die Täter bei Dunkelheit, denn als die Bewohnerin am Sonntagnachmittag nach Hause kam, brannte in fast allen Zimmern Licht. Nachdem die Einbrecher die Balkontür gewaltsam geöffnet hatten, wurden die Räume durchsucht. Die Beute fiel mager aus: 30 Euro Bargeld, einige Abzeichen und DDR-Geld im Gesamt von rund 50 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt. (Ki)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

DAKAR 2018 PEUGEOT ÜBERNIMMT DIE FÜHRUNG BARREDA SETZT EIN ZEICHEN

DAKAR 2018 PEUGEOT ÜBERNIMMT DIE FÜHRUNG BARREDA SETZT EIN ZEICHEN

Im Fokus:

<p style=“text-align: justify;“>Nach dem kurzen Prolog am Samstag bekamen die Teilnehmer der Rallye Dakar am Sonntag zum ersten Mal einen Vorgeschmack auf die Macht der Dünen in der Ica-Wüste nahe Pisco. Auf der zweiten Etappe der Rallye in Peru dominierte der Offroad-Anteil. 90 Prozent der Stage wurde ohne Piste im freien Gelände gefahren. Die 267 Kilometer lange Herausforderung erforderte große Navigationsqualitäten, speziell bei den Fahrern der Autokategorie, die zum ersten Mal seit über 20 Jahren eine Etappe auf der Dakar eröffneten. Im Normalfall legen die Motorradfahrer die ersten Spuren in den Sand. Am Ende hatten die Peugeot-Fahrer nach einer eher enttäuschenden ersten Etappe die Nase vorn.

Das Wesentliche:

Es war Ex-Motorradchampion Cyril Despres, der die zweite Etappe für sich entscheiden konnte – sein zweiter Etappensieg bei einer Dakar in der Autokategorie. Am Ende konnte er sich damit auch an die Spitze des Gesamtklassements katapultieren. Allerdings nur mit einem 27-Sekunden-Vorsprung vor seinem Teamkollegen Stéphane Peterhansel, der sich durch einen zweiten Platz in der heutigen Etappe auf die identische Position im Klassement setzen konnte. Mit Platz 3 komplettierte Sébastien Loeb das Peugeot-Trio am heutigen Tag. Auch in der Motorradklasse gab es einen Wechsel in der Gesamtwertung. In der zweiten Hälfte der Etappe konnte sich Joan Barreda an die Spitze setzen. Er führt drei Minuten vor Adrien van Beveren. Bei den Quads holte sich Ignacio Casale schon den zweiten Etappensieg und in der Truck-Kategorie setzt sich Titelverteidiger Eduard Nikolaev bereits nach zwei Etappen deutlich von seinen Verfolgern ab.

Aus deutscher Sicht erfreulich:

Giniel de Villiers mit seinem deutschen Co-Piloten Dirk von Zitzewitz leisteten sich bei den schwierigen Bedingungen des Tages keinen Fehler und stabilisieren damit Platz drei im Klassement. Das hessische X-raid MINI-Team hat eine lange Nacht vor sich, nachdem sowohl der Amerikaner Bryce Menzies als auch seine Teamkollegen Yazeed Al-Rajhi und Boris Garafulic in Unfälle verwickelt waren. Menzies ist mit dem neu entwickelten Buggy nicht mehr im Rennen, seine Kollegen im MINI-Team schafften es erst nach langen Reparaturpausen. Der deutsche Amateur Markus Walcher schlägt sich bei seiner ersten Dakar hervorragend und wird heute trotz Festfahrens im tiefen Sand 50ter.

Glanzleistung des Tages:

Jonathan Barragán, der aus der Welt des Motocross zur Dakar-Familie gestoßen ist, etabliert sich als bester Rookie im Feld der starken Motorrad-Konkurrenz. Der Biker aus Madrid kommt nur drei Sekunden hinter dem Champion von 2016, Toby Prize, ins Ziel und nimmt es damit bereits mit den Großen des Sports auf.

Größter Rückschlag:

Ein Albtraum-Szenario erlebte der gestrige Etappengewinner Nasser Al-Attiyah, nachdem er heute den schwierigen Job übernehmen musste, die Piste zu eröffnen. Bereits nach 15 Minuten plagten seinen Co-Piloten Matthieu Baumel große Magenprobleme. Nasser musste immer wieder kurz anhalten und verlor in der Stage rund 15 Minuten auf die Peugeot-Konkurrenz.

Statistik des Tages:

John Barreda versucht sich immer noch an seinem ersten Dakar-Gesamtsieg, aber heute hat er wieder bewiesen, dass er zu den schnellsten Piloten in der Geschichte der Rallye gehört. Der Spanier erreichte seinen 20. Etappensieg und liegt in der Statistik damit nur noch hinter den mehrfachen Dakar-Siegern Despres und Peterhansel (33), Arcarons (27), Coma (25) und Auriol (24).

Zitat des Tages:

Sébastien Loeb: „Ich glaube wir sind eine ordentliche Zeit gefahren und da wir morgen nicht die Stage eröffnen müssen, sollte alles im grünen Bereich sein. Wir folgen immer den Spuren, selbst wenn wir manchmal glauben, dass es nicht die richtigen sind. Unser Ziel ist es, Peru in einem Stück zu erreichen. Außerdem wollen wir vermeiden einen Wegpunkt zu verpassen, was leicht passieren kann und viel Zeit kostet.“

Quelle: Rallye Dakar

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

 

DAKAR 2018 PEUGEOT ÜBERNIMMT DIE FÜHRUNG BARREDA SETZT EIN ZEICHEN 5
Einbrüche in Zwickau und Reichenbach

Einbrüche in Zwickau und Reichenbach

Einbruch in EinfamilienhausZwickau, OT Rottmannsdorf – (rl) Auf Bargeld und Schmuck hatten es Einbrecher abgesehen, die im Zeitraum von Samstagabend zu Sonntagmittag ein Einfamilienhaus an der Grundstraße heimsuchten. Um in das Haus zu gelangen schlugen die Täter eine Scheibe ein. Im Haus selbst wurde alles durchwühlt. Der angerichtete Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Beute hat einen Wert von mehreren tausend Euro.Einbruch in BesucherbergwerkReichenbach, OT Rotschau – (rl) Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag suchten Einbrecher das Besucherbergwerk am Alaunwerk heim. Sie demontierten mehrere LED-Strahler und ließen sie mitgehen. Im Bergwerk wurden noch mehrere Feuerlöscher geleert. Die Strahler hatten einen Wert von 300 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbrüche in Zwickau und Reichenbach 7
Seite 1 von 3
1 2 3