Einbrüche und Sachbeschädigung im Bereich Plauen und Vogtland

Einbrüche und Sachbeschädigung im Bereich Plauen und Vogtland

Sachbeschädigung an Pkw

Plauen – (ow) Auf der Bismarckstraße haben unbekannte Täter am Neujahrstag, zwischen 1 Uhr und 22:20 Uhr von einem silbernen Pkw Mercedes den Mercedesstern entwendet und den Lack der Beifahrertür zerkratzt. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. An der Fahrzeugtür entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.Auf der Seestraße wurde am Neujahrstag, zwischen 2 Uhr und 13 Uhr von zwei ordnungsgemäß abgestellten Fahrzeugen jeweils der rechte Außenspiegel von Unbekannten abgetreten. Insgesamt entstand am Pkw Fiat und am Skoda Fabia ein Sachschaden von etwa 400 Euro.Wer Hinweise zur Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Wohnungseinbruch – zwei mutmaßliche Täter gestellt

Plauen – (ow) Nach einem Zeugenhinweis wurden am Montagabend zwei mutmaßliche Einbrecher in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Julius-Fucik-Straße gestellt. Die beiden 24 und 30 Jahre alten polizeibekannten Männer waren beobachtet worden, wie sie in die Wohnung eingedrungen waren. Bei ihnen wurde mutmaßliches Diebesgut gefunden, u. a. Handys, Computer und Computertechnik. Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Der 30-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Höhe der eingetretenen Diebstahls- und Sachschäden steht derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

In Bäcker- und Fleischerfilliale eingebrochen

Adorf – (ow) Zwischen Samstagabend und Dienstagfrüh verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in die in einem Discounter an der Elsterstraße einliegenden Filialen eines Bäckers und eines Fleischers. Diese durchsuchten sie nach Bargeld und entwendeten eine geringe vierstellige Bargeldsumme. Außerdem richteten die Unbekannten Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro an.Wer Hinweise zur Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Fenster beschädigt

Markneukirchen – (ow) Auf der Plauenschen Straße wurden durch einen unbekannten Täter zwischen Silvester und Neujahr, 11 Uhr zwei Fenster eines Einfamilienhauses vermutlich durch in Deutschland nicht zugelassene Silvesterböller beschädigt. Der entstandene Sachschaden an den Fenstern beläuft sich auf etwa 500 Euro. Wer Hinweise zur Identität des Täters geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Zigarettenautomat gesprengt

Oelsnitz – (ow) Zu Neujahr, zwischen 2:30 Uhr und 2:35 Uhr wurde am Postberg ein Zigarettenautomat durch unbekannte Täter gesprengt. Anschließend wurde der gesamte Inhalt an Zigaretten und Bargeld entwendet. Der entstandene Diebstahlschaden ist derzeit nicht bekannt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Wer Hinweise zur Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Büroräume

Auerbach, OT Rebesgrün – (ow) In der Zeit von Montag, 13 Uhr bis Dienstag, gegen 6 Uhr drangen Unbekannte gewaltsam in Büroräume an der Alten Falkenstein Straße ein und durchsuchten diese. Dabei ist ein nur geringer Diebstahlsschaden entstanden. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt.Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Werkzeug aus Pkw gestohlen

Reichenbach – (ow) Aus einem VW Caddy, welcher auf der Weinholdstraße in Höhe der Einmündung zur Humboldtstraße abgestellt war, sind Unbekannte zwischen Montagvormittag und Dienstagmorgen eingebrochen. Aus dem Fahrzeug stahlen sie verschiedene Werkzeuge, u. a. einen Akkuschrauber. Die Höhe des Entwendungssowie Sachschadens steht noch nicht fest.Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Zigarettenautomat geplündert

Rodewisch – (ow) Am Neujahrstag, in der Zeit von 1 Uhr bis 9:30 Uhr, wurde auf der Schlossinsel an der Schlossstraße ein Zigarettenautomat aufgehebelt und die Geldkassette sowie Zigaretten entwendet. Die Höhe des entstandenen Schadens ist gegenwärtig nicht bekannt. Wer Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Zigarettenautomat gesprengt

Rodewisch – (ow) In der Nacht des Jahreswechsels wurde gegen 2 Uhr festgestellt, dass der Zigarettenautomat an der ehemaligen Gaststätte „Goldener Hirsch“ an derBrauereistraße (B 169) gesprengt worden war. Es fehlten augenscheinlich Zigaretten in nicht bekanntem Unfang sowie die Geldkassette. Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.Wer Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Grill auf Bolzplatz beschädigt

Auerbach – (ow) Vermutlich in der Nacht zum Montag zerstörten unbekannte Täter mit Pyrotechnik den Steingrill auf dem Bolzplatz an der Zeppelinstraße. Der Schaden wird auf 150 Euro geschätzt.Wer Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbrüche und Sachbeschädigung im Bereich Plauen und Vogtland 1
Gefährliche Körperverletzung in Oelsnitz

Gefährliche Körperverletzung in Oelsnitz

Oelsnitz – (ow) Nach einer verbalen Auseinandersetzung wurde am Neujahrstag, gegen 7 Uhr auf der Untermarxgrüner Straße in Höhe der Einmündung Am Steinbruch ein 25-Jähriger durch einen unbekannten Mann mehrmals ins Gesicht geschlagen, bis er zu Boden ging. Durch die Schläge und Tritte wurde der 25-Jährige verletzt, so dass sich eine stationäre Behandlung im Krankenhaus notwendig machte. Ebenfalls erhielt der zu Hilfe eilende 27-jährige Freund des Geschädigten von dem Unbekannten einen Schlag ins Gesicht. Der 27-Jährige beschrieb den Unbekannten vom Alter her als etwa Mitte 20. Zudem sei er etwa 175 bis 180 Zentimeter groß und mit einem blauen Kapuzenshirt bekleidet gewesen. Er habe sich nach den Attacken stadtauswärts in Richtung Aldi-Markt entfernt.Wer Hinweise zur Identität des Täters geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Gefährliche Körperverletzung in Oelsnitz 3
Einbrüche und Sachbeschädigungen im Landkreis Zwickau

Einbrüche und Sachbeschädigungen im Landkreis Zwickau

Hauseingangstüren beschädigt

Zwickau, OT Marienthal – (cs) In der Nacht zu Dienstag haben zwei Unbekannte mehrere Sachbeschädigungen in der Marienthaler Straße verursacht. Die Täter haben die Verglasung an insgesamt vier Hauseingangstüren eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Sprengung eines Zigarettenautomaten

Kirchberg – (cs) Am Silvesterabend wurde durch unbekannte Täter ein Zigarettenautomat auf der Leutersbacher Straße gesprengt und komplett entleert. Durch die Explosion wurden einzelne Teile des Automaten im Umkreis von circa acht Metern verteilt. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Einbruch und Diebstahl bei Tankstelle

Kirchberg – (cs) In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte gewaltsam in das Gelände und ins Gebäude einer Tankstelle in der Christoph-Graupner-Straße eingebrochen. Die Täter entwendeten Zigaretten in noch nicht beziffertem Wert. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Sachbeschädigungen

Kirchberg – (cs) In der Zeit von Sonntagabend bis Montagmittag haben Unbekannte eine Schaufensterscheibe auf der Auerbacher Straße beschädigt. Außerdem zerkratzten die Täter auch noch angrenzende Werbeträger. Der entstandene Schaden beträgt circa 2.300 Euro. Zeugenhinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Glascontainer gesprengt

Crimmitschau – (cs) In der Silvesternacht haben Unbekannte diverse Pyroartikel in einen Container für Glas auf der Straße „Unter den Weiden“ eingeworfen. Die Täter zerstörten damit den Container aus Kunststoff. Die dabei entstandenen Splitter wurden im Umkreis von sechs Metern verteilt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.Zeugenhinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Pkw beschädigt

Crimmitschau – (cs) In der Silvesternacht haben Unbekannte in der Poststraße einen Pkw Renault beschädigt. Die Täter traten oder schlugen gegen den Außenspiegel. Dadurch klappte der Spiegel ein und das Glas löste sich aus der Halterung. Das Spiegelglas konnte glücklicherweise ohne Beschädigung wieder eingesetzt werden. Zeugenhinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Einbruch in zwei Pkw

Limbach-Oberfrohna – (cs) In der Zeit von Samstagmittag bis Montagmittag brachen Unbekannte in gleich zwei Pkw ein, die in einer Tiefgarage an der Albert-Einstein-Straße abgestellt waren. Die Täter schlugen die Scheiben bei einem Pkw Skoda und einem Pkw Fiat ein, entwendeten einen Laptop im Wert von etwa 1.000 Euro und eine Dashcam im Wert von ungefähr 60 Euro. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 600 Euro.Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Sachbeschädigung an Pkw

Lichtenstein – (cs) In der Silvesternacht traten unbekannte Täter gegen den rechten Außenspiegel eines Pkw Toyota, welcher an der Schulstraße geparkt war. Der Spiegel wurde dadurch abgerissen. Der entstandene Sachschaden wird auf 250 Euro geschätzt. Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Einbruch in Gartenanlage

Glauchau – (cs) In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde durch Unbekannte in mehrere Gärten in einer Gartenanlage an der Zimmerstraße eingebrochen. Das Diebesgut waren Elektromaterial, ein Bollerwagen und Gartengeräte. Nach bisherigen Ermittlungen entstand ein Gesamtschaden von circa 1.000 Euro.Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

In Baumarkt eingebrochen

Meerane – (cs) In der Zeit von Samstagabend bis Dienstagfrüh drangen Unbekannte in einen Baumarkt an der Guteborner Allee ein. Die Täter beschädigten einen Zaun und entwendeten 39 Gasflaschen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbrüche und Sachbeschädigungen im Landkreis Zwickau 5
Chemnitz Stadtgebiet – Mehrere Wohnungseinbrüche gemeldet/Zeugin sah Täter flüchten

Chemnitz Stadtgebiet – Mehrere Wohnungseinbrüche gemeldet/Zeugin sah Täter flüchten

Im Verlaufe des Neujahrstages wurden mehrere Einbrüche in Wohnräume angezeigt.Es handelt sich um vier Einbrüche in Erdgeschosswohnungen in der Lerchenstraße, der Agricolastraße, der Hoffmannstraße und in der Irkutsker Straße sowie um einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Kleinolbersdorfer Straße.In der Lerchenstraße hatte man sich durch Aufhebeln der Balkontür Zutritt zu der unbewohnten, jedoch möblierten Wohnung verschafft und diese durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, steht nicht fest. Eine Anwohnerin hatte die offen stehende Balkontür bemerkt und dies am Nachmittag des 1. Januar 2018 der Polizei gemeldet.Ebenfalls über den Balkon, jedoch durch die eingeschlagene Balkontürscheibe, sind Unbekannte in eine Wohnung in der Agricolastraße eingedrungen, als dessen Bewohner nicht anwesend war.Eine Hundehalterin sah am 1. Januar 2018, kurz nach 6 Uhr, beim Gassi gehen zwei dunkel gekleidete Männer vom Balkon dieser Wohnung steigen und in Richtung Hoffmannstraße laufen. Allerdings schenkte sie beidem keine weitere Beachtung. Zuvor war der Frau ein vor dem Haus stehender Mann aufgefallen. Es ist zu vermuten, dass dieser „Schmiere“ stand. Auf dem Rückweg lief die Frau erneut an dem Haus vorbei und sah die betreffende Balkontür offen stehen und Licht brennen. Erst am Nachmittag, nachdem die Frau einem Familienmitglied von ihrer Beobachtung erzählt hatte, informierte sie auf dessen Rat hin die Polizei. Ob die Täter aus der Wohnung etwas mitgenommen haben, muss noch ermittelt werden.Den Einbruch in der Irkutsker Straße entdeckten aufmerksame Nachbarn in der Neujahrsnacht. Beim Anruf ihrer Nachbarin zum neuen Jahr wurde die Familie stutzig. Denn man hatte zuvor am benachbarten Balkonfenster Licht gesehen. Beim Nachschauen bemerkten sie die offen stehende Balkontür der Nachbarswohnung. Als die Polizei vor Ort kam und mit einem bei anderen Nachbarn hinterlegten Schlüssel die Wohnung betreten wollte, war von innen die Sicherungskette vorgelegt. Offenbar waren die Täter auf Nummer sicher gegangen, um nicht überrascht zu werden. Zur Diebesbeute und zum Sachschaden liegen noch keine Informationen vor.In der Hoffmannstraße wurde gegen 9.30 Uhr ein Wohnungseinbruch bemerkt. Hier war zunächst die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses und dann die Tür einer Erdgeschosswohnung gewaltsam geöffnet worden. In den Wohnräumen fanden die Täter Bargeld, einen Laptop und Schmuck im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Der Sachschaden wird auf rund 600 Euro geschätzt.Das neue Jahr hatte für eine Familie in der Kleinolbersdorfer Straße keinen guten Anfang. Als sie gegen 2.15 Uhr nach Hause kam, stellte sie zunächst eine aufgebrochene Terrassentür und dann fehlendes Bargeld und eine ebenso fehlende Kamera im Gesamtwert von einigen hundert Euro fest. Bei der polizeilichen Tatortarbeit kam auch ein Fährtensuchhund zum Einsatz.Die Polizei bittet dringend darum, schnellstmöglich zum Telefon zu greifen und den Polizeinotruf 110 zu wählen, wenn solch außergewöhnliche Beobachtungen wie die vom Balkon kletternden Männer o.ä. gemacht werden. Wie die Medieninformation Nr. 2 vom heutigen Tage zeigt, hat die Polizei dann die Chance, Täter auf frischer Tat zu stellen und ihnen die beobachtete Tat und auch andere Taten nachzuweisen. (Ki)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

 

Chemnitz Stadtgebiet – Mehrere Wohnungseinbrüche gemeldet/Zeugin sah Täter flüchten 7
Chemnitz OT Altendorf/OT Bernsdorf – Rascher Ermittlungserfolg/Einbrecher in beschleunigtem Verfahren zu Haftstrafen verurteilt

Chemnitz OT Altendorf/OT Bernsdorf – Rascher Ermittlungserfolg/Einbrecher in beschleunigtem Verfahren zu Haftstrafen verurteilt

(18) Über einen versuchten Einbruch in eine Erdgeschosswohnung am 22. Dezember 2017 in der Pappelstraße und die darauf folgende Inhaftierung zweier tatverdächtiger Männer (30, 33) berichtete die Pressestelle am 27. Dezember 2017 in der Medieninformation Nr. 664, Meldung 664.

Dank der akribischen und zielgerichteten Arbeit des zuständigen Kommissariats der Kriminalpolizei sowie der Chemnitzer Staatsanwaltschaft konnte den beiden Beschuldigten am vergangenen Freitag am Amtsgericht Chemnitz ein beschleunigtes Verfahren* gemacht werden. In diesem wurde der 30-Jährige zu einer Haftstrafe von sieben Monaten, der 33-Jährige zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt. Beide Freiheitsstrafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Während der 30-Jährige das Gericht anschließend wieder verlassen durfte, klickten noch im Verhandlungssaal beim 33-Jährigen erneut die Handschellen. Denn im Zuge der Ermittlungen ergab sich gegen ihn der dringende Tatverdacht, zusammen mit mindestens einem mutmaßlichen Komplizen auch einen Einbruch in ein Einfamilienhaus am 7. Dezember 2017 in der Kappelbachgasse (siehe Medieninformation Nr. 628, Meldung 4384) begangen zu haben. Der Hauseigentümer hatte an diesem Tag die Einbrecher überrascht, später den Diebstahl von Bargeld, zwei Handys, einer Kamera und Schmuck feststellen müssen. Der Gesamtschaden bei diesem Einbruch wurde auf rund 9 000 Euro geschätzt.

Demzufolge wurde auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft erneut Haftbefehl gegen den 33-Jährigen gestellt, welchem durch eine Ermittlungsrichterin stattgegeben wurde. Der Mann befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen in diesem Fall des Einbruchsdiebstahls dauern an. Überdies wird parallel dazu geprüft, ob der 33-Jährige und auch der 30-Jährige als Tatverdächtige für weitere vergleichbare Taten im Zuständigkeitsbereich der PD Chemnitz in Betracht kommen. (Ry)*Diese Art des Verfahrens, das ausschließlich an einem Amtsgericht durchgeführt werden kann, dient der schnellen Abwicklung von Strafverfahren, deren Sachverhalte einfach gelagert sind oder es an der Beweislage keinerlei Zweifel gibt. Die Ladungsfrist beträgt dabei lediglich 24 Stunden. Die Anklage kann auch mündlich erhoben werden. Freiheitsstrafen über ein Jahr dürfen im beschleunigten Verfahren nicht ausgesprochen werden.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz OT Altendorf/OT Bernsdorf – Rascher Ermittlungserfolg/Einbrecher in beschleunigtem Verfahren zu Haftstrafen verurteilt 9
Seite 1 von 3
1 2 3