Johanngeorgenstadt (ots) – Mehr als 300 Feuerwerkskörper mit einer Gesamtmasse von etwa 15 kg fanden Bundespolizisten in einem Pkw Peugeot mit niederländischen Kennzeichen, als sie diesen am gestrigen Samstagvormittag in Johanngeorgenstadt kontrollierten. Die gefährliche Fracht befand sich in drei Hartschalenkoffern sowie lose im Fahrzeug.

Die beiden niederländischen Insassen im Alter von 23 und 28 Jahren gaben gegenüber den Beamten an, die Gegenstände in Tschechien für eine private Party in ihrer Heimat erworben zu haben. Allerdings verfügte ein Teil der Pyrotechnik entweder nicht über die erforderliche CE-Prüfkennzeichnung oder gehörte zu den Kategorien F3 oder F4, für die eine behördliche Erlaubnis vonnöten ist, um damit umgehen zu dürfen.

Das gesamte Feuerwerk wurde eingezogen. Den Abtransport der brisanten Ladung übernahmen Spezialkräfte des Entschärfungsdienstes der Bundespolizei mittels eines dafür speziell vorgesehenen Fahrzeuges. Die Kosten dieser Fahrt sowie die der Vernichtung dieser illegalen Pyrotechnik haben die beiden Verursacher zu tragen.

Daneben erstatteten die Einsatzkräfte gegen beide Beschuldigte Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!