Pole ohne Fahrerlaubnis erwischt  – BAB 72, Oelsnitz, OT Taltitz

Pole ohne Fahrerlaubnis erwischt – BAB 72, Oelsnitz, OT Taltitz

BAB 72, Oelsnitz, OT Taltitz – (AH) Beamte der Autobahnpolizei kontrollierten am Freitagabend auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage Vogtland Süd einen Kleintransporter mit Anhänger. Dabei stellten sie fest, dass der 40 Jahre alte, polnische Fahrer nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis war. Bei intensiverer Prüfung wurde außerdem bekannt, dass gegen den Polen ein Haftbefehl bestand. Durch Zahlung einer dreistelligen Geldstrafe konnte der Mann eine Ersatzfreiheitsstrafe von 10 Tagen abwenden.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Pole ohne Fahrerlaubnis erwischt - BAB 72, Oelsnitz, OT Taltitz 1
Beschädigte Bahnbrücke in Crimmitschau

Beschädigte Bahnbrücke in Crimmitschau

Crimmitschau – (AH) Am Freitag gegen 10:35 Uhr wollte ein 49-Jähriger mit einem Lkw MAN einer Entsorgungsfirma in der Hainstraße die Bahnunterführung durchfahren. Dabei beachtete er die zulässige Durchfahrtshöhe nicht und blieb mit der auf dem Fahrzeug montierten Müllpresse in der Brücke hängen. Der entstanden Schaden wird mit 4.000 Euro beziffert. Nach erfolgter Prüfung des Bauwerkes durch Bundespolizei und Notfallmanager der Deutschen Bahn konnte die Bahnbrücke für den regulären Fahrverkehr aber weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00 BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Beschädigte Bahnbrücke in Crimmitschau 3
Raubdelikt in Zwickau

Raubdelikt in Zwickau

Zwickau – (AH) Zwischen zwei Ausländern soll es am Freitagabend zu einem Raubdelikt gekommen sein. In einer Wohnung in der Marienthaler Straße wollte ein 17 Jahre alter pakistanischer Asylbewerber einem 19jährigen Iraker ein Mobiltelefon verkaufen. Dabei gerieten beide in Streit, worauf der Iraker das Handy an sich nahm, ohne den Kaufpreis zu zahlen. Vielmehr schlug er dem Pakistani ins Gesicht, drohte ihm mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Aus Angst vor weiteren Repressalien übergab der 17-Jährige einen zweistelligen Bargeldbetrag und verließ die Wohnung. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Raubdelikt in Zwickau 5
Elin Kolev wird Ehrenkünstler im König Albert Theater Bad Elster!

Elin Kolev wird Ehrenkünstler im König Albert Theater Bad Elster!

Urkundenübergabe im Rahmen des Symphoniekonzerts der Gedenktage „Reformation & Mendelssohn“

Bad Elster/CVG. Im Zuge des großen Symphoniekonzerts als großer Festveranstaltung der Gedenktage „Reformation & Mendelssohn“ wurde heute der junge, 20-jährige Stargeiger Elin Kolev aus Zwickau zum Ehrenkünstler des König Albert Theaters Bad Elster ernannt. Die Urkunde dazu erhielt er bei der Konzerteinführung im Theater vom Intendanten des Hauses und Chefdirigenten der Chursächsischen Philharmonie, GMD Florian Merz. “Mit dieser Auszeichnung möchten wir Elin Kolev als bedeutendes Nachwuchstalent unseres Kulturaums Vogtland-Zwickau würdigen, da er durch seine besondere künstlerische Ausstrahlung und vor allem durch sein persönliches Engagement und die damit verbundene Begeisterung für klassische Musik die Kultur- Festspielstadt Bad Elster zum Wohle der Region generationsverbindend bereichert” erklärt Merz und ergänzt: “Es ist uns dabei ein Bedürfnis, ihm dafür im Namen des Theaterpublikums und ganz Bad Elsters offiziell Danke zu sagen.”

Das König Albert Theater Bad Elster ist eines der prachtvollsten Hoftheater überhaupt und blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Seit den Anfängen des Theaterbetriebs gastierten in Bad Elster regelmäßig »chursächsische« Kulturpartner wie das Königliche Hoftheater Dresden (heutige Semperoper und Staatsschauspiel), die Sächsische Staatskapelle Dresden, die Hoftheater aus Altenburg und Gera, die Dresdner Philharmonie, die Landesbühnen Sachsen und viele mehr, wobei diese das Haus nachhaltig mit ihrer Repertoirevielfalt prägten. Die erstmals in der Spielzeit 2009/2010 verliehene Ehrenkünstlerschaft des Theaters erhielten außerdem u.a. die Publikumslieblinge Wolfgang Stumph, Matthias Grünert, Johannes Heesters, Rolf Hoppe, Jan Vogler, Tom Pauls, Hugo Strasser, Ute Freudenberg, Dr. Nike Wagner, Midori (USA), Heinz-Rudolf Kunze, Ute Lemper und die Semperoper Dresden. Seit dem Jahr 2015 ist das König Albert Theater Bad Elster zudem ein fester Bestandteil der Europastraße der historischen Theater und somit ein wichtiger kulturtouristischer Leuchtturm Mitteldeutschlands. Aufgrund des herausragenden, ganzjährigen Spielplanes ist das König Albert Theater heute zur bedeutendsten Veranstaltungsstätte der Region avanciert, welche dem Kulturleben des Vogtlandes, Sachsens sowie der Euregio Egrensis entscheidende Impulse verleiht. | www.koenig-albert-theater.de

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Chemnitz OT Altchemnitz/Adelsberg – Ein – und Mehrfamilienhäuser angegriffen

Chemnitz OT Altchemnitz/Adelsberg – Ein – und Mehrfamilienhäuser angegriffen

Unbekannte Täter nutzten den Freitag, zwischen 6.30 Uhr und 15:30 Uhr, um ein Mehrfamilienhaus auf der Altchemnitzer Straße heimzusuchen. Sie brachen zwei Wohnungen im Haus auf und durchsuchten diese nach verwertbaren Dingen, allerdings wurden sie nur in einer fündig. Aus dieser entwendeten sie elektronische Geräte. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt, der Diebstahlschaden beträgt 200 Euro. In Adelsberg schlugen die Täter bei Einfamilienhäusern gleich zweimal zu. In der Otto-Thörner-Straße nutzten die unbekannten Täter die Zeit zwischen 16:30 Uhr und 21:50 Uhr um über ein Fenster, welches gewaltsam geöffnet wurde, in das Haus zu gelangen. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten, um den Tatort mit Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro zu verlassen. Auch auf der Barbussestraße war die Dunkelheit der Freund der Diebe. Sie nutzten die Zeit zwischen 18:35 Uhr und 20:50 Uhr um über ein Fenster ins Haus zu gelangen, nachdem sie an der Terrassentür gescheitert waren. Allerdings vertrieb die aktivierte Alarmanlage die Täter, bevor sie fündig werden konnten. Der Sachschaden ist bisher noch nicht bekannt.(Hi)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Chemnitz OT Altchemnitz/Adelsberg – Ein – und Mehrfamilienhäuser angegriffen 7