Langenbernsdorf, OT Trünzig – (am) Am Mittwoch, gegen 8 Uhr fand ein Zeuge drei Pferde, darunter zwei Ponnys und ein sog. Schweres Warmblut, leblos auf einer Pferdekoppel nahe der Straße Am Walde. Wie nun das Untersuchungsergebnis (Labor) am heutigen Abend ergab, haben die Tiere, nach momentanem Erkenntnisstand, Eibe gefressen. Dies hat mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Vergiftung der Pferde und schließlich zu ihrem Tod geführt. Bislang ist unklar, wie die Tiere an derartiges Baumwerk gelangen konnten. Laut Aussagen der Geschädigten sind vor Ort keine Eiben vorhanden. Letztmalig wurden die Tiere wohlbehalten am Dienstag, gegen 19 Uhr auf der Koppel gesehen.Nun sucht die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020 Zeugen, die Hinweise zum Tod der Tiere geben können, womöglich auch, ob die Tiere durch (fremde) Personen gefüttert wurden bzw. es in diesem Zusammenhang auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen, in der Zeit von Dienstag, 19 Uhr bis Mittwoch, 8 Uhr, im Bereich der Koppel gegeben hat.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!