Einbrüche und Diebstähle in der Region Zwickau

Einbrüche und Diebstähle in der Region Zwickau

Einbrecher in GartenanlageZwickau – (am) Einbrecher waren in der Zeit von Montagnachmittag bis Mittwochmittag in der Kleingartenanlage an der Erich-Mühsam-Straße zugange. Sie stahlen aus einer von vier angegriffenen Gartenlauben Kleingeld und Zigaretten. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 100 Euro. Hinweise zu den Unbekannten bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580.Einbruch

Werdau – (am) Unbekannte warfen in der Zeit von Freitagmittag bis Mittwochmorgen am Landratsamt an der Königswalder Straße zwei Fensterscheiben ein und öffneten eines davon. Gestohlen wurde, nach derzeitigen Erkenntnissen, nichts. Sachschaden: ca. 2.500 Euro. Hinweise zu den Einbrechern bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 6020

Automaten aufgehebelt

Werdau – (am) Drei Staubsaugerautomaten an der Greizer Straße wurden in der Zeit von Dienstag, 23:30 Uhr bis Mittwoch, 4:30 Uhr durch Unbekannte aufgehebelt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020.

Zaunfelder entwendet

Kirchberg, OT Saupersdorf – (am) 21 Zaunfelder (Gesamtlänge: ca. 50 Meter) eines Doppelstab-Mattenzaunes wurden durch Unbekannte an der Auerbacher Straße (Vorhaltebecken), in der Zeit vom 28. September bis Mittwoch, entwendet. Stehlschaden: ca. 2.500 Euro. Außerdem wurden ca. 15 Zaunfelder der Regenwasseranlage an der Lengenfelder Straße (Wolfersgrün) zum Abtransport bereit gelegt. Hinweise zu den Dieben oder zum Abtransport genutzten Fahrzeugen bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Einbruch in Firmenräume

Limbach-Oberfrohna – (am) In Firmenräume an der Johann-Esche-Straße drangen Unbekannte in der Zeit von Freitag, 23 Uhr bis Dienstag, 21:40 Uhr ein. Sie stahlen eine noch unbekannte Anzahl Vierkantprofile aus Kupfer (Länge: je ein Meter). Der Stehlschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise zu den Einbrechern bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00 BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbrüche und Diebstähle in der Region Zwickau 1
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten – Unfallflucht    Callenberg, OT Falken

Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten – Unfallflucht Callenberg, OT Falken

Callenberg, OT Falken – (am) Ein Kradfahrer (18) ist am Mittwoch, gegen 6:15 Uhr auf der Rathausstraße unterwegs gewesen, wobei ihm in einer Kurve ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf seiner Fahrbahn entgegenkam, so dass der 18-Jährige ausweichen musste. Dadurch geriet das Krad an den Bordstein, so dass der junge Mann stürzte. Der 18-Jährige wurde schwer verletzt und in das Krankenhaus eingeliefert. Der unbekannte Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher und dessen Fahrzeug bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten - Unfallflucht Callenberg, OT Falken 3
Geldbörse und Handy aus Auto gestohlen

Geldbörse und Handy aus Auto gestohlen

Wilkau-Haßlau – (am) Diebe machten sich in der Zeit von Dienstag, 17 Uhr bis Mittwoch, 6:15 Uhr an einem Ford Focus am Sachsenplatz zu schaffen. Sie schlugen die Scheibe der Fahrertür ein und stahlen aus dem Auto die Geldbörse mit Bargeld sowie persönliche Dokumente. Gesamtschaden: ca. 1.000 Euro. Reinsdorf – (am) Auf das Handy hatten es wohl Unbekannte abgesehen, als sie in der Zeit von Dienstag, 21 Uhr bis Mittwoch, 6 Uhr in einen VW Caddy, der im Bereich Lössnitzer Straße/Schlachtstraße parkte, einbrachen. Das sichtbar in der Mittelkonsole abgelegte Mobiltelefon wurde entwendet. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 250 Euro. Aus gegebenem Anlass weist die Polizei wiederholt darauf hin – egal ob sichtbar oder „versteckt“ – Wertgegenstände nicht im Fahrzeug zu lassen. Hinweise zu den Dieben bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Geldbörse und Handy aus Auto gestohlen 5
Kart Sport – ADAC Bundesendlauf zu Gast in Wackersdorf

Kart Sport – ADAC Bundesendlauf zu Gast in Wackersdorf

  • WM-Strecke begrüßt beste Piloten der Regionalserien
  • 128 Teilnehmer versprechen spannende Rennen
  • Gleichzeitig fallen die letzten Entscheidungen im ADAC Kart Cup

München. Das Prokart Raceland Wackersdorf ist am kommenden Wochenende Schauplatz des traditionsreichen ADAC Kart Bundesendlaufes. Zum 37. Mal treffen die besten Kartfahrer der vier ADAC Regionalserien Nord, Ost, Süd und West aufeinander und kämpfen in der Oberpfalz um die prestigeträchtigen Siege. Ausgetragen wird der Bundesendlauf in diesem Jahr durch den OC Würzburg e.V.

Die ADAC Regionalserien NAKC, OAKC, SAKC und WAKC bilden die Basis im Kartsport und sind die Vorstufe zum bundesweiten ADAC Kart Masters. Zum Jahresende treffen traditionell die besten Fahrerinnen und Fahrer der vier Regionen zum ADAC Kart Bundesendlauf zusammen und kämpfen um die renommierten Titel. Mit 128 Teilnehmern sind die ausgeschriebenen Klassen Bambini light, Bambini, RK1, World Formula, OK Junior, X30 Junior, X30 Senior, X30 Super, KZ2 und KZ2 Gentlemen auch diesmal hochkarätig besetzt.

Der Austragungsort hätte in diesem Jahr nicht besser gewählt werden können. Erst vor wenigen Wochen waren die weltbesten Kartfahrer zur Schaltkart-Weltmeisterschaft auf dem 1.190 Meter langen Kurs zu Gast. Das Prokart Raceland Wackersdorf gehört zu den modernsten Kartrennstrecken Europas und bietet eine perfekte Kulisse für das Finale der ADAC Regionalserien. Bereits zum 37. Mal findet der ADAC Bundesendlauf statt und war in der Vergangenheit schon mehrmals Ausgangspunkt für erfolgreiche Motorsportkarrieren.

Von den Jüngsten in der Klasse Bambini light (ab 8 Jahre) bis hin zu den renommierten Fahrern in der Schaltkart-Kategorie KZ2 Gentlemen (ab 30 Jahre) starten am kommenden Wochenende alle Altersklassen. Im Jahresverlauf absolvierten die Teilnehmer bis zu sechs Veranstaltungen in ihren Regionen – nur die besten Piloten treffen nun in der Oberpfalz aufeinander und kämpfen an beiden Renntagen um die begehrten Titel.

Bereits am Samstag wird auf dem Kurs in Wackersdorf Rennaction geboten. Nach dem Zeittraining (ab 11:30 Uhr), geht es in 14 Vorläufen (ab 14:05 Uhr) um die Startaufstellungen für die Finalrennen am Sonntag ab 09:45 Uhr.Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Kart Sport - ADAC Bundesendlauf zu Gast in Wackersdorf 7
Raschau-Markersbach/OT Markersbach – Scheune brannte nieder

Raschau-Markersbach/OT Markersbach – Scheune brannte nieder

In die Annaberger Straße (B 101) rief man am Dienstag, gegen 21.45 Uhr, Polizei und Feuerwehr. Aus bisher unbekannter Ursache brannte eine Scheune in der Größe 12 Meter mal 20 Meter. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Das sechs Meter hohe Gebäude brannte komplett nieder. Die Annaberger Straße war bis gegen 2.40 Uhr voll gesperrt. Angaben zur entstandenen Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Am Mittwochmorgen musste die Feuerwehr erneut alarmiert werden, da die Flammen wieder aufloderten. Ein Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei soll zum Einsatz kommen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. (Wo)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Raschau-Markersbach/OT Markersbach – Scheune brannte nieder 9