Eine angemeldete Kundgebung mit dem Thema „Kurdistans Wahlen“ sicherte die Polizeidirektion Chemnitz am Samstag in der Brückenstraße ab. Im Bereich des Karl-Marx-Monuments hatten sich nach Angaben des Veranstalters ab ca. 13.30 Uhr etwa 250 bis 300 Versammlungsteilnehmer eingefunden. Während der Versammlung, die gegen 17 Uhr beendet war, wurden von zwei Teilnehmern (17, 20) Fahnen gezeigt, die nicht zugelassen beziehungsweise verboten waren. Polizeibeamte beschlagnahmten die Fahnen. Gegen den 17-Jährigen und den 20-Jährigen wurden Ermittlungen eingeleitet. Rund 90 Polizeibeamte waren im Einsatz, der bis gegen 17.30 Uhr andauerte. Unterstützt wurden die Chemnitzer Polizisten dabei von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei. (SR)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!