BAB 72/Weischlitz, OT Großzöbern – (ow) Sächsische und tschechische Verkehrspolizisten haben am Mittwochnachmittag in einer dreistündigen Großkontrolle auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz-Hof den gewerblichen Personen- und Güterverkehr überwacht und kontrolliert. Dies geschah im Rahmen eines durch die EU geförderten Projektes zur Steigerung der Verkehrssicherheit. Unterstützt wurden daher die Zwickauer Beamten durch Polizisten aus Chemnitz und Karlovy Vary, insgesamt 18 an der Zahl.

Im Laufe der Kontrolle wurden 36 Fahrzeuge unter die Lupe genommen und dabei 22 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. In zwei Fällen machten sich temporäre Untersagungen der Weiterfahrt notwendig, da ein Lkw-Auflieger zu hoch war und ein anderer Fahrer die notwendigen Papiere nicht bei sich hatte.Zur Lotsung der zu kontrollierenden Fahrzeuge aus dem fließenden Verkehr in die Kontrollstelle kamen die über das EU-Projekt beschafften Kräder der Chemnitzer Verkehrspolizei zum Einsatz.Gleichzeitig wurde die Großkontrolle im Rahmen eines weiteren EU-Projektes zur koordinierten Öffentlichkeitsarbeit durch Pressesprecher aus Zwickau und Chemnitz medial begleitet.Insgesamt konnten die Verkehrspolizisten aus Sachsen und der Tschechischen Republik ihre persönlichen Kontakte vertiefen und von den Kontrollpraktiken des jeweils anderen Landes lernen. Zudem wurde der gewerbliche Personen- und Güterverkehr wieder ein Stück sicherer.Bildlegende:Lkw wird in die Kontrollstelle gelotstLkw-Kontrolle durch sächsische und tschechische Verkehrspolizisten

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!