Aue – Zeugen nach Raubstraftat gesucht

Aue – Zeugen nach Raubstraftat gesucht

Wegen des Verdachts einer Raubstraftat ermittelt die Polizei in Aue seit Mittwochnachmittag (6. September 2017). Gegen 13.45 Uhr hatte ein Unbekannter eine Pizzeria in der Bahnhofstraße betreten, einen zu diesem Zeitpunkt allein anwesenden 29-Jährigen mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Beim Gestikulieren verletzte der Täter den 29-jährigen Mann leicht. Dieser rannte aus dem Lokal, verschloss von außen die Tür und begab sich in ein benachbartes Geschäft, um die Polizei zu rufen. Der Angreifer flüchtete währenddessen durch ein Fenster eines Nebenzimmers und von dort möglicherweise durch die Mulde in unbekannte Richtung. Geld hat der Unbekannte nicht erbeutet. Allerdings fehlte nach seiner Flucht ein Mobiltelefon im Wert von rund 200 Euro aus dem Geschäft. Beschreiben konnte das Opfer den Täter folgendermaßen: Etwa 1,75 Meter groß,ca. 35 bis 40 Jahre alt, Dreitagebart. Bekleidet war der Angreifer mit einem beigefarbenen beziehungsweise gelben Basecap, langärmeligen Pullover und einer Arbeitshose. Die Polizei in Aue bittet unter Telefon 03771 12-0 um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer hat den Täter bei seiner Flucht beobachtet und kann weitere Hinweise geben? Wer kennt den Unbekannten und kann Angaben zu seiner Identität beziehungsweise seinem Aufenthalt machen? (SR)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Aue – Zeugen nach Raubstraftat gesucht 1
Verkehrsgeschehen im Bereich Zwickau

Verkehrsgeschehen im Bereich Zwickau

Radfahrer mit 3 Promille unterwegs

Werdau – (am) Ein 35-jähriger Radfahrer wurde am Mittwoch, gegen 19 Uhr von einer Polizeistreife auf der Plauenschen Straße kontrolliert. Wie sich herausstellte, war der Mann unter erheblichem Alkoholeinfluss unterwegs – Ergebnis des Atemalkoholtests: 3 Promille. Eine Anzeige sowie eine Blutentnahme waren die Folgen.

Unfallflucht

Werdau – (am) Zu einer Unfallflucht kam es am Mittwoch, in der Zeit von 8 Uhr bis 20 Uhr, auf dem Parkplatz der Pleißentalklinik. Dort beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen VW Lupo an der hinteren Stoßstange. Geschätzte Schadenshöhe: ca. 300 Euro.Hinweise zum Unfallbeteiligten bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Pkw beschädigt und geflüchtet

Glauchau, OT Niederlungwitz – (am) Unmittelbar nachdem der Geschädigte sein Fahrzeug am Mittwoch, gegen 15:45 Uhr in Höhe Lungwitzbach 14 abgestellt hatte, wurde der Skoda durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beim Rangieren beschädigt. Vermutlich handelt es sich bei dem unfallbeteiligten Fahrzeug um einen Sattelauflieger. Am Skoda entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.Hinweise zum Unfallflüchtigen bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Verkehrsgeschehen im Bereich Zwickau 3
Einbrüche und Diebstähle im Bereich Zwickau

Einbrüche und Diebstähle im Bereich Zwickau

Diebstahl auf Baustelle

Zwickau – (am) Von einer Baustelle an der Pölbitzer Straße stahlen Unbekannte, in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen, diverse Werkzeuge sowie Arbeitsbekleidung. Zum Diebesgut gehören: u. a. eine gelbe Flex „DeWalt“, eine Ladestation samt Akku von „Makita“, eine blaue Kabeltrommel mit orangenem Kabel (40 Meter Länge), Schraubenzieher und Zangen, ein Flex-Koffer „Bosch“ samt Scheiben und Bohrkronen. Der Stehlschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt.Hinweise zu den Dieben bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Moped gestohlen

Crimmitschau – (am) Unbekannte haben in der Zeit von Dienstag, 23 Uhr bis Mittwoch, 8 Uhr ein schwarzes Kleinkraftrad Simson S 51 (Versicherungskennzeichen: 946 SAD),im Wert von ca. 1.000 Euro, in der Webergasse gestohlen. Hinweise zu den Dieben und zum Moped bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Einbruch in Garage

Neukirchen/Pleiße – (am) Einbrecher waren in der Zeit vom 26. August bis Mittwochmorgen in einer Garage an der Gartenstraße zugange. Sie öffneten diese gewaltsam und stahlen u. a. ein Schweißgerät (mit Unterbau zur Wasserkühlung), einen Plasmaschneider, einen Winkelschleifer mit Drehzahlregulierung, eine Gasflasche, eine Standheizung für einen Pkw (mit Fernbedienung) sowie zwei Werkzeugkoffer samt Inhalt. Stehlschaden: ca. 3.500 Euro. Der Sachschaden beträgt 100 Euro.Hinweise zum Diebesgut und den Einbrechern bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Einbrüche und Diebstähle im Bereich Zwickau 5
Hoppelnde Dauergäste in Kita Gutwasserstraße fühlen sich rundum wohl

Hoppelnde Dauergäste in Kita Gutwasserstraße fühlen sich rundum wohl

Zwergkaninchen Nessi und Lisa bereichern seit Mai den Kita-Alltag der Steppkes

Wenn sich auch an den Wochenenden der Schlüssel im Tor der Kita „Gutwasserstraße“ dreht, dann aus einem besonderen Grund: Seit rund 4 Monaten wohnen Nessa und Lisa, zwei Zwergkaninchen, im Garten der kommunalen Kita, die auch an kitafreien Tagen versorgt werden wollen.

Der Wunsch nach eigenen Tieren entstand während eines Haustierprojektes in der Kita am Anfang diesen Jahres. Schon im Frühjahr ging er in Erfüllung. „Eine hasenerfahrene Erzieherin unsere Kita machte es möglich. Sie schenkte unserer Kita zwei junge Zwergkaninchen, die sie von ihrer Schwester aus Brandenburg mitbrachte. Wir haben uns für Zwergkaninchen entschieden, weil sie leise, recht einfach in der Haltung und vom Charakter her sehr liebevoll sind.“ erklärt Silke Glatzer, Leiterin der Kita Gutwasserstraße.

Eine mehrwöchige Eingewöhnungszeit der flauschigen Mini-Hasen verlief bisher problemlos und zeigt, dass sie sich recht gut eingelebt haben. „Kaninchen brauchen viel Zeit und Geduld, um Vertrauen zu fassen. Erst dann lassen sie sich auch gerne streicheln. Wir haben ihr Gehege deshalb auch in einem etwas ruhigeren Bereich unseres Gartens angelegt. Zum Schauen ans Gehege gehen kann jedes Kind, ins Gehege geht’s nur in Begleitung einer Erzieherin. Sie allein hochzunehmen, ist für die Kids auch tabu und nur im Beisein Erwachsener möglich.“ so Glatzer. „Beobachten, Streicheln und Füttern sind allerdings jederzeit erlaubt.“

Um eine artgerechte Behausung mit kleinem Gehege kümmerten sich bereits im April engagierte Eltern, der Förderverein Kita Gutwasserstraße e. V., das Kita-Team und die Kinder. Die Fütterungszeiten an den Wochenenden regelt ein Dienst-Plan, in den sich die Eltern selbständig eintragen. Die Wochenenden sind sehr beliebt, weil der „diensthabende“ Steppke (nebst Eltern) die Häschen dann ganz für sich allein hat. Dafür gibt’s dann freitags immer einen Plüschhasen nebst Kita-Schlüssel mit nach Hause.

Auf der Speisekarte der kleinen Nager stehen u. a. Wasser, Heu, Blätter, ausgewähltes Obst und Pflanzenwurzeln. Unter der Woche wird in der Kita für ausreichend Futter gesorgt, das zum Teil auch von den eigenen Beeten der „Gesunden Kita Gutwasserstraße“ kommt. An den Wochenenden bringen die Kinder das Futter von zu Hause mit.

Gefüttert wird morgens frisch, über den Tag verteilt stehen Nessi und Lisa ausreichend Wasser, Heu und ab und zu frische Blätter und kleinere Äste zum Nagen zur Verfügung. Sauber gemacht werden der Stall und das Gehege 1-2 Mal pro Woche gemeinsam mit den Kids.

„Es macht unheimlich Spaß, die beiden Zwergkaninchen beim Spielen, Umherhoppeln und Buddeln zu beobachten. Sie sorgen immer wieder für Überraschungen und bringen uns regelmäßig zum Lachen.“ so Glatzer. „Und ganz nebenbei fördern sie auch das Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen unserer Kinder und passen sehr gut in unser Kita-Konzept „Gesunde Kita.“

Die „Gutwasserstraße“ ist die siebente kommunale Kita mit einem Tierpädagogischen Angebot. In fünf Einrichtungen sind es Fische und in einer Kita eine Bartagame, die den Kita- und Hort-Alltag bereichern.

Quelle: / Fotos: Stadt Zwickau

OT Bernsdorf – Entblößer verschreckte junge Frau

OT Bernsdorf – Entblößer verschreckte junge Frau

Am Dienstag, kurz vor 8 Uhr, lief eine 18-Jährige durch den Marie-Luise-Pleißner- Park an der Wartburgstraße und bemerkte dabei einen unbekannten Mann an einem Gebüsch, welcher an seinem entblößten Geschlechtsteil manipulierte. Die 18-Jährige lief daraufhin davon und verständigte nachmittags die Polizei. Den unbekannten Mann beschrieb sie als 18 bis 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und schlank. Er hat dunkelblonde, kurze, glatte Haare und laut Aussage der jungen Frau ein mitteleuropäisches Äußeres. Bekleidet war der Entblößer mit einer blauen Jeans, einem Shirt und einer blauen Kapuzenjacke. (Ry)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

OT Bernsdorf – Entblößer verschreckte junge Frau 7