Zweiter Saisonsieg für Audi-Kundenteam im australischen Langstreckensport

Audi-Pilot Dmitry Bragin in TCR Russland vor dem Finale Spitzenreiter

Erster Sieg des Audi RS 3 LMS in der TCR-Klasse auf der Nürburgring-Nordschleife

Am dritten August-Wochenende fuhren die Teams von Audi mit ihren Kundensport-Rennwagen Pokale in Australien, Deutschland, Japan und Russland ein.

Audi R8 LMS (GT3)

Tabellenführung ausgebaut: Tim Miles und Jaxon Evans bleiben in der Australischen Langstrecken-Meisterschaft ungeschlagen. Das Fahrerduo hat nach dem Saisonauftakt nun auch den zweiten Lauf im Sydney Motorsport Park gewonnen. Die beiden einheimischen Piloten teilen sich einen Audi R8 LMS des Teams Valvoline. Nach dreieinhalb Rennstunden überquerten sie die Ziellinie mit 3,2 Sekunden Vorsprung und vergrößerten damit den Abstand in der Tabelle auf 84 Punkte. Auch ihre Teamkollegen Geoff Emery/Kelvin van der Linde freuten sich über einen Pokal. Sie kamen in einem weiteren Audi R8 LMS als Dritte ins Ziel.

Podium und Tabellenplatz zwei: Marchy Lee und Shaun Thong standen in der Blancpain GT Series Asia zum fünften Mal in dieser Saison auf dem Podium. Die beiden Rennfahrer aus Hongkong erreichten bei der vierten Veranstaltung auf dem Fuji Speedway in Japan den dritten Platz im zweiten Rennen. Sie teilen sich einen Audi R8 LMS von Audi Hong Kong. In der Gesamtwertung liegen sie bei zwei noch ausstehenden Rennwochenenden mit 33 Punkten Rückstand an zweiter Stelle der Gesamtwertung und führen den Silver Cup an.

Platz drei beim 6-Stunden-Rennen in der Eifel: Phoenix Racing beendete den fünften Lauf zur VLN-Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring auf dem dritten Platz. Frank Stippler und Peter Terting teilten sich beim verregneten Heimspiel der Mannschaft aus Meuspath einen Audi R8 LMS. Für das Team von Ernst Moser war es in diesem Jahr das erste Podiumsergebnis in der VLN. Insgesamt haben Audi-Piloten in dieser Meisterschaft im Saisonverlauf vier Mal in den ersten fünf Rennen auf dem Podest gestanden.

Audi RS 3 LMS (TCR)

Auf Titelkurs in Russland: Dmitry Bragin hat mit einem Sieg in der TCR Russland den nächsten Schritt auf dem Weg zur Titelverteidigung gemacht. Der Vorjahresmeister kehrte auf dem Moscow Raceway beim sechsten von sieben Läufen ins Cockpit eines Audi RS 3 LMS zurück. Bereits im Qualifying setzte er die Bestzeit, wurde aber ans Ende der Startaufstellung zurückversetzt. Er hat zum zweiten Mal in diesem Jahr den Hersteller gewechselt: In Moskau trat er wieder mit dem Audi RS 3 LMS an, den er bereits bei den ersten beiden Läufen gefahren hat. Im ersten Rennen verbesserte er sich auf Platz fünf, im zweiten Rennen gelang ihm der vierte Saisonsieg mit zwei Sekunden Vorsprung. Vor dem Finale im September hat Bragin nun 31 Punkte Vorsprung.

Erster TCR-Klassensieg auf der Nordschleife: Der Audi RS 3 LMS setzte sich zum ersten Mal in der „Grünen Hölle“ durch. Das Team Møller Bil Motorsport aus Norwegen ist der erste siegreiche Audi-Kunde in dieser Klasse bei einem VLN-Rennen. Beim fünften Lauf der Serie – dem einzigen 6-Stunden-Rennen im Kalender – gewannen Håkon Schjærin, Atle Gulbrandsen, Kenneth Østvold und Anders Lindstad mit 1.47 Minuten Vorsprung.

Termine der nächsten Woche

24.–26.08. Le Castellet (F), 4. Lauf Michelin Le Mans Cup

25.–26.08. Assen (NL), DMV NES 500

25.–27.08. Virginia (USA), 10. Lauf WeatherTech SportsCar Championship

25.–27.08. Portimão (P), 6. Lauf 24H Endurance Series

25.–27.08. Budapest (H), 4. Lauf Blancpain GT Series Sprint Cup

25.–27.08. Shanghai (CN), 5. Lauf TCR Asia Series

26.–27.08. Suzuka (J), 6. Lauf Super GT

Quelle: Audi Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!