Mädchen leicht verletzt

Mädchen leicht verletzt

Mädchen leicht verletztZwickau, OT Niederplanitz – (am) Eine Schülerin ist am Mittwoch, kurz nach 15 Uhr auf der Himmelfürstraße bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Das Mädchen war an der Bushaltestelle aus einem Linienbus ausgestiegen, vor dem Bus über die Fahrbahn gelaufen, und dabei von einem vorbeifahrenden Pkw (Fahrer 60) erfasst worden. Durch den Zusammenstoß stürzte das Mädchen auf die Fahrbahn. Am Auto war kein Schaden ersichtlich.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Auseinandersetzung in Begegnungsstätte

Auseinandersetzung in Begegnungsstätte

Auseinandersetzung in BegegnungsstättePlauen – (am) Der syrische Tatverdächtige (20) missachtete am Mittwoch, gegen 23:15 Uhr das Hausverbot in einem Begegnungszentrum am Topfmarkt und begann dort anwesende Personen zu beleidigen und zu bedrohen, des Weiteren beging der 20-Jährige vor Ort Sachbeschädigungen. Die eingesetzten Polizisten nahmen den äußerst aggressiven Mann in Gewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.Zeugen bzw. Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 zu melden.Quelle. PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Mit Schreckschusswaffe geschossen – Zeugen gesucht

Mit Schreckschusswaffe geschossen – Zeugen gesucht

Mit Schreckschusswaffe geschossen – Zeugen gesuchtPlauen, OT Siedlung Neundorf –(am) Am Mittwoch, gegen 21:45 Uhr soll ein bislang Unbekannter, nach Zeugenaussagen, an der Kreuzung Liebknechtstraße/Neundorferstraße mit einer Schreckschusspistole geschossen haben und dann mit einem Fahrrad in Richtung Stadtzentrum verschwunden sein. Die Schreckschusswaffe wurde unweit vom Tatort gefunden und sichergestellt. Verletzt wurde niemand.Nun sucht die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140, Zeugen, die Angaben zum Tatverdächtigen machen können.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Verfolgungsfahrt endete im Graben – Tatverdächtiger gestellt

Verfolgungsfahrt endete im Graben – Tatverdächtiger gestellt

Landeshauptstadt Dresden Verfolgungsfahrt endete im Graben – Tatverdächtiger gestelltZeit: 24.08.2017, gegen 05.20 Uhr Ort: BAB 4 Eisenach-Dresden, Dreieck Dresden-West, Überfahrt zur BAB 17 Heute Morgen landete ein gestohlener BMW nach Verfolgungsfahrt am Autobahndreieck Dresden-West im Straßengraben. Der Fahrer war zunächst zu Fuß geflüchtet, konnten im Zuge der Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) der Polizeidirektion Chemnitz war gegen 05.00 Uhr auf der Autobahn 4 mit Fahrtrichtung Dresden ein 5er BMW aufgefallen. Eine Abfrage erbrachte zwar noch keinen Fahndungsbestand, dennoch schien das Alter des Halters nicht mit dem Alter des Mannes am Steuer übereinzustimmen. Die Polizisten wollten das Fahrzeug bereits im Bereich Hainichen kontrollieren. Der Fahrer gab jedoch Gas und versuchte mit hoher Geschwindigkeit zu entkommen. Die Chemnitzer Fahnder nahmen die Verfolgung in Richtung Dresden auf und verständigten die Dresdner Polizei. Im Bereich des Rasthofes Dresdner Tor konnten zwei Polizeifahrzeuge den BMW einholen. Der BMW-Fahrer ignorierte auch hier die Anhalteaufforderung, rammte ein Zivilfahrzeug Mercedes und fuhr weiter. Im letzten Moment bog er am Dreieck Dresden-West auf die Autobahn 17 in Richtung Prag ab. In der Überfahrt verlor der Fahrer des BMW die Kontrolle über den Wagen, stieß gegen eine Leitplanke und überschlug sich. Letztlich kam der BMW im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer suchte nun zu Fuß sein Heil in der Flucht in ein angrenzendes Maisfeld. Weitere Einsatzkräfte fahndeten nach dem Flüchtigen. Dabei kamen auch ein Fährtenhund sowie ein Hubschrauber der Bundespolizei zum Einsatz. Die umfangreichen Suchmaßnahmen sollten sich auszahlen. Zivilfahnder konnten den Mann schließlich auf einem Baum ausfindig machen und stellen. Der polnische Staatsangehörige (35) wurde vorläufig festgenommen. Zeitgleich hatten Polizisten den Halter des BMW kontaktiert. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug in der vergangenen Nacht in Regensburg gestohlen worden war. Der Besitzer erfuhr erst durch die Polizei vom Diebstahl seines Wagens.Medieninformation517/2017Polizeidirektion DresdenSeite 2 von 2Durch den Unfall entstand am BMW Totalschaden. Mit den Schäden am Einsatzfahrzeug der Polizei sowie an der Leiplanke beläuft sich die Schadenshöhe insgesamt über 50.000 Euro. Da der Verdacht bestand, dass der 35-Jährige unter Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei der Arztvorstellung wurden Verletzungen festgestellt. Der Mann wird derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt und durch Polizeibeamte bewacht. Im Zuge der Einsatzmaßnahmen war am Dreieck Dresden-West die Überfahrt von der BAB 4 zur BAB 17 gesperrt. Bis gegen 08.30 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen.Quelle: PD Dresden/ ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz Stadtzentrum – Zwei Verletzte nach Tätlichkeiten

Chemnitz Stadtzentrum – Zwei Verletzte nach Tätlichkeiten

Chemnitz Stadtzentrum – Zwei Verletzte nach Tätlichkeiten(2875) In der Brückenstraße, im Stadthallenpark, kam es am Mittwoch, gegen 19 Uhr, zu einer gefährlichen Körperverletzung. Bei einer Auseinandersetzung (10 bis 15 Beteiligte) wurde ein 29-Jähriger mit einem Messer leicht verletzt. Auslöser soll nach jetzigem Kenntnisstand ein Streit zwischen zwei Männern gewesen sein. Der Geschädigte habe dann mit einem Begleiter versucht, die Streitenden zu trennen. Schließlich soll sich eine Gruppe von Jugendlichen an der Auseinandersetzung beteiligt haben. Beim Eintreffen des ersten Polizeifahrzeuges flüchtete diese Personengruppe. Den 29-Jährigen brachte man zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.Der Täter soll nach Aussage des Geschädigten 17 bis 18 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und schlank sein. Er hat schwarzes, nach oben gegeltes Haar und trug ein T-Shirt. Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurden aufgenommen.Gegen 23.30 Uhr stellten Polizeibeamte am Karl-Marx-Monument einen verletzten 15-Jährigen fest, weshalb der Rettungsdienst hinzugezogen undder Jugendliche zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Ersten Angaben zufolge soll ein 22-jähriger Tatverdächtigerden 15-Jährigen gegen 22.30 Uhr am Schloßteich mit einer Flasche verletzt haben. Zu den Hintergründen ist noch nichts bekannt. Nach der medizinischen Behandlung wurde der 15-Jährige an die Erziehungsberechtigten übergeben. Den Beamten gelang es, den Tatverdächtigen im Stadtzentrum zu stellen. Gegen ihn wird nun wegen desVerdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“