Zivilstreife schnappte mutmaßliche Mehrfachtäter in Reichenbach

Zivilstreife schnappte mutmaßliche Mehrfachtäter in Reichenbach

Reichenbach – (am) Im Rahmen einer zivilen Streifenfahrt der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Landes- und Bundespolizei stellten die Polizisten am Mittwochmittag im Stadtbereich einen Motorradfahrer fest, wobei sich nach einer Fahndungsabfrage zeigte, dass das Kennzeichens am Krad ursprünglich für einen Pkw zugelassen ist. Die Polizisten folgten sodann dem Motorradfahrer, der allerdings flüchten konnte. Nach weiteren Ermittlungen wurde am Donnerstagmorgen der am Vortag flüchtige Motorradfahrer identifiziert und der Limbacher (36) an seiner Wohnadresse aufgesucht, wo die Polizisten auch das vormals genutzte Motorrad mit dem gestohlenen Kennzeichen sowie die Bekleidung des Tatverdächtigen wiederfanden. Des Weiteren wurde in dessen Wohnung eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt. Die Ermittlungen ergaben außerdem, dass der Tatverdächtige keine Fahrerlaubnis besitzt. Zudem stellten die Polizisten in unmittelbarer Nähe der Wohnung des 36-Jährigen einen ebenfalls Motorrad fahrenden 30-Jährigen fest. Durch Nachschau wurde klar, dass dieser unweit vom bereits bekannten Tatverdächtigen wohnhaft ist und ebenso ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Auch war dessen Motorrad nicht zugelassen sowie mit falschem Kennzeichen versehen. In der Folge störte der hinzukommende Vater des 30-Jährigen die polizeilichen Maßnahmen und verletzte bei einem körperlichen Gerangel einen Polizisten leicht. Nach Beruhigung der Lage, wurde u. a. eine dem 30-Jährigen zugehörige Scheune durchsucht. Hierbei fanden die Polizisten weitere Motorräder, deren genaue Herkunft noch geprüft werden muss. Gegen den eingangs genannten 36-jährigen sowie gegen den 30-jährigen Tatverdächtigen und dessen Vater wurden mehrere Anzeigen aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Zivilstreife schnappte mutmaßliche Mehrfachtäter in Reichenbach 1
Drei Verletzte und 20.000 Euro Schaden durch Zusammenstoß in St. Egidien

Drei Verletzte und 20.000 Euro Schaden durch Zusammenstoß in St. Egidien

St. Egidien – (am) Auf der Kreuzung Lungwitzer Straße/Platanenstraße/Am Viadukt sind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, gegen 17 Uhr drei Personen verletzt worden. Der vorfahrtsberechtigte Renault-Fahrer (58) war mit dem Kia eines 72-Jährigen zusammengestoßen. Dabei wurden der Kia-Fahrer schwer, seine Beifahrerin (68) sowie der Renault-Fahrer leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit 20.000 Euro beziffert.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Drei Verletzte und 20.000 Euro Schaden durch Zusammenstoß in St. Egidien 3
Körperverletzung in Zwickau

Körperverletzung in Zwickau

Zwickau – (am) Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Donnerstag, gegen 21:30 Uhr auf dem Hauptmarkt. Ein 17-jähriger Pakistani soll, nach bisherigen Erkenntnissen, den 33-jährigen Geschädigten beleidigt und in das Gesicht geschlagen haben. Des Weiteren ist die Bekleidung des 33-Jährigen beschädigt worden. Der Tatverdächtige wurde, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, des Ortes verwiesen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Körperverletzung in Zwickau 5
Führung für WRC-2-Fahrer Jan Kopecký bei der ADAC Rallye Deutschland 2017

Führung für WRC-2-Fahrer Jan Kopecký bei der ADAC Rallye Deutschland 2017

Super Special Stage Saarbrücken: Jan Kopecký gewinnt spektakuläre Auftaktprüfung12.000 Zuschauer sorgen für stimmungsvollen Auftakt in der City von SaarbrückenGroße Kulisse und prominente Gäste auf dem Tbilisser Platz vor dem StaatstheaterShakedown Eiweiler: Thierry Neuville mit Bestzeit beim Warm-Up für deutschen WM-Lauf

München. Die ADAC Rallye Deutschland 2017 hat begonnen. Der deutsche Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft hatte gleich am ersten Tag mehrere Highlights zu bieten. Sportlicher Höhepunkt war dabei eine atemberaubende erste Wertungsprüfung, die in der Innenstadt von Saarbücken 12.000 Zuschauer begeisterte. Auf dem 2,05 km langen City-Rundkurs zweimal über die Wilhelm-Heinrich-Brücke zeigten die Rallye-Stars millimetergenaue Drifts durch die engen Haarnadelkurven. Mit 2:05.9 Minuten markierte WRC-2-Pilot Jan Kopecký (CZE) dabei überraschend die Bestzeit und platzierte seinen Skoda Fabia R5 noch vor der versammelten WRC-Elite.

Nur 0,3 Sekunden langsamer als Kopecký setzte Ott Tänak (EST) die zweitbeste Zeit der City-Prüfung. Weltmeister Sébastien Ogier (FRA) landete mit 1,9 Sekunden Rückstand auf dem fünften Platz, der WM-Führende Thierry Neuville (BEL) belegte 2,7 Sekunden hinter dem WP-Sieger den neunten Rang. Pech hatte Kris Meeke (GBR): Der Brite kollidierte auf dem engen Stadtkurs mit einer Streckenbegrenzung und musste seinen Citroën C3 WRC mit einer gebrochenen Radaufhängung abstellen. Da er die WP nicht beenden konnte, wird Meeke am Freitag mit einer 10-Minuten-Zeitstrafe starten.

Der spektakulären Auftakt-Prüfung vorausgegangen war die offizielle Eröffnungszeremonie mit der Vorstellung aller Teilnehmer. Die Fans konnten die WRC-Stars auf dem Tbilisser Platz hautnah erleben und Autogramme sammeln. Auch zahlreiche prominente Gäste ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, den Rallye-Start zu begleiten – unter ihnen Heiko Maas (Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz), Charlotte Britz (Oberbürgermeisterin Saarbrücken), Klaus Bouillon (Saarländischer Minister für Inneres, Bauen und Sport), Hermann Tomczyk (ADAC Sportpräsident) und Karl-Heinz Finkler (Vorsitzender ADAC Saarland).

Am Vormittag erlebten die Fans beim Shakedown Eiweiler ein gelungenes Warm-Up für die bevorstehenden 21 Wertungsprüfungen. Bei trockenen Streckenbedingungen setzte Thierry Neuville (BEL) gleich im ersten Run die Bestzeit: 2:25.8 Minuten benötigte der WM-Spitzenreiter im Hyundai i20 WRC für den 4,09 km langen Kurs westlich des neuen Serviceparks am Bostalsee. Dicht dahinter folgte Andreas Mikkelsen (NOR) im Citroën C3 WRC und Weltmeister Sébastien Ogier (FRA) im Ford Fiesta WRC. Die Citroën Markenkollegen Kris Meeke (GBR) und Craig Breen (IRL) kamen auf die Plätze vier und fünf. Schnellster Fahrer im Toyota Yaris WRC war Jari-Matti Latvala (FIN) auf dem sechsten Rang.

Zwischenstand nach 1 von 21 Bestzeitprüfungen:1.

Kopecký /Dresler (CZE/CZE)

Skoda Fabia R5

2:05.9 Minuten2.

Tänak/Järveoja (EST/EST)

Ford Fiesta WRC

+ 0,3 Sek.3.

Breen/Martin (IRL/GBR)

Citroën C3 WRC

+ 1,3 Sek.4.

Mikkelsen/Jæger (NOR/NOR)

Citroën C3 WRC

+ 1,9 Sek.5.

Ogier/Ingrassia (FRA/FRA)

Ford Fiesta WRC

+ 1,9 Sek.6.

Latvala/Anttila (FIN/FIN)

Toyota Yaris WRC

+ 2,2 Sek.7.

Evans/Barritt (GBR/GBR)

Ford Fiesta WRC

+ 2,4 Sek.8.

Sordo/Martí (ESP/ESP )

Hyundai i20 WRC

+ 2,5 Sek.9.

Neuville/Gilsoul (BEL/BEL)

Hyundai i20 WRC

+ 2,7 Sek.10.

Paddon/Marshall (NZL/GBR)

Hyundai i20 WRC

+ 2,8 Sek.

Tickets noch vor Ort erhältlichWer noch nicht im Besitz eines Rallye-Passes ist, muss sich die ADAC Rallye Deutschland nicht entgehen lassen. Der Rallye-Pass ist in den ADAC Geschäftsstellen in St. Wendel und Saarbrücken erhältlich. Während der Veranstaltung können Rallye-Pässe zudem im Servicepark am Bostalsee erworben werden. Kurzentschlossene Rallye-Fans haben vor Ort weitere Ticket-Optionen: Schon ab 20 Euro gibt es das Wertungsprüfungsticket, das zum Besuch einer Wertungsprüfung berechtigt. Der Preis ist für alle Wertungsprüfungen identisch – mit Ausnahme der Arena Panzerplatte auf dem Truppenübungsplatz Baumholder mit ihrem besonders umfangreichen Rallye-Programm. Hierfür können Fans vor Ort ein Ticket für 25 Euro lösen. Der Besuch des Serviceparks am Bostalsee ist an allen Rallye-Tagen kostenfrei. Alle Vor-Ort-Verkaufsstellen sind unter www.adac.de/rallye-deutschland (Rubrik: Tickets vor Ort) zusammengefasst.

Infos zur ADAC Rallye Deutschland:Die ADAC Rallye Deutschland hat weltweit einen einzigartigen Ruf. Die Mischung aus engen Weinberg-Prüfungen, harten Pisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder sowie schnellen Asphalt-Straßen stellen die Teams und Fahrer vor große Herausforderungen. Hier sind Können und Vielseitigkeit gefragt. Ständige Abwechslung, hochklassige Action und große Fan-Nähe machen den deutschen Weltmeisterschaftslauf auch bei den Zuschauern so beliebt. Jahr für Jahr lockt die Großveranstaltung ein begeistertes Publikum aus ganz Europa an, das der ADAC Rallye Deutschland zudem ein spezielles internationales Flair verleiht.

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Führung für WRC-2-Fahrer Jan Kopecký bei der ADAC Rallye Deutschland 2017 7
Lauter-Bernsbach – Tatverdächtiger nach Brand vorläufig festgenommen

Lauter-Bernsbach – Tatverdächtiger nach Brand vorläufig festgenommen

Nach einem Brand in einer Unterkunft für Asylbewerber in der Bahnhofstraße sind neun Personen (m/2, w/4, m/6, m/16, 4 x m/17, w/28) zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Am Donnerstag, gegen 21 Uhr, hatte man die Feuerwehr und Polizei wegen eines Brandes zur Unterkunft gerufen. Insgesamt 21 Personen wurden aus dem Gebäude evakuiert, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz. Derzeit wird davon ausgegangen, dass ein 16-jähriger Bewohner das Feuer in seinem Zimmer gelegt hat. Mitbewohner löschten die Flammen mit Feuerlöschern. Der Tatverdächtige hatte das Haus beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits verlassen. Gegen 22 Uhr stellten Angehörige der Wachpolizei den 16-Jährigen in Tatortnähe. Der Jugendliche wurde vorläufig festgenommen. Auch er hatte offenbar eine Rauchgasvergiftung erlitten, weshalb man ihn in eine Klinik brachte. Das betroffene und ein weiteres Zimmer sind derzeit unbewohnbar. Den Schaden am Mobiliar schätzte man auf ungefähr 500 Euro. Zu möglichen Schäden an der Bausubstanz aufgrund des Löschwassers ist noch nichts bekannt. Gegen den jugendlichen Tatverdächtigen ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. (SR)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Lauter-Bernsbach – Tatverdächtiger nach Brand vorläufig festgenommen 9