Die Sommerpause des ADAC Sachsen Enduro Jugend Cup ging mit dem vierten Wertungslauf im nordsächsischen Neiden nahe Torgau zu Ende. Ausgiebiger Regen in den Tagen zuvor sorgte für äußerst schlammige Bedingungen auf dem gesamten Streckenareal des MSC Pflückuff e.V. im ADAC. Und als wäre das noch nicht genug, öffnete Petrus in der Nacht vor dem Wettkampf nochmals die Schleusen. Doch von dem teilweisen „Land unter“ auf der Strecke ließ sich niemand ernsthaft beeindrucken. Weder der ausrichtende Verein, der mit seiner erstklassigen Organisation die Lage jederzeit voll im Griff hatte, noch die knapp 70 Teilnehmer, die heiß auf das erste Schlammrennen in der Geschichte des ADAC Sachsen Enduro Jugend Cup waren.

Die Teilnehmer der beiden Kinderklassen mussten sechs (bis 50 ccm) bzw. acht Runden (bis 65 ccm) absolvieren. Dabei führte die Sonderprüfung über den eigens für den bevorstehenden ADAC Motocross Bundesendlauf hergerichteten neuen Motocross-Abschnitt. Diese Extra-Passage war für die beiden Jugendklassen allerdings nicht vorgesehen. Dafür ging es für diese Teilnehmer über weite Teile der „normalen“ Motocross-Strecke. Und auch auf der Etappe galt es, einige Schleifen mehr im anspruchsvollen Gelände zu drehen.

In den Kinderklassen setzten sich die Favoriten erneut klar durch. Fritz Vogt (bis 50ccm) vom SHC Meltewitz e.V. und Clemens Voigt (bis 65 ccm) vom Verein Endurofreunde Petersberg e.V. sicherten sich jeweils ihren vierten Saisonsieg und bleiben damit ungeschlagen auf Titelkurs.Pascal Sadecki vom Off-Road Club Hilmersdorf e.V. gewann nach 3 x 3 Runden die 85 ccm Kategorie, während sich sein Vereinskollege Leon Seeger nach 4 x 3 Runden in der Klasse bis 125 ccm durchsetzte. Mit ihren Mitstreitern Jeremy Göthel, Lenny Reimer und Jeremy Nimmrich holten sie zudem den Sieg in der Mannschaftswertung.Trotz der schweren und kräftezehrenden Anforderungen erreichten bis auf ganz wenige Ausnahmen alle Teilnehmer, zwar schlammig und geschafft,aber dafür überglücklich das Ziel! Der ADAC Sachsen Enduro Jugend Cup wird am 2.9. im erzgebirgischen Hilmersdorf fortgesetzt.

Quelle: ADAC Motorsport  Text und Foto: Peter Teichmann

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!