Bad Elster: Spatzen-Schlager, Abba-Chansons & Strauß-Operette!

Bad Elster/CVG. Der Wahlkampf versucht in Fahrt zu kommen, doch selbst ein Dieselgate zündet hier noch nicht. In Bad Elster hingegen haben die Gäste jede Woche die Wahl: Welche Veranstaltung versüßt uns den Aufenthalt? Hier daher unsere sommerlichen, süßen Versuchungen für die Woche vom 21. bis 27. August:

Am Dienstag, den 22. August präsentieren das Klingenthaler Musikertrio um Sängerin Yvonne Deglau, den Akkordeonisten Bernd Zabel und den Geiger Niklas Meyer in der KunstWandelhalle Bad Elsters ein ergreifendes Konzert aus französischen Musette-Melodien und Chansons. Durch das Akkordeon ist die Musikstadt Klingenthal untrennbar mit der französischen Musette-Musik verbunden. Die beiden Protagonisten widmen sich so ganz den bewegenden Chansons der Musikgeschichte in einem »Hauch von Paris«: Weltbekannte Lieder wie »La vie en rose« oder »Sous le ciel de Paris« sowie das ergreifende »Was ist so schon an der Liebe« von Gilbert Bécaud machen diesen Abend zu einer kleinen, romantischen Sommerliebe.

Am Mittwoch, den 23. August lassen die Stimmen der Maxim Kowalew Don Kosaken um 19.30 Uhr das König Albert Theater in den Tiefen russischer Seele erklingen. Die berühmten Maxim Kowalew Don Kosaken machen das musikalische Erbe der Kosaken in Westeuropa und Skandinavien in brillantem Niveau unsterblich. Maxim Kowalew sieht es bis heute als seine besondere Aufgabe, die wahrlich schönen russischen Melodien erklingen zulassen und dadurch ein Zeugnis vom Geiste des alten, unvergänglichen Russlands abzulegen.

Am Donnerstag, den 24. August gratulieren die Chursächsischen Streichersolisten um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster dem im vogtländischen Oelsnitz geborenen bedeutenden Komponisten Johann Rosenmüller zu seinem 400. Geburtstag. Vor 400 Jahren wurde im benachbarten Oelsnitz/V. der bedeutende Komponist des Frühbarock, Johann Rosenmüller, geboren. Der spätere Hofkomponist gilt als wichtigster Musikschöpfer zwischen den großen Zeitgenossen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach. Grund genug, dem »Amphion aus dem Voigtlande« ein spritziges Festkonzert zu schenken! Dabei werden seine glanzvolle Streichersonate in d-Moll, seine schwungvolle Komposition einer »Studentenmusik« und seine virtuose Kammersonate D-Dur die stilbildende Kompositionskunst des vogtländischen Kapellmeisters klangvoll belegen. Verpackt wird dieses musikalische Geschenk an den Jubilar mit weiteren »Bonbons« der Barockmusik von Georg Philipp Telemann, Antonio Vivaldi und natürlich Johann Sebastian Bach.

Am Freitag, den 25. August laden die Publikumslieblinge der Kastelruther Spatzen aus Südtirol um 19.30 Uhr zu einem stimmgewaltigen Konzert in das NaturTheater Bad Elster ein. Auch nach mehr als drei Jahrzehnten im Rampenlicht erklimmen sie immer neue Gipfel: Die absoluten Superstars der Volksmusik verwandeln das NaturTheater in eine stimmungsvolle Open-Air-Arena! Mit euch zusammen über eine »Brücke ins Glück«, so lautet ein zentrales Motto der Megaseller, die die unzähligen Highlights ihrer Karriere live präsentieren. Seit ihrem Gewinn beim Grand Prix der Volksmusik im Jahr 1990 sind sie zu Rekordhaltern der deutschen Musikszene avanciert. Es ist eine Erfolgsgeschichte, die immer neue Höhepunkte verzeichnet. Ihr Weg führt nun direkt ins Königlich-Sächsische Staatsbad, hier pfeifen jetzt die »Spatzen« im Waldpark …

TIPP DER WOCHE:

Am Sonnabend, den 26. August laden die MDR-Radiomoderatorin Ilka Hein und ihr Bühnenpartner Andreas Reimann um 19.30 Uhr mit ihrem Programm „Dancing Queen auf Nulldiät“ zu einem komödianten Abba-Chanson-Abend in das König Albert Theater Bad Elster ein. Die beiden Musikkabarettisten haben sich in diesem Bühnenprogramm ihre Lieblings-Abba-Songs vorgenommen und die Texte der Welthits in witzige poetische, deutsche Versionen übertragen. Die Kompositionen haben sie sanft verjazzt, versongt, versoult oder einfach so gelassen – der Wiedererkennungseffekt ist garantiert! Endlich kann man eintauchen in die wunderbaren Stories, die die Lieder uns erzählen! So gibt es bei diesem Abba-Chanson-Abend natürlich sehr viel zu lachen und dabei erfährt man jede Menge über das Leben, die Liebe, den Aufstieg, Ruhm aber auch dem Ende der sagenhaften Pop- und Liebes-Geschichte. Das Publikum wird mit Ohrwürmern gesegnet, soviel ist sicher!

Am Sonntag, den 27. August öffnet sich um 19.00 Uhr im König Albert Theater Bad Elster wieder der Vorhang für den Operettenklassiker »Eine Nacht in Venedig« vom Walzerkönig Johann Strauß. Diese Aufführung ist eine Koproduktion des Theaters mit den Solisten und dem Chor der Landesbühnen Sachsen sowie der Elbland Philharmonie in einer Inszenierung von Wolfgang Dosch unter der Gesamtleitung von GMD Florian Merz.  Dieser Genreklassiker begeistert als typische Wiener Operette mit allem, was dieses Genre so beliebt macht: Eine spritzig-klassische Inszenierung verbindet Amüsement, Verkleidung, Verwechslung, Intrige, erotisches Durcheinander und ein buntes Finale aus Spaß, Tollheit und Lust! Verkleidungen und Verwechslungen bestimmen die Handlung fast jeder Operette. Doch in dieser turbulenten venezianischen Nacht setzt zudem der Karneval die übliche gesellschaftliche Ordnung außer Kraft und wirbelt das gesellschaftliche Oben und Unten so gründlich durcheinander, dass von glücklichen Paaren kaum eine Rede sein kann. Es ist vielmehr die rastlose Jagd aller nach persönlichem Glück, die Strauß zu seinen unsterblichen Melodien inspirierte.

Abgerundet wird das sommerliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster | 037437 /53 900 | www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

Di 29.08. | 19.30 Uhr | Theatercafé

THEATERCLUB

JOHN KIRKBRIDE

Folk & Blues (Schottland)

NEU Do 31.08. | 19.00 Uhr | Königliches Kurhaus

»Bad Elster im Gespräch: Yvonne Magwas & Prof. Dr. Norbert Lammert«

Gesellschaftspolitisches Gespräch mit dem Präsidenten des Deutschen Bundestages

Fr 01.09.  | 19.30 Uhr | König Albert Theater

QUEENZ OF PIANO: »Verspielt« Klavier-Damen-Kabarett

Sa 02.09. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

PE WERNER & FRANK CHASTENIER: »Stille Wasser«

Chanson- und Konzertabend

So 03.09.  | 19.00 Uhr | König Albert Theater

HERA LIND: »Best of Bestsellers«

Die heitere Ein-Frau-Show

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH