Gefährliche Körperverletzung durch Asylbewerber in Plauen

Gefährliche Körperverletzung durch Asylbewerber in Plauen

Plauen – (AH) Das Polizeirevier Plauen ermittelt gegen einen syrischen Asylbewerber wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 20-Jährige hatte am Samstagabend auf dem Postplatz einem gleichaltrigen Deutschen eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Dieser erlitt dabei eine stark blutende Platzwunde, die im Klinikum genäht werden musste.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Unfallzeugen gesucht in Fraureuth, OT Ruppertsgrün

Unfallzeugen gesucht in Fraureuth, OT Ruppertsgrün

Fraureuth, OT Ruppertsgrün – (AH) Das Polizeirevier Werdau sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, bei der am Samstag an mehreren Verkehrsleiteinrichtungen Sachschaden entstand. Nach bisheriger Kenntnis war ein bislang unbekanntes Fahrzeug in der Reichenbacher Straße beim Befahren einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und hatte insgesamt vier Kurvenwarnschilder umgefahren. Ohne sich um den verursachten Schaden von 1.500 Euro zu kümmern, setzte der unbekannte Fahrzeugführer seine Fahrt unerlaubt fort.Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Werdau entgegen; Telefon 03761/7020.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Beleidigung, Bedrohung, Widerstand … in Zwickau

Beleidigung, Bedrohung, Widerstand … in Zwickau

Zwickau – (AH) Bei einem Einsatz in der Sonnenstraße wurden am Samstag kurz vor Mitternacht zwei Beamte verletzt. Anwohner hatten die Polizei verständigt, als ein wütender Mann auf der Straße offenbar ein Kleinkind heftig anbrüllte. Das Kind habe daraufhin laut geschrien. Als sich die Beamten im Einverständnis mit der Kindesmutter vom Wohlergehen ihres Kleinkindes überzeugen wollten, verweigerte ihr Lebensgefährte den Zutritt zur Wohnung. Er beleidigte und bedrohte die beiden Beamten verbal, ging in Drohhaltung auf sie zu und stieß sie mit Händen weg. Da er sich nicht beruhigen ließ und immer heftiger auf die Beamten einwirkte, wurden ihm schließlich Handfesseln angelegt. Die beiden 57 und 39 Jahre alten Beamten und ihr Widersacher wurden leicht verletzt. Den Rest der Nacht verbrachte der 24-jährige Mann im Polizeigewahrsam.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Bundespolizei mit positiver Bilanz nach Einsatz zum DFB-Pokalspiel TuS Koblenz-SG Dynamo Dresden

Bundespolizei mit positiver Bilanz nach Einsatz zum DFB-Pokalspiel TuS Koblenz-SG Dynamo Dresden

Zwickau (ots) – Die sichere An- und Abreise von Fußballfans per Bahn zum DFB-Pokalspiel TuS Koblenz gegen die SG Dynamo Dresden nach und von Zwickau, die Sicherheit anderer Bahnreisender sowie den Schutz von Bahnanlagen gewährleisten gestern über 100 Einsatzkräfte der Bundespolizei. Insgesamt reisten 232 Anhänger beider Vereine mit verschiedenen Zügen in die viertgrößte Stadt Sachsens. Festgestellt wurden zwei Personen, die als Gewalttäter im Zusammenhang mit Sportveranstaltungen im polizeilichen Fahndungsbestand registriert sind. Bei der deshalb durchgeführten sogenannten Gefährderansprache beleidigte einer der beiden – ein 34-jähriger derzeit wohnsitzloser Mann – einen Beamten und erhielt deshalb eine entsprechende Strafanzeige. Bundespolizei-Einsatzleiter Jörg Müller resümiert: “Ich bin zufrieden mit diesem Einsatz. Die Fans waren größtenteils friedlich, es blieb weitgehend ruhig, sodass wir die Zahl der Einsatzkräfte früh reduzieren konnten. Mein Dank geht daher nicht nur an unsere Kolleginnen und Kollegen, sondern auch an die Spielbesucher.”

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Doppelsieg in Kanada: Kristoffersson triumphiert vor Solberg

Doppelsieg in Kanada: Kristoffersson triumphiert vor Solberg

  • Dritter Erfolg in Serie: Kristoffersson siegt im Volkswagen Polo GTI Supercar
  • TCR Germany: Engstler erneut bester Nachwuchspilot
  • Racing Cup Großbritannien: Bond und Witts siegen

FIA Rallycross-WeltmeisterschaftDoppelsieg in Kanada: Kristoffersson triumphiert vor Solberg

Perfektes Wochenende für das PSRX Team Volkswagen Schweden: Johan Kristoffersson (S) hat mit dem Volkswagen Polo GTI Supercar den achten Lauf zur FIA Rallycross-Weltmeisterschaft in Trois-Rivières (CDN) gewonnen. Teamkollege Petter Solberg (N), ebenfalls am Steuer eines rund 570 PS starken Polo GTI, kam auf den zweiten Platz und sorgte somit für den zweiten Doppelsieg der Saison. Für Kristoffersson war es bereits der dritte Erfolg in Serie, für PSRX Volkswagen Schweden der fünfte. Doch damit nicht genug: Kristoffersson fuhr in Kanada zum siebten Mal in Folge auf das Podest. Keinem anderen Fahrer ist dies bislang gelungen. Der Triumph des vor der Saison neu formierten Teams hatte sich bereits am Samstag angekündigt, als die beiden Piloten den widrigen Bedingungen trotzten und den Tag auf den Rängen eins und drei beendeten. Am Sonntag dominierten Kristoffersson und Solberg die Halbfinals und gingen beide von der ersten Startreihe aus ins Rennen, das am Ende der Schwede mit rund einer Sekunde Vorsprung für sich entschied. In der Fahrer-Meisterschaft hat Kristoffersson seinen Vorsprung weiter ausgebaut und liegt nach acht von zwölf Läufen mit 35 Punkten Vorsprung auf Solberg in Front. Auch in der Team-Meisterschaft bleibt PSRX das Maß aller Dinge: Satte 108 Zähler ist das Volkswagen Team der Konkurrenz bereits enteilt.

Johan Kristoffersson: „Es ist unglaublich. Was für ein großartiges Ergebnis. Die Bedingungen am Samstag waren nicht einfach. Aber das Team hat an einem Strang gezogen und alles gut gemeistert. Alles verlief nach Plan. Es war wieder einmal entscheidend, dass Petter und ich auf Rang eins und zwei in die Halbfinals gingen. Das gab uns beiden die Möglichkeit, von der ersten Startreihe aus ins Finale zu gehen. Vielen Dank an das gesamte Team und an Petter für dieses Wochenende. Das gesamte Team fliegt nun überglücklich wieder zurück nach Hause.“

Weitere Informationen: www.fiaworldrallycross.com

Quelle: Volkswagen Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”