Beim letzten Red Bull Air Race in Russland hat das Team Dolderer Racing ein neues Mitglied begrüßt: Lara, die Tochter des Weltmeisters. Die 19-Jährige hat gerade die Schule abgeschlossen und unterstützt das Team neben anderen kleineren Aufgaben vor allem im Social Media Bereich. Es ist ihre erste offizielle Tätigkeit im Hangar, aber da sie mit dem Sport aufgewachsen ist, kann man sie durchaus schon jetzt als Expertin bezeichnen.

„Sie brennt für das Air Race – sie liebt es”, erklärt Dolderer. „Wir haben eine sehr enge Beziehung. Und ehe sie mit der Universität beginnt, hat sie noch ein wenig Zeit, also begleitet sie ihren Vater zu den Air Race Events. Sie muss lernen, wie alles funktioniert und wie die Abläufe sind, aber das bekommt sie schnell hin.”

Auch für andere Piloten war dies bereits ein Geheimrezept. Der Weltmeister von 2014, Nigel Lamb (Großbritannien), brachte seinen Sohn Max zum Breitling Racing Team. Der junge Techniker ist auch nach dem sportlichen Ruhestand seines Vaters immer noch ein Teil der Serie und unterstützt aktuell den französischen Piloten Mikael Brageot. Ein anderer Franzose, François Le Vot, wird ebenfalls oft von seiner Tochter Cassandre im Hangar begleitet. Sie übernimmt wichtige Aufgaben im Kommunikationsbereich, damit sich der Rest vom FLV Racing Team 12 auf das Rennen konzentrieren kann.

„Lara erlebt das Air Race seit 2009 mit, damals war sie elf oder zwölf Jahre alt. Sie kennt jeden. Es ist also nichts Neues für sie. Es ist wirklich cool, dass sie daran Anteil nimmt”, so Dolderer.

Lara selbst kann dem nur zustimmen: „Das Red Bull Air Race fühlt sich an wie eine große Familie, und es ist großartig, hier zu sein. Alle wiederzusehen, das ist das Beste daran. Das Air Race selbst macht so viel Spaß, und es gibt so viele Menschen mit beeindruckenden Geschichten. Man erlebt so viel und nimmt eine Menge mit. Es ist fantastisch, mit einem Team zusammenzuarbeiten, von dem man so viel lernt.“

Der stolze Vater ist froh, dass seine Tochter mit an Bord ist. „Wenn junge Leute von Menschen aus der ganzen Welt lernen können, dann erweitert das ihren Horizont enorm. Ich denke, dass es dir in der Zukunft weiterhelfen kann, wenn du über den Tellerrand hinausschaust und lernst, wie andere Leute arbeiten und denken.“

Lara trainiert aktuell auch selbst, um ihren eigenen Pilotenschein zu erlangen. Ihre Tante, Verena Dolderer, fungiert als ihre Fluglehrerin in der familienbetriebenen Flugschule in Tannheim. Dabei kommt ihr das Wissen und die Erfahrung ihres Vaters zu Gute. Ihr Fokus liegt jedoch momentan auf den Rennen. Die Tatsache, dass ihr Vater gleichzeitig auch ihr Chef ist, scheint sie nicht zu stören.

„Manchmal ist er ein wenig streng, aber das ist OK – seine Meinung ist mir sehr wichtig, und ich habe großen Respekt vor ihm. Es ist außerdem großartig, die Zeit mit ihm zu verbringen“, erklärt Lara. „Ich werde alles geben, um das Team zu unterstützen.“

Neben ihren Aufgaben im Bereich Social Media und Kommunikation – eine ideale Aufgabe, weil Lara neben ihrer Muttersprache Deutsch auch fließend Englisch spricht – übernimmt sie, so wie kürzlich in Kazan, auch noch andere Aufgaben.

„Da mein Taktiker Michael [Stock] nicht dabei war, hat sie einen Teil seines Jobs übernommen: Daten heruntergeladen, die anderen Flüge der Piloten beobachtet und ihm die Informationen für die Analyse geschickt“, so Dolderer.

Aber denkt Lara als ultimativer Red Bull Air Race Insider und engste Bezugsperson des Weltmeisters, dass sich ihr Vater seit seinem Titelgewinn 2016 verändert hat? „Ich denke, er ist immer noch der Alte, aber er weiß, dass er viel mehr erreichen kann – er weiß, dass er Weltmeister werden und gewinnen kann. Natürlich ist es schwer, den Erfolg vom letzten Jahr zu wiederholen, aber das ganze Team ist wirklich sehr motiviert. Ich genieße es, hier zu sein und mit ihnen allen zu arbeiten.”

Quelle: Red Bull Air Race

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!