Brand in Wohnung

Brand in Wohnung

Brand in WohnungZwickau – (am) Zum Brand in einer Wohnung an der Rosa-Luxemburg-Straße kam es am Mittwoch, gegen 0:15 Uhr. Der 33-jährige, stark alkoholisierte Mieter (über 2 Promille Atemalkohol) wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit wird von fahrlässiger Brandstiftung ausgegangen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Kripo ermittelt.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Erster Schultag – Fahrzeugführer verhalten sich vorbildlich

Erster Schultag – Fahrzeugführer verhalten sich vorbildlich

Erster Schultag – Fahrzeugführer verhalten sich vorbildlichPolizeidirektion Zwickau – (am) Ein vorbildliches Verhalten bescheinigten die Polizisten im Rahmen der am ersten Schultag durchgeführten Schulwegkontrollen (Medieninformation 457/2017) fast allen ins Visier geratenen Fahrzeugführern. Lediglich kaum 3,8 Prozent von ihnen waren zu schnell unterwegs. Bei einer Gesamtanzahl von 1060 gemessenen Fahrzeugen waren dies nur insgesamt 40 Fahrzeugführer.Die höchste im Vogtland (Revierbereich Plauen) gemessene Geschwindigkeitsüberschreitung im 30 km/h-Bereich betrug 17 km/h, im Glauchauer Revierbereich 20 km/h. Beide Fahrzeugführer mussten ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro zahlen.Auch hinsichtlich der Prüfung von Rückhalteeinrichtungen waren fast alle Fahrgäste ordnungsgemäß und je nach Alter auf den dafür vorgesehenen Kindersitzen untergebracht. Allein in vier Fällen wurden, unter den kontrollierten Fahrzeugen, Kinder als Mitfahrer festgestellt, die nicht auf entsprechenden Sitzeinrichtungen transportiert wurden. Hier sieht der Bußgeldkatalog für den Fahrzeugführer eine Geldstrafe in Höhe von 60 Euro und einen Punkt vor. Des Weiteren verstieß der Fahrzeugführer eines Kleinbusses für Schülerbeförderung als einzig Festgestellter gegen das Handyverbot am Steuer. Ihn erwarten nun 60 Euro Bußgeld und ein Punkt.Die Kontrollen zur Schulwegsicherheit werden punktuell auch weiter im Verlauf des Schuljahres durchgeführt.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz OT Bernsdorf – Unfall in der Autowäsche

Chemnitz OT Bernsdorf – Unfall in der Autowäsche

Chemnitz OT Bernsdorf – Unfall in der Autowäsche(2680) In eine Autowaschanlage in der Fraunhofer Straße fuhr am Dienstag, gegen 13.25 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Als er sich bereits in derWaschanlage befand, beschleunigte der Renault nach vorn und fuhr auf einen im Trocknungsbereich der Waschanlage stehenden Pkw Renault (Fahrer: 38). Auch Teileder Waschanlage wurden durch den Unfall in Mitleidenschaft gezogen. Beide Renault- Fahrer erlitten leichte Verletzungen. An den beiden Autos entstand Sachschaden inHöhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Angaben zur Höhe des Schadens an der Waschanlage liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

CAINSDORFER BRÜCKE – GROßE BRÜCKENPRÜFUNG UND ERNEUERUNG DER ASPHALTDECKSCHICHT AB 14. AUGUST

CAINSDORFER BRÜCKE – GROßE BRÜCKENPRÜFUNG UND ERNEUERUNG DER ASPHALTDECKSCHICHT AB 14. AUGUST

Das Tiefbauamt informiert:CAINSDORFER BRÜCKE – GROßE BRÜCKENPRÜFUNG UND ERNEUERUNG DER ASPHALTDECKSCHICHT AB 14. AUGUSTDie zurückliegenden Monate und insbesondere der letzte Winter haben der ohnehin schon stark geschädigten Cainsdorfer Brücke weiter zugesetzt, so dass dringender Handlungsbedarf besteht. Besonders die im Fahrbahnbelag vorhandenen zahlreichen Asphaltausbrüche und –verwerfungen sowie Flickstellen führen dazu, dass bei entsprechendem Verkehrsaufkommen die vorhandenen Schwingungen des Bauwerkes deutlich zunehmen. Aus diesem Grund soll eine neue Deckschicht aufgebracht werden, um die Nutzung der Brücke bis zum Neubau möglichst sicherstellen zu können.Da die Arbeiten nur unter Vollsperrung durchführbar sind, wird unmittelbar vor den Asphaltarbeiten die vorgeschriebene Brückenhauptprüfung durchgeführt. Damit kann eine weitere Sperrung vermieden werden. Die Cainsdorfer Brücke ist somit vom Montag, dem 14. August bis voraussichtlich zum Freitag, dem 25. August gesperrt.Leider war es nicht möglich, die Prüfung, für die mit dem sogenannten Brückenuntersichtgerät Spezialtechnik benötigt wird, und die Asphaltarbeiten, die wiederum freie Kapazitäten entsprechend qualifizierter Straßenbaufirmen erfordern, auf einen anderen Zeitraum zu terminieren, auch wenn dies den derzeitigen Verkehrsbedingungen in der Stadt Zwickau entgegenkommen würde.Das Tiefbauamt bittet daher alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die erforderlichen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. Quelle: Presse- und OberbürgermeisterbüroStadtverwaltung ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Fahrerlagerradar vom ADAC GT Masters  auf dem Nürburgring

Fahrerlagerradar vom ADAC GT Masters auf dem Nürburgring

  • Stefan Effenberg erstmals beim ADAC GT Masters
  • Christian Vietoris besucht Lucas Auer

Fußball-Besuch: Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg schaute am Samstag beim Mercedes-AMG Team ZAKSPEED vorbei und drückte dabei vor allem Luca Stolz (22/Brachbach) die Daumen. „Ich freue mich beim ADAC GT Masters zu sein, denn wen interessieren keine schnellen Autos und guten Rennen?“, so der UEFA-Champions-League-Sieger von 2001. „Bisher war ich jedoch nur bei der Formel 1. Luca Stolz gehört zum Team der Marketingagentur, bei der ich Gesellschafter bin und wir wollten einfach mal dabei sein, wenn er Rennen fährt.“ Stolz sicherte sich prompt die Pole-Position für das Samstagsrennen und wurde zusammen mit Partner Luca Ludwig (28/Bornheim) im Rennen Dritter.

Rennsport-Besuch: Der ehemalige Mercedes-DTM-Pilot Christian Vietoris machte ebenfalls am Nürburgring eine Stippvisite. Der 28-Jährige traf den aktuellen DTM-Dritten Lucas Auer (22/A, BWT Mücke Motorsport), der am Nürburgring sein zweites Wochenende im ADAC GT Masters bestreitet und zusammen mit Sebastian Asch (31/Ammerbuch) das Rennen am Samstag gewann.

Glücksbringer: Wenn Teamchef Timo Bernhard vor Ort ist, klappt es bei seinem Team auch mit einem Podestplatz. Der Le-Mans-Sieger, der vor drei Wochen auf dem Nürburgring auch das 6-Stunden-Rennen der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) gewann, drückte am Samstag erstmals wieder seit dem Saisonauftakt in Oschersleben dem KÜS Team75 Bernhard bei einem ADAC GT Masters-Lauf die Daumen. Seine Piloten Mathieu Jaminet (22/F) und Michael Ammermüller (31/Rotthalmünster) bedankten sich mit ihrem zweiten Podestplatz der Saison – nach dem Sieg im ersten Saisonlauf.

Prominente Experten: DTM-Rekordmeister Bernd Schneider sowie der ehemalige Formel-1-Pilot und jetzige ADAC Formel 4-Teambesitzer Ralf Schumacher waren am Samstag hinter dem SPORT1-Mikrofon im Einsatz. Sie unterstützen während der Liveübertragung des ersten Rennens des ADAC GT Masters-Kommentator Patrick Simon als Experten.

Partner zu Gast beim ADAC GT Masters: Wilfried Eibach und weitere Vorstandsmitglieder der Heinrich Eibach GmbH besuchten am Samstag den Nürburgring. Der Hersteller von hochwertigen Federungs- und Fahrwerkssystemen ist Partner des ADAC GT Masters, der ADAC Formel 4, der ADAC TCR Germany und der ADAC Rallye Deutschland.

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“