Fußgänger schwer verletzt – Unfallbeteiligter gesucht

Fußgänger schwer verletzt – Unfallbeteiligter gesucht

Fußgänger schwer verletzt – Unfallbeteiligter gesuchtReichenbach – (am) Zu einem schweren Verkehrsunfall am Sonntag, gegen 14:45 Uhr auf der Bahnhofstraße sucht die Polizei weiterhin dringend nach dem zweiten Unfallbeteiligten. Ein 62-jähriger Fußgänger war von einem grauen Renault erfasst worden und verletzt. Der Renault-Fahrer hielt an und beide Unfallbeteiligte sprachen miteinander. Dann verließ der bislang Unbekannte allerdings die Unfallstelle, ohne weitere Angaben zu hinterlassen.Der Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500 bittet den unbekannten Unfallbeteiligten sowie Unfallzeugen sich bei der Polizei zu melden.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

ZusammengestoßenZwickau, OT Pölbitz – (am) Am Montagnachmittag kam es auf der Pölbiltzer Straße/Ausfahrt Einkaufsmarkt Lidl zu einem Unfall zwischen einem Skoda und einem Kleinkraftrad. Eine 34-Jährige fuhr mit ihrem Skoda vom Parkplatz nach rechts auf die Pölbitzer Straße und stieß dabei mit dem von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 45-Jährigen zusammen. Der Mopedfahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz Stadtgebiet – Bombendrohungen gegen Schnellrestaurants aufgeklärt und Anklage erhoben(2673) Am 8. Februar 2017 setzte ein zunächst unbekannter Täter abends telefonisch drei Bombendrohungen ab, die in Schnellrestaurants in der Straße Am Rathaus, der Leipziger Straße sowie der Reichsstraße eingingen. An diesem Abend wurde die Evakuierung und die Absuche des Restaurants in der Straße Am Rathaus notwendig. Im Zuge der Ermittlungen geriet ein17-Jähriger aus dem Landkreis Mittelsachsen in den Fokus der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz.Umfangreiche Ermittlungen haben den Tatvorwurf indes bestätigt. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat daher gegen den Jugendlichen, der die Taten auch in vollem Umfang eingeräumt hat, bereits Anklage an das Amtsgericht Döbeln wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten erhoben.Überdies wird die Polizeidirektion Chemnitz gegenüber dem Beschuldigten finanzielle Forderungen hinsichtlich der Einsatzkosten geltend machen. Die genaue Kostenlegung wird derzeit noch berechnet. Es lässt sich allerdings schon einschätzen, dass auf den 17-Jährigen erhebliche finanzielle Beträge zukommen werden. Diese errechnen sich unter anderem aus den geleisteten Arbeitsstunden der Beamten und werden sich angesichts der notwendigen Einsätze am 8. Februar 2017 mindestens im mittleren vierstelligen Euro-Bereich bewegen.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Kein Happy End für Audi und EKS in Kanada

Kein Happy End für Audi und EKS in Kanada

Toomas Heikkinen fährt in der Rallycross-WM auf Rang fünf

Rallycross-Weltmeister Ekström in der Gesamtwertung weiterhin Dritter

Ekström: „Ein gutes Wochenende bis zum Halbfinale“

Toomas Heikkinen hat beim achten Lauf der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft in Trois-Rivières seine Serie fortgesetzt und zum vierten Mal in Folge das Finale in Kanada erreicht – Rekord! Die Hoffnungen auf einen Podestplatz machte jedoch ein schleichender Plattfuß zunichte. Am Ende wurde der Finne Fünfter. Mattias Ekström musste im Halbfinale mit Kupplungsproblemen aufgeben. In der Gesamtwertung liegt der amtierende Weltmeister weiter auf Rang drei – ebenso wie EKS in der Teamwertung.

Beim einzigen Überseerennen verwandelten sintflutartige Regenfälle den Stadtkurs am Samstag in eine Seen-und-Matsch-Landschaft. Toomas Heikkinen und Mattias Ekström trotzten den widrigen Bedingungen und belegten nach dem ersten Tag die Ränge zwei und vier. „Der Samstag war ein ordentlicher Anfang, auch wenn wir nie die Pace der beiden Polos von Johan Kristoffersson und Petter Solberg hatten“, sagt Ekström. „Auch am Sonntag im Trockenen lief es für mich zunächst ganz gut.“ Der Schwede hatte sich als Dritter für die Finalläufe der besten zwölf Fahrer qualifiziert und startete aus der ersten Reihe. Ein Problem mit der Kupplung warf ihn zunächst zurück, ehe er seinen Audi S1 EKS RX quattro in der vorletzten Runde ohne Vortrieb abstellen musste. „Ein gutes Wochenende bis zum Halbfinale“, bilanzierte Ekström.

Heikkinen erreichte nach Rang zwei im Halbfinale zum vierten Mal das Finale in Kanada. Dort lag der Finne auf Podestkurs, ehe er mit einem schleichenden Plattfuß auf Rang fünf zurückfiel. „Trotz des Rückschlags im Finale nehme ich viel Positives aus Kanada mit. Es ist immer toll, hier zu fahren. Das Auto lief super und wir arbeiten definitiv in die richtige Richtung. Für die letzten vier Rennen der Saison habe ich auf jeden Fall ein sehr gutes Gefühl.“ Für den dritten EKS-Piloten Reinis Nitišs war das Wochenende bereits nach dem Qualifying beendet. Aufgrund eines Problems mit der Kardanwelle beendete der Lette den ersten Tag nur auf Rang 19. Nach einer Aufholjagd reichte es nur zu Platz 16. „Ein großer Dank an meine Mechaniker, die am Samstag einen tollen Job gemacht haben, damit ich überhaupt wieder an den Start gehen konnte. Leider war das nötige Glück nicht auf meiner Seite. Ich muss Kanada schnell abhaken und nach vorne blicken. In Frankreich geht es wieder bei null los und ich werde beweisen, dass ich es besser kann.“ In Lohéac findet am 2. und 3. September der neunte von zwölf WM-Läufen statt.

FIA-Rallycross-WM 2017 – 8. Lauf, Trois-Rivières – Resultat Finale

·         1.Johan Kristoffersson (S) 5.02,704 Min.

·         2. Petter Solberg (N) +1,072 Sek.

·         3. Sébastien Loeb (F) +4,498 Sek.

·         4. Kevin Eriksson (S) +8,239 Sek.

·         5. Toomas Heikkinen (FIN) +20,847 Sek.

·         6. Timmy Hansen (S) +2 Runden

Fahrerwertung FIA-Rallycross-WM 2017 (nach 8 von 12 Läufen)

·         1. Johan Kristoffersson (S) 211 Pkt.

·         2. Petter Solberg (N) 176 Pkt.

·         3. Mattias Ekström (S) 158 Pkt.

·         4. Sébastien Loeb (F) 144 Pkt.

·         5. Timmy Hansen (S) 135 Pkt.

·         :

·         9. Toomas Heikkinen (FIN) 78 Pkt.

·         14. Reinis Nitišs (LV) 49 Pkt.

Teamwertung FIA-Rallycross-WM 2017 (nach 8 von 12 Läufen)

·         1. PSRX Volkswagen Sweden 387 Pkt.

·         2. Team Peugeot Hansen 279 Pkt.

·         3. EKS 236 Pkt.

·         4. Hoonigan Racing Division 217 Pkt.

Quelle: Audi Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

A 4 – Ohne Führerschein, mit falschen Kennzeichen und gefälschter TÜV-Plakette unterwegs

A 4 – Ohne Führerschein, mit falschen Kennzeichen und gefälschter TÜV-Plakette unterwegs

Revierbereich MittweidaRossau (Bundesautobahn 4) – Ohne Führerschein, mit falschen Kennzeichen undgefälschter TÜV-Plakette unterwegs(2666) Am Montag, gegen 14.15 Uhr, erwischte die Besatzung eines ProViDa- Fahrzeugs der PD Chemnitz einen Pkw BMW mit Anhänger, der zu schnell auf derBAB 4 in Richtung Chemnitz unterwegs war. Am Rastplatz „Rossauer Wald“ zogen die Beamten den BMW zum Zweck einer Kontrolle aus dem Verkehr. Der BMW-Fahrer(54) konnte lediglich eine Kopie seines Führerscheins vorlegen, was die Polizisten stutzig machte. Sie überprüften ihn und stellten schnell fest, dass dem 54-Jährigen derFührerschein bereits von einem Gericht entzogen worden war. Auch die am BMW angebrachten Kennzeichen passten nicht. Sie gehörten zu einem bereits im April 2016außer Betrieb gesetzten Pkw Mazda. Aber damit nicht genug. Augenscheinlich waren sowohl die Siegel der Zulassungsbehörde und die Plakette für die Hauptuntersuchungauf den am BMW angebrachten Kennzeichen Fälschungen. Der in die Bredouille geratene 54-Jährige gab schließlich an, dass der BMW auch seit Februar 2017 außerBetrieb gesetzt ist. Die Kennzeichen wurden sichergestellt, der BMW blieb samt Anhänger an Ort und Stelle stehen. Gegen den Fahrer werden nun diverseErmittlungen eingeleitet.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“