26-Jährigen verletzt

26-Jährigen verletzt

26-Jährigen verletztZwickau – (am) Am Freitag, gegen 22:25 Uhr kam es an der Neuplanitzer Straße zu einer erst verbalen und anschließend körperlichen Auseinandersetzung, wobei der syrische Tatverdächtige (18) den 26-jährigen, deutschen Geschädigten mit einem Messer am Oberkörper leicht verletzte. Zeugen hatten die Auseinandersetzung beobachtet und den Tatverdächtigen identifiziert, so das eine Polizeistreife dem 18-Jährigen in Tatortnähe habhaft werden konnte. Ein Drogenvortest beim Tatverdächtigen verlief positiv. Die Ermittlungen dauern an.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Geschädigte Fahrzeugführer gesucht

Geschädigte Fahrzeugführer gesucht

Geschädigte Fahrzeugführer gesuchtZwickau – (am) Am Samstag, gegen 23:30 Uhr war ein VW-Fahrer (59) auf der B 93 in Richtung Zwickau unterwegs und fuhr auffällig in Schlangenlinien (Medieninformation 463/2017). Dabei war eine Felge am Fahrzeug in Einzelteile zerborsten, welche auf die Fahrbahn geschleudert wurden und einen dahinter befindlichen Lkw beschädigten (Sachschaden: ca. 6.300 Euro). In diesem Zusammenhang sucht die Polizei, welche den VW-Fahrer in Zwickau am Abzweig Auerbach gestoppt hatte, weitere Geschädigte, deren Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Der stark alkoholisierte VW-Fahrer wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht, der Führerschein sichergestellt sowie Anzeige erstattet.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Brand-Erbisdorf – Einsatz von Polizei und Feuerwehr wegen verdächtigem Behälter

Brand-Erbisdorf – Einsatz von Polizei und Feuerwehr wegen verdächtigem Behälter

Revierbereich FreibergBrand-Erbisdorf – Einsatz von Polizei und Feuerwehr wegen verdächtigem Behälter(2651) Am Sonntagmittag, gegen 11 Uhr, wurde bei Grünschnittarbeiten in einem Grundstück in der Talstraße ein Behälter mit der Aufschrift „ionisierende Strahlung“ unddem Zeichen für Radioaktivität gefunden. Es handelt sich um einen Transportbehälter für radioaktive Stoffe aus DDR-Zeiten. Polizei und Feuerwehren kamen zum Einsatz.Es wurde weiträumig abgesperrt. Zwölf Personen aus naheliegenden Wohnhäusern sowie dem betroffenen Grundstück wurden evakuiert. Messungen durch denGefahrgutzug des Landkreises ergaben, dass von dem Behälter keine Strahlung ausgeht. Daraufhin wurde die Sperrung aufgehoben. Die Menschen konnten wieder inihre Häuser zurückkehren. Gegen 16 Uhr war der Einsatz von Polizei sowie der ca. 90 Feuerwehrleute mit 17 Fahrzeugen beendet. Im Einsatz war ebenfalls einMitarbeiter des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Für heute ist der Abtransport des Behälters zur Entsorgung vorgesehen.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

26-Jährigen verletzt

Körperverletzung

KörperverletzungZwickau – (am) Stark alkoholisiert (2,12 Promille) begann der lybische Tatverdächtige (20) am Samstag, kurz nach 22 Uhr an der Katharinenstraße eine körperliche Auseinandersetzung mit einer 17-jährigen Zwickauerin, wobei ein 30-Jähriger Zwickauer versuchte den Streit zu schlichten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die 17-Jährige durch den Tatverdächtigen ins Gesicht und der 30-Jährige mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Beide sind leicht verletzt worden. In der Folge hantiere der 20-Jährige mit einem Messer in Richtung der vor Ort befindlichen Personen. Dies versuchte ein 22-jähriger Libyer zu unterbinden und wurde dabei ebenfalls an der Hand leicht verletzt. Die drei Geschädigten wurden ambulant behandelt. Die Ermittlungen dauern an.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Insektizid in Hühnereiern Verbraucherzentrale Sachsen informiert zu Fipronil in Eiern

Insektizid in Hühnereiern Verbraucherzentrale Sachsen informiert zu Fipronil in Eiern

Eier aus den Niederlanden, aber nach neuen Erkenntnissen auch aus Niedersachsen, sind mit Rückständen des Insektizids Fipronil belastet in den Handel gelangt und wurden zwischenzeitlich wieder zurückgerufen.

Fipronil ist ein Mittel zur Insektenbekämpfung (Insektizid), das in der Tiermedizin beispielsweise als Mittel gegen Flöhe, Schaben oder Zecken eingesetzt wird. Die Anwendung bei lebensmittelliefernden Tieren ist grundsätzlich nicht zulässig. Daher müssen alle damit belasteten Erzeugnisse, unabhängig von der Höhe der Belastung, aus dem Verkehr genommen werden. Rückrufmaßnahmen wurden und werden von den zuständigen Behörden unverzüglich eingeleitet.

Es ist aufgrund der aktuellen Informationslage nicht mehr auszuschließen, dass belastete Eier auch nach Sachsen gelangt sind, da nahezu sämtliche großen Handelsketten als betroffen gelten. Sachsen hat sich daher der Lebensmittelwarnung (www.lebensmittelwarnung.de) des Landes Niedersachsen angeschlossen.

Jedes Hühnerei im Handel trägt einen Stempel. Mit diesem Stempelcode können Eier sicher zurückverfolgt und damit auch zurückgerufen werden. „Verbraucher können die Stempelcodes der belasteten Eier unter www.lebensmittelwarnung.de oder auf der Homepage der Verbraucherzentrale Sachsen erfahren. Wer betroffene Eier gekauft hat, kann sie zurück in den Supermarkt bringen und erhält Ersatz oder das Geld zurück“, erklärt Dr. Birgit Brendel, Verbraucherzentrale Sachsen. Vom Verzehr dieser Eier ist vorsorglich abzuraten.

Verbraucherinnen und Verbraucher können sich mit ihren Fragen an die Fachberaterinnen der Verbraucherzentrale Sachsen wenden.

Ernährungstelefon: 0180-5-791352 (Mo. Und Do. – 10 bis 16 Uhr) (Festnetzpreis 0,14 €/Min.; Mobilfunkpreis maximal 0,42 €/Min.)

sachsenweites Termintelefon: 0341-6962929 (Mo. bis Fr. – 9 bis 16 Uhr)

per Email an vzs@vzs.de.

 Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”