Zittau (ots) – Ein aus Libyen stammender Asylbewerber reiste am

26.07.2017 gegen 00:05 Uhr zu Fuß aus Polen kommend auf der Zittauer Friedensstraße ein und wurde durch die Bundespolizei kontrolliert.

Der 29-jährige Mann lebt in einem Zittauer Wohnheim und konnte nur seine Dokumente als Asylbewerber vorlegen.

Im Bundesgebiet Schutz suchende Asylbewerber dürfen in der Regel das Bundesgebiet nicht verlassen da sie ihren Reisepass abgeben müssen. Gegen den Libyer leitete die Bundespolizeiinspektion Ebersbach ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise ein.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!