Der deutsche Pilot Matthias Dolderer hat das Qualifying der fünften Station der Red Bull Air Race Saison 2017 in Kazan auf Rang elf beendet und trifft in der morgigen ersten Runde am Renntag nun auf Budapest-Sieger Kirby Chambliss (USA). „Wir werden wie immer alles geben“, so der Weltmeister. Den Sieg bei der Premiere der Motorsportserie in Russland sicherte sich der Kanadier Pete McLeod vor Martin Šonka aus der Tschechischen Republik und dem Franzosen Nicolas Ivanoff.

Kazan (Russland) – Bei der Premiere des Red Bull Air Race in Russland musste Weltmeister Matthias Dolderer im Qualifying mit Rang elf vorliebnehmen. In 59,478 Sekunden und mit zwei Strafsekunden war der 46-jährige Tannheimer 4,916 Sekunden langsamer als der souveräne Sieger Pete McLeod aus Kanada (54,562). Rang zwei sicherte sich Martin Šonka aus der Tschechischen Republik (56,339) vor Nicolas Ivanoff (56,450) aus Frankreich. WM Spitzenreiter Yoshihide Muroya aus Japan kam in 57,847 Sekunden nicht über Rang neun hinaus.

„Im ersten Lauf hatte ich leider ich ein Pylon-Hit, im zweiten dann ein Incorrect Level. Das muss ich für morgen versuchen zu ändern“, so Dolderer. „Meine Strategie für morgen wird sein, dass ich versuchen werde, keine Penalties zu kassieren. Der Wind spielt hier eine große Rolle. Er ändert sich quasi täglich, fast stündlich. Daher ist eine Aussage für morgen sehr, sehr schwierig. Wir werden aber wie immer alles geben.“

In der morgigen ersten K.-o.-Runde des Renntages trifft Dolderer, der aktuell auf Rang sechs im WM-Gesamtklassement liegt, nun auf den US-Amerikaner Kirby Chambliss, der sich vor drei Wochen beim Rennen in Budapest den Sieg gesichert hatte.

An der Spitze des WM-Rankings steht derzeit Yoshihide Muroya. Der Vorsprung des Japaners auf Verfolger Martin Šonka aus der Tschechischen Republik beträgt jedoch lediglich zwei Zähler. Nur einen winzigen Punkt dahinter lauert der Kanadier Pete McLeod auf Rang drei, gefolgt von Kirby Chambliss aus den USA. Alle drei könnten Muroya beim morgigen Rennen in Kazan vom Thron stoßen.

ServusTV zeigt das Rennen am Sonntag, den 23. Juli, live ab 14.30 Uhr (Änderungen möglich). Über den Red Bull Air Race Webcast können das Rennen und die Pressekonferenz live verfolgt werden.

Sport1+ überträgt am Montag, den 24. Juli, ab 02.00 Uhr. Am Dienstag, den 25. Juli, gibt es auf Sport1+ um 01.55 Uhr eine Wiederholung, im Free-TV werden auf Sport1 am Donnerstag, 27. Juli, ab 08.30 Uhr noch einmal die Highlights von Kazan gezeigt. Sport1+ zeigt sowohl am Freitag, 28. Juli (ab 08.30 Uhr), als auch am Montag, 31. Juli (ab 19.15 Uhr), noch einmal die Highlights aus Russland.

Tickets für das Red Bull Air Race in Kazan sind ebenso erhältlich wie für alle weiteren Stopps in dieser Saison, darunter auch der auf dem Lausitzring in Deutschland am 16./17. September. Alle Neuigkeiten und weitere Informationen www.redbullairrace.com.

Red Bull Air Race Kalendar 201710./11. Februar            Abu Dhabi, UAE15./16. April                 San Diego, USA3./4. Juni                      Chiba, Japan1./2. Juli                       Budapest, Ungarn22./23. Juli                   Kazan, Russland2./3. September          Porto, Portugal16./17. September      Lausitzring, Deutschland14./15. Oktober           Indianapolis, USA

Quelle: Red Bull Air Race:Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!