Aue – Nicht angemeldete Versammlung am Carolateich

Aue – Nicht angemeldete Versammlung am Carolateich

Eine nicht angemeldete Versammlung am Carolateich ist der Polizei am Sonntag, gegen 16.20 Uhr, bekannt geworden. Bei Eintreffen von Polizeikräften kurze Zeit später waren keine Personen mehr vor Ort. Im Rahmen der Suche nach Teilnehmern der Versammlung konnte einer ausfindig gemacht werden. Es handelt sich um einen 28-Jährigen. Er trug ein T-Shirt, das auf die sogenannte Identitäre Bewegung hinwies.An der nicht angemeldeten Versammlung sollen nach derzeitigem Erkenntnisstand zirka zehn bis 15 Personen teilgenommen haben. Man soll ein Plakat mitgeführt und einzelne Teilnehmer sollen eine Burka getragen haben. Aus der Versammlung heraus habe man Flyer mit Bezug zur „Identitären Bewegung“ verteilt. Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz laufen. (Ki)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Aue – Nicht angemeldete Versammlung am Carolateich 1
Einbrecher suchen Freibäder heim in Netzschkau/Treuen/Auerbach OT Rebesgrün und Reumtengrün/Plauen OT Haselbrunn

Einbrecher suchen Freibäder heim in Netzschkau/Treuen/Auerbach OT Rebesgrün und Reumtengrün/Plauen OT Haselbrunn

Netzschkau/Treuen/Auerbach OT Rebesgrün und Reumtengrün/Plauen OT Haselbrunn – (ow) Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen haben Unbekannte insgesamt fünf Freibäder der Region heimgesucht und dabei Sachschäden von mehreren tausend Euro angerichtet. Der Diebstahlschaden blieb eher gering.Konkret waren die Freibäder in Netzschkau (Plauener Straße), Treuen (An der Auerbacher Straße), den Auerbacher Ortsteilen Rebesgrün (Siedlerweg) und Reumtengrün (Reumtengrüner Hauptstraße) sowie Plauen/Haselbrunn (Nach dem Stadion) betroffen. Die Unbekannten drangen jeweils gewaltsam in die Sozial- und/oder Imbissgebäude der Freibäder ein und suchten dort augenscheinlich nach Bargeld, was sie nur im unteren dreistelligen Euro-Bereich fanden und mitnahmen. In Netzschkau verschwanden zudem einige Flaschen Alkoholika.Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe der Einbrüche sowie dem gleichartigen Vorgehen geht die Polizei von einem Zusammenhang der fünf Taten aus. Weiterhin wird davon ausgegangen, dass der oder die unbekannten Täter ein Kraftfahrzeug nutzten, um in der überschaubar kurzen Tatzeit zu sämtlichen Tatorten zu gelangen.Wer im Tatzeitraum an den betroffenen Freibädern verdächtige Personen- und/oder Fahrzeugbewegungen festgestellt hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550 bzw. das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Einbrecher suchen Freibäder heim in Netzschkau/Treuen/Auerbach OT Rebesgrün und Reumtengrün/Plauen OT Haselbrunn 3
Großschirma/OT Siebenlehn – Sechs Verletzte nach Schlägerei

Großschirma/OT Siebenlehn – Sechs Verletzte nach Schlägerei

Sechs Verletzte sowie nun folgende polizeiliche Ermittlungen sind die Bilanz einer tätlichen Auseinandersetzung in den frühen Morgenstunden des Sonntags. Polizei und Rettungsdienst wurden gegen 5 Uhr in die Badstraße gerufen. Dort soll es zuvor zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen gekommen sein. Polizisten stellten die Personalien von insgesamt elf Personen im Alter zwischen 23 und 36 Jahren fest, die an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein sollen. Sechs von ihnen waren verletzt und wurden vor Ort ambulant behandelt. Ein Mann kam ins Krankenhaus. Nach den polizeilichen Maßnahmen vor Ort sprach die Polizei allen einen Platzverweis aus. Im Zuge der Ermittlungen gilt es nun, den Tathergang als auch die jeweilige Tatbeteiligung zu klären. (Ki)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Großschirma/OT Siebenlehn – Sechs Verletzte nach Schlägerei 5
Einbrüche, Diebstähle und Sachbeschädigung in Zwickau und Umgebung

Einbrüche, Diebstähle und Sachbeschädigung in Zwickau und Umgebung

Einbruch in Eiscafé

Zwickau – (nt) Unbekannte drangen in der Nacht zu Montag in ein Eiscafé auf dem Hauptmarkt ein. Die Täter entwendeten zwei Geldbörsen. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Wohnungseinbruch

Zwickau, OT Neuplanitz – (nt) In der Zeit von Samstagmorgen bis Sonntagabend brachen Unbekannte in eine Wohnung auf der Dortmunder Straße ein. Die Täter traten die Eingangstür auf, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Ob etwas entwendet wurde wird derzeit geprüft. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Diebstahl eines Krad

Zwickau, OT Schedewitz – (nt) Eine blaue Yamaha Typ „DT 125 R“ wurde in der Zeit von Samstag, 23 Uhr bis Sonntag, 11 Uhr gestohlen. Das Krad (Baujahr 1998) war mittels Lenkerschloss gesichert an der Straße Am Fuchsgraben abgestellt. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Krads erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Kabeldiebstahl von Baustelle

Werdau – (nt) An einer Baustelle auf der Turnhallenstraße brachen Unbekannte in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagfrüh einen mittels Vorhängeschloss gesichertenBaustromkasten auf. Desweiteren entwendeten die Täter ein ca. 15 Meter langes 32 Ampere Kabel sowie etwa 30 Meter eines 63 Ampere Kabels mit Kupferkern. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro. Der Sachschaden ist derzeit unbekannt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Einbruch in Pkw

Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße – (nt) In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte auf der Oberhaßlauer Straße in einen Audi ein. Aus dem Fahrzeuginneren wurde nichtsentwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.200 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Zigarettenautomat gesprengt

Callenberg, OT Langenchursdorf – (nt) In der Zeit von Samstag bis Sonntagmittag sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomat an der Waldenburger Straße auf. Die Täter entwendeten die darin befindlichen Zigaretten sowie das Bargeld. Die Höhe des Sach- und Diebstahlschadens ist derzeit noch unbekannt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Einbrüche, Diebstähle und Sachbeschädigung in Zwickau und Umgebung 7
IFA Preview Highlights 2017 – Hisense zeigt energieeffiziente Haushaltsgeräte

IFA Preview Highlights 2017 – Hisense zeigt energieeffiziente Haushaltsgeräte

Mit besonders energieeffizienten Kühl-Gefrierkombinationen der RB400 und RS670 Serien beeindruckt Hisense auf dem IFA Innovations Media Briefing (IMB) 2017. Die A+++ Geräte des Hightech-Unternehmens schonen nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Modernste Funktionen wie Touchscreen-Bedienung oder innovative Kühltechniken sind ebenfalls in den Geräten verbaut. Perfekt also für alle kostenbewussten Käufer, die keine Kompromisse eingehen wollen.

Top-Leistung bei geringem StromverbrauchSteigende Energiepreise machen sich in den eigenen vier Wänden besonders bemerkbar: Veraltete Haushaltsgeräte mit niedrigen Energieeffizienzklassen treiben regelmäßig die Stromkosten in unliebsame Höhen.

Aus diesem Grund setzt Hisense mit seinen beiden Highlight-Produkten der RB400 und RS670 Serien konsequent auf sparsame A+++ Kühl-Gefrierkombinationen. Für Verbraucher bedeutet das bis zu 47 Prozent weniger Energieverbrauch im Vergleich zu Geräten der A+ Klasse.

BedienkomfortWer großen Wert auf einfache Bedienbarkeit und clevere Ausstattung bei Kühl-Gefrierkombinationen legt, ist mit den Hisense Side-by-Side und Kombi-Geräten gut beraten. Die Touchdisplays auf den hochwertigen Türen verraten Verbrauchern auf einen Blick die wichtigsten Informationen zum Kühlvorgang, die sich auf Wunsch mit nur einem Fingerzeig anpassen lassen.

Immer gut gekühltIn den Hisense Kühl- und Gefrierschränken sorgen neueste Technologien dafür, dass die Lebensmittel länger frisch und das Innere hygienisch sauber bleibt. So ist das 0°C Cooling Plus Fach ein extra Bereich im Kühlschrank, der durch präzise Kontrolle der Temperatur und der Feuchtigkeit vor allem Fleisch und Fisch länger haltbar macht. Die Dual-Tech-Cooling-Technik ermöglicht zwei getrennte Kreisläufe für das Kühl- und Gefrierteil und gewährleistet dadurch ideale Feuchtigkeits- sowie Temperaturbedingungen. Mittels Fast Freeze lassen sich Lebensmittel innerhalb kürzester Zeit auf -18°C herunterkühlen. Der schnelle Einfrierprozess konserviert Vitamine und erhält den frischen Geschmack.

Mehr „Pssst“Summen, Brummen, Knattern – das gehört mit den Hisense Kühl-Gefrierkombinationen endgültig der Vergangenheit an, denn es werden vor allem leise Inverter-Kompressoren verbaut. Mit Lautstärkewerten ab gerade einmal 37 Dezibel sind die Haushaltsgeräte angenehm ruhig. Dies macht sich besonders in kleinen Wohnungen bezahlt, wenn jedes Dezibel zu viel den Schlaf stört oder den Nachbarn aufschreckt.

Quelle: Hisense

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

IFA Preview Highlights 2017 - Hisense zeigt energieeffiziente Haushaltsgeräte 9