Plauen (ots) – Die Kontrolle eines Tunesiers in der vergangenen Nacht endete für diesen fast im Gefängnis und mit einem neuerlichen Ermittlungsverfahren. Bundespolizisten kontrollierten den Mann in Plauen und stellten bei der Überprüfung seiner Personaldaten im polizeilichen Fahndungsbestand zwei Vollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaft Chemnitz aus dem Jahr 2016 fest. Wegen zweier nicht bezahlter Ordnungsgelder hätte der 35-Jährige die nächsten 5 Tage in einer Justizvollzugsanstalt verbringen müssen. Er konnte jedoch die Gesamtsumme in Höhe von 250 Euro vor Ort entrichten und damit auf freiem Fuß bleiben. Bei den polizeilichen Maßnahmen ließ der Mann jedoch ein Cliptütchen mit einer kristallinen Substanz – sehr wahrscheinlich Crystal – fallen, weswegen die Beamten gegen den Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz einleiteten. Die Bruttomasse des Tütchens beträgt 0,37 Gramm.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!