Verkehrsgeschehen im Raum Zwickau

Verkehrsgeschehen im Raum Zwickau

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Geschwindigkeitskontrolle

Langenbernsdorf, OT Trünzig – (am) Am Dienstag, zwischen 11 Uhr und 12:30 Uhr, wurde auf der Ronneburger Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. 27 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle, wobei fünf Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren. Die höchste Überschreitung lag bei 22 km/h. Für diesen Fahrzeugführer bedeutet dies einen Punkt in Flensburg sowie 80 Euro Bußgeld.

Mit über 3 Promille unterwegs

Crimmitschau, OT Rudelswalde – (am) Eine Corsa-Fahrerin (49) stieß am Dienstag, gegen 6 Uhr an der Westbergstraße gegen eine Informationstafel, nachdem sie von der Fahrbahn abgekommen war. Bei der Unfallaufnahme zeigte ein Atemalkoholtest einen Wert von 3,14 Promille. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.500 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Zwei Verletzte bei Unfall

Hohenstein-Ernstthal – (am) Am Dienstagvormittag kam es auf der S 245 in Höhe der Baumschule zu einem Unfall mit zwei Verletzten. Ein Honda-Fahrer (82) war auf der Straße Am Sachsenring unterwegs und bog nach links auf die Straße An der Baumschule ab. Dabei stieß er mit dem entgegenkommenden Audi (Fahrer 28) zusammen. Der 84-Jährige wurde leicht, der Audi-Fahrer schwer verletzt. Sachschaden: ca. 7.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Verkehrsgeschehen im Raum Zwickau 1
Einbruch und Diebstahl in Zwickau

Einbruch und Diebstahl in Zwickau

In Seat eingebrochen

Zwickau – (am) In einen Seat, der auf dem Trillerplatz parkte, sind Unbekannte in der Zeit von Sonntag, 20 Uhr bis Montag, 6:45 Uhr eingebrochen. Gestohlen wurde eine Reisetasche mit persönlichen Sachen. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro, der Sachschaden auf ca. 700 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Moped gestohlen

Zwickau – (am) Ein Moped Simson S 50 wurde am Montag, in der Zeit von 7:20 Uhr bis 14 Uhr, auf der Crimmitschauer Straße gestohlen. Das blaue Kleinkraftrad trägt das Versicherungskennzeichen: ACW 707 und hat einen Wert von ca. 1.000 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbruch und Diebstahl in Zwickau 3
Brandstiftung in Zwickau

Brandstiftung in Zwickau

Zwickau – (am) Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch, gegen 1:15 Uhr vier Restmülltonnen an der Lion-Feuchtwanger-Straße in Brand gesetzt. Das Feuer griff in der Folge auch auf einen geparkten Opel sowie einen Citroen über. Dabei brannte der Opel vollständig aus, der Citroen wurde im Heckbereich beschädigt. Bei einem dritten Pkw sind u. a. die Heckleuchten betroffen. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt.Zeugenhinweise bitte an die Kripo in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Quelle: PD Zwickau / Bild: Leserfoto

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Brandstiftung in Zwickau 5
Achtung, teure Falle!

Achtung, teure Falle!

Mit neuen Maschen nicht zum Kredit, sondern zu kostenpflichtigen Kreditkarten oder untergeschobenen Mitgliedschaften

Verbraucherbeschwerden über die unlautere Bewerbung von Sofortkrediten reißen nicht ab. Am Telefon und auf Internetseiten wird massiv mit SCHUFA freien Krediten geworben – gleichzeitig könnten Verbraucher eine Kreditkarte beantragen. „Darüber hinaus geht es mitunter neben dem beworbenen Sofortkredit und einer „limitierten MasterCard Platin ohne Schufa“[1], um den Eintritt in einen Kreditclub, wobei die Mitgliedschaft kostenpflichtig ist“, macht Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen am Beispiel des britischen Kreditclub24 Ltd. (Manchester) deutlich. Durch die geschickte Vermischung der Angebote wird Verbrauchern der Eindruck vermittelt, dass sie schnell und ohne vorherige Bonitätsprüfung Geld erhalten könnten. Besonders Flüchtlinge und Migranten wurden in letzter Zeit Opfer dieser Masche.

„Dass es über diese Kanäle einen Kredit gibt, ist mehr als ungewiss. Sicher ist aber, dass die angebotene Kreditkarte oder die untergeschobene Mitgliedschaft mit erheblichen Kosten verbunden sind“, erklärt Heyer. Die Kreditkarten werden mit einer saftigen Rechnung per Nachnahme versandt. „Verweigert der Verbraucher die Annahme, meldet sich bald ein Inkassounternehmen, das noch höhere Forderungen stellt“, so Heyer weiter. Betroffene berichten, dass die Nachnahmesendung beim Anbieter VeriPay knapp 100 Euro kosten sollte. Wird die Sendung nicht angenommen, folgen Forderungen eines Inkassounternehmens über rund 180 Euro wegen einer nicht bezahlten Kreditkartenbestellung.

Im anderen Fall geht es eher vordergründig um den Eintritt in den Kreditclub24, vermutlich um weitere Verträge zu verkaufen. Nach Zahlung eines Betrages in Höhe von 149,90 Euro erhält der Verbraucher Zugang zu einem Portal, über welches eine kostenlose Prepaid-Kreditkarte bestellt werden kann, die jedoch nur funktioniert, wenn Geld aufgeladen wird. Schwierig für denjenigen der ohnehin kaum Geld hat.

In diesen Zusammenhängen häufen sich nicht nur dieser Tage die Beschwerden über den Kreditclub24, sondern seit Monaten auch über die niederländischen Anbieter GlobalPayments B.V. und VeriPay B.V. Der Marktwächter Finanzen der Verbraucherzentralen hat das Unternehmen GlobalPayments B.V. bereits abgemahnt und im März wurde vor dem Unternehmen VeriPay B.V öffentlich gewarnt: https://www.marktwaechter.de/pressemeldung/marktwaechterwarnung-vor-untergeschobenen-kreditkarten-von-veripay

Verbraucher schützen sich jedoch am besten vor diesen Fallen, wenn sie die Angebote ignorieren. Wer jedoch bereits darauf eingegangen ist, kann Hilfe in der Verbraucherzentrale Sachsen erhalten.

[1] Werbung gemäß der Internetseite https://kreditclub24.com/landing/02/

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Achtung, teure Falle! 7
Chemnitz OT Helbersdorf – Nach sexueller Belästigung Zeugen gesucht

Chemnitz OT Helbersdorf – Nach sexueller Belästigung Zeugen gesucht

Gegen 21.30 Uhr ist eine 19-jährige Frau von einem Unbekannten in der Helbersdorfer Straße sexuell belästigt worden. Die 19-Jährige war auf der Straße in Höhe der Haltestelle „Johannes Reitz“ unterwegs, als sie einen Mann beobachtete, der neben einem Moped stand und telefonierte. Der Unbekannte rief ihr dann beim Weitergehen nach und als sie nicht darauf reagierte, folgte er ihr und hielt sie fest. Schließlich versuchte sie der Mann zu küssen. Die 19-Jährige riss sich los und lief weg. Verletzt wurde sie bei der Tat nicht. Der etwa 50-jährige Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Er ist ungefähr 1,70 Meter groß und von dicker Gestalt. Er hatte kurzes, graues Haar, einen grauen Vollbart, dunklen Teint und sprach gebrochen Deutsch. Bekleidet war er mit einem orangefarbenen Polohemd mit dünnen, weißen Querstreifen und kurzer, blauer Jeanshose. Zudem trug er braune Sandalen. Das Moped war dunkelrot. Auf dem Gepäckträger befand sich ein schwarzer Helm. Die Polizei bittet unter Telefon 0371 387-495808 um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zur Tat beziehungsweise dem unbekannten Täter geben? (SR)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz OT Helbersdorf – Nach sexueller Belästigung Zeugen gesucht 9