• Erster Saisonsieg: Foust triumphiert im Volkswagen Beetle vor Speed
  • Starker Auftritt bei TCR Benelux: drei Podestplätze für Golf GTI TCR
  • CTCC in Guangdong: Tengyi fährt mit Lamando GTS auf Rang zwei

     

Global RallycrossErster Saisonsieg für Foust, Speed behauptet Gesamtführung

Tanner Foust (USA) hat beim Double Header in Thompson (USA) den ersten Saisonsieg in der Global-Rallycross-Meisterschaft (GRC) gefeiert. Beim ersten Lauf am Samstag triumphierte der US-Amerikaner mit seinem 560 PS starken Volkswagen Beetle. Dahinter machte Scott Speed (USA) den zweiten Doppelsieg für das Team Volkswagen Andretti Rallycross in dieser Saison perfekt. Auch beim zweiten Lauf am Sonntag sah Foust lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Von Startplatz eins ins Rennen gegangen, dominierte er das Geschehen, hatte aber wenige Runden vor der Zielflagge großes Pech, als er ein Schlagloch übersah und dadurch sein Auto beschädigte. Am Ende landete er auf dem neunten Rang. Teamkollege Speed kam erneut als Zweiter ins Ziel und bleibt damit Führender in der Meisterschaft. Der Sieg im zweiten Lauf ging an Steve Arpin (CDN, Ford). Das nächste Rennwochenende der GRC findet am 17. und 18. Juni in Ottawa (CDN) statt, die Rallycross-Fans dürfen sich dann erneut auf einen Double Header freuen.

Tanner Foust (USA), Volkswagen Beetle GRC„Es war ein fast perfektes Wochenende. Wir haben uns an beiden Tagen als Erster für das Finale qualifiziert, alle Vorläufe, die Halbfinals und auch das Rennen am Samstag gewonnen. Im zweiten Rennen war ich bereits vier Sekunden in Führung und habe mich darauf konzentriert, die Schlaglöcher auf der Strecke zu meiden, wie ich es das gesamte Wochenende über gemacht habe. Ich dachte, ich hätte alle Schlaglöcher auf der Strecke ausgemacht, eines aber habe ich übersehen. Es ist enttäuschend, dass ich dem Team nicht auch den Sieg am zweiten Tag schenken konnte, aber die Meisterschaft bleibt eng.“

Weitere Informationen: www.redbullglobalrallycross.com

TCR BeneluxZolder: Potty beschert Golf GTI TCR drei Podestplätze

Gelungener Auftritt des Volkswagen Golf GTI TCR in Zolder (B): Maxime Potty (B) hat dem Volkswagen Kundenteam WRT am dritten Rennwochenende der TCR Benelux drei Podestplätze beschert. Schon beim einstündigen Qualifikationslauf am Samstag stellte der Belgier das Potenzial des 350 PS starken Tourenwagens aus Wolfsburg unter Beweis und landete hinter Tom Coronel (NL, Honda) auf dem zweiten Rang. Das gleiche Resultat erzielte Potty auch in den ersten beiden Sprintrennen am Sonntag, ehe Mathieu Detry (B, WRT) das Cockpit für die beiden abschließenden Läufe übernahm. Nach Rang sechs im dritten Rennen verpasste Detry das Podest im finalen Lauf nur knapp und landete auf dem vierten Platz. Ebenfalls unterwegs im Golf GTI TCR waren Giacomo Altoè (I) und Frédéric Caprasse (B) für das Delahaye Racing Team. Letzterem gelang mit einem siebten Platz im dritten Rennen das beste Resultat an diesem Wochenende. Die Siege in den beiden abschließenden Läufen gingen an Benjamin Lessennes (B, Honda).

Weitere Informationen: www.tcrbenelux.euTCR ItalyMisano: Gagliano zwei Mal in den Top-10

Massimiliano Gagliano (I) hat am zweiten Rennwochenende der TCR Italy in Misano (I) zwei Top-10-Platzierungen erreicht. Im ersten der beiden Rennen fuhr der Italiener mit seinem 350 PS starken Golf GTI TCR auf den neunten Rang. Noch besser lief es für Gagliano im zweiten Rennen, das er als Siebter beendete. Die Siege gingen derweil an Nicola Baldan (I, Seat) und Eric Scalvini (I, Honda). Bereits in zwei Wochen, vom 16. bis 18. Juni, steht in Monza das dritte Rennwochenende der TCR Italy auf dem Programm.

Weitere Informationen: www.acisport.it

Chinesische Tourenwagen-Meisterschaft

Podestplatz für SAIC Volkswagen: Jiang Tengyi (CHN) sicherte sich mit dem Volkswagen Lamando GTS am zweiten Rennwochenende der Chinesischen Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC) in Guangdong (CHN) Rang zwei. Im zweiten Lauf landete er auf dem neunten Rang.Weitere Informationen: www.ctcc.com.cn/en/

  • Volkswagen Fun-Cup Großbritannien

Triumph für Peter Belshaw (GB) und Marcus Clutton (GB) in Brands Hatch (GB): Die beiden Briten siegten vor Graham Roberts (GB) und Farquini Deott (I) vom Team JPR Uvio. Dahinter landeten Paul Wighton (GB), Harry Mailer (GB), Jake Rattenbury (GB) und Anthony Reid (GB) auf dem dritten Rang.Weitere Informationen: www.funcup.co.ukUnd so geht’s weiter:

09.06.–11.06.2017FIA Rallycross-Weltmeisterschaft, Hell (N)

09.06.–11.06.2017FIA Rallycross-Europameisterschaft, Hell (N)

09.06.–11.06.2017TCR International Series, Salzburgring (A)

09.06.–11.06.2017TCR Germany, Red-Bull-Ring (A)

10.06.–11.06.2017TCR Portugal / TCR Ibérico / TCR Spain, Portimão (P)

10.06.–11.06.2017Super Taikyu Endurance Series, Suzuka (J)

10.06.–11.06.2017Britische Tourenwagen-Meisterschaft, Croft (GB)

10.06.2017Volkswagen Fun-Cup Frankreich, Magny-Cours (F)

Quelle: Volkswagen Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!