Diebstähle und Einbrüche im Bereich Zwickau

Diebstähle und Einbrüche im Bereich Zwickau

Diebstahl auf Baustelle

Zwickau – (am) Von einer Baustelle auf der Thomas-Mann-Straße stahlen Unbekannte, in der Zeit von Mittwoch bis Montag, drei Starkstromkabel (2x 32’er und 1×16’er Stecker) in einer Länge von jeweils 15-20 Meter. Die gelben Kabel sind mit dem Aufdruck „VOBA Bau GmbH Hammerbrücke“ versehen. Die Höhe des entstandenen Diebstahlschadens wird mit 600 Euro beziffert.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Werkzeuge gestohlen

Zwickau – (am) Einbrecher drangen gewaltsam in der Zeit von Freitagmittag bis Montagmorgen in ein im Umbau befindliches Mehrfamilienhaus an der Reinsdorfer Straße ein und stahlen verschiedene Werkzeuge der Firma Bosch. Der Stehlschaden wird mit ca. 1.200 Euro beziffert. Der Sachschaden ist derzeit nicht bekannt.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Diebe an Waschanlage

Kirchberg – (am) An der Waschanlage auf der Bahnhofstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag mehrere Münzboxen aufgebrochen und Bargeld gestohlen. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist noch unbekannt.Die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020 bittet Zeugen sich zu melden.

Versuchter Einbruch

Kirchberg, OT Cunersdorf – (am) Einbrecher versuchten in der Zeit von Sonntag, 20 Uhr bis Montag, 9:30 Uhr in den verschlossenen Bereich eines Carports an der Kirchberger Straße einzudringen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.Die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020 bittet Zeugen sich zu melden.

Einbruch – Reifen gestohlen

Bernsdorf, OT Hermsdorf – (am) Unbekannte brachen in der Nacht zum Montag, vermutlich gegen 4:30 Uhr in einen Autohandel an der Straße Am Sachsenring ein. Sie stahlen mehrere Sätze Kompletträder. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

In Sattelzug eingebrochen

Glauchau – (am) Unbekannte drangen in der Zeit von Mittwochabend bis Montagmorgen in einen Sattelzug Iveco ein, in dem sie die Frontscheibe demontierten. Aus dem Fahrzeug wurden diverse Werkzeuge gestohlen. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens ist noch unbekannt.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Fahrrad gestohlen

Meerane – (am) Fahrraddiebe waren am Mittwoch, in der Zeit von 5:30 Uhr bis 8 Uhr, am Mc Donalds an der Zwickauer Straße zugange. Sie nahmen ein dort angeschlossenes Mountainbike „Bulls“ (26 Zoll, 21-Gang-Schaltung von Shimano) inklusive des angebrachten Fahrradcomputers mit. Das rot-silberne Rad hat einen Wert von ca. 400 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Diebstähle und Einbrüche im Bereich Zwickau 1
Verkehrsgeschehen im Großraum Zwickau

Verkehrsgeschehen im Großraum Zwickau

Vier Verletzte bei Unfall

Mülsen – (am) Vier Personen sind Montag, kurz nach 15 Uhr bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Ein Opel-Fahrer (86) war beim Linksabbiegen von der St. Jacober Hauptstraße auf einen Parkplatz mit dem entgegenkommenden Honda zusammengestoßen (Fahrer 68). Der Opel-Fahrer sowie der Honda-Fahrer und seine beiden Insassen (15, 16 Jahre) wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von rund 16.000 Euro.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Wilkau-Haßlau – (am) Zu einer Unfallflucht kam es am Montag, zwischen 10 Uhr und 14:45 Uhr, auf der Culitzscher Straße. Dort wurde ein geparkter Pkw durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.Die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020 bittet Zeugen sich zu melden.

Zwei verletzte Fahrzeugführer

Glauchau – (am) Auf der Kreuzung Dietrich-Bonhoeffer-Straße/Lungwitzer Straße kam es am Dienstag, gegen 7 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Skoda und einem Renault. Der Renault-Fahrer (36) war auf der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Richtung Krummer Weg unterwegs und stieß beim Linksabbiegen mit dem von links kommenden, vorfahrtberechtigten Renault (Fahrerin 52) zusammen. Durch den Anstoß kippte der Renault auf die Fahrerseite. Dessen Fahrerin wurde schwer, der Renault-Fahrer leicht verletzt. Sachschaden: ca. 16.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Verkehrsgeschehen im Großraum Zwickau 3
Brand in Wohnung in Glauchau

Brand in Wohnung in Glauchau

Glauchau – (am) Am Dienstag, gegen 7:20 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in eine Wohnung an der Antonstraße gerufen. Nach ersten Erkenntnissen war es im Badezimmer der betroffenen Wohnung, vermutlich aufgrund einer technischen Ursache, zu einem Brand gekommen. Vorsorglich wurden die Hausbewohner evakuiert. Die Wohnung wurde stark verrußt und ist momentan nicht bewohnbar. Der betroffene Wohnungsmieter ist mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung medizinisch behandelt worden. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Brand in Wohnung in Glauchau 5
Unfall unter Alkoholeinwirkung bringt Autobahnverkehr zum Erliegen auf der BAB 72/Weischlitz

Unfall unter Alkoholeinwirkung bringt Autobahnverkehr zum Erliegen auf der BAB 72/Weischlitz

BAB 72/Weischlitz – (am) Mit 1,2 Promille Alkohol in der Atemluft hat ein 51-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Dienstag auf der BAB 72 die Kontrolle über seinen Renault verloren und sich mehrfach überschlagen. Kurz nach Mitternacht war der 51-Jährige in Höhe der Anschlussstelle Pirk in Fahrtrichtung Hof nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Betonschutzplanke, die Lärmschutzwand und ein Verkehrszeichen gestoßen, hatte sich überschlagen und war schließlich auf dem Dach auf dem linken Fahrstreifen liegen geblieben. Mehrere Trümmerteile verteilten sich quer über die gesamte Fahrbahn. Zwei weitere Fahrzeuge, ein Ford (Fahrerin 35) und ein Fiat (Fahrer 54) wurden beim Überfahren der herumliegenden Teile so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.Der Unfallverursacher wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahn von Mitternacht bis ca. 5 Uhr in Richtung Hof voll gesperrt werden. Sodann konnte der Fahrverkehr einspurig über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Die komplette Fahrbahn konnte erst gegen 8:45 Uhr wieder frei gegeben werden. Neben Rettungswagen, Feuerwehr, Polizei und drei Abschleppdiensten waren auch eine Kehrmaschine, die Oelwehr sowie Kräfte der Autobahnmeisterei im Einsatz. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Unfall unter Alkoholeinwirkung bringt Autobahnverkehr zum Erliegen auf der BAB 72/Weischlitz 7
Familien-Pfingstausflug – packt Kind und Kegel ein zur „kleinen Weltreise“ in die Miniwelt Lichtenstein

Familien-Pfingstausflug – packt Kind und Kegel ein zur „kleinen Weltreise“ in die Miniwelt Lichtenstein

Hier kann man an einem Tag die ganze Welt “umrunden“ ohne Schiff oder Flugzeug zu besteigen. In der Miniwelt fährt man nicht mit dem Taxi nach Paris, sondern geht zu Fuß. Von Weitem sichtbar begrüßt der 12 Meter hohe Eiffelturm die Besucher. Er ist eines der über 100 bedeutenden Bauwerke der Welt im Maßstab 1:25.

Mit viel Liebe zum Detail und soweit wie möglich aus Originalmaterialien zusammengesetzt, vermitteln sie einen gewaltigen Eindruck der architektonischen Schätze unserer Erde. Eingebettet in die fünf Hektar grüne Parklandschaft ist beispielsweise die Dresdner Frauenkirche nur Wegmeter von der Freiheitsstatue entfernt, ein schneller Trip von Sachsen nach New York. Das Opernhaus von Sydney, das Taj Mahal oder die Basiliuskathedrale scheinen zum Greifen nah und sogar die antiken Weltwunder sind in der Miniwelt “zu neuem Leben erwacht.“

Zu Pfingsten (So.+Mo. | 4.+5. Juni) erwartet die Besucher zusätzlich zu ihrer “Weltreise“ ein lustiges Showprogramm mit der »Disko Exklusiv«. In der Zeit von 11.00 – 16.00 Uhr erleben sie auf der Bühne der (Mini)Welt Musik für jedes Alter und den ein oder anderen Überraschungsgast – eine lustige Unterhaltungsshow für Groß & Klein.

Die Kinder können sich schminken lassen und so als kleine Piraten, Räuber, Feen oder Burgfräulein die (mini)Welt und auch die neue Abenteuerburg erobern. Im Minikosmos zeigen wir am 3.+4. Juni um 10 Uhr als Sonderveranstaltung »TABALUGA und die Zeichen der Zeit«. Der kleine grüne Drache fasziniert große & kleine Besucher. Er nimmt alle mit auf die Suche nach dem Wesen der Zeit, warum sie begrenzt und nicht wiederholbar ist und nur in seinen Träumen ewig dauert.

Zur coolen Musik von Peter Maffay werden die 230 Quadratmeter “gewölbte Leinwand” zum Familienfilmerlebnis. Änderungen vorbehalten Beim gemeinsamen Spaziergang durch tausende Jahre Baugeschichte von der Antike bis zur Moderne gibt es viel zu erleben. Erinnerungen an gesehene Orte werden wach oder neue Urlaubsziele entdeckt. Auf Knopfdruck kommt Bewegung ins Spiel, denn Taster ermöglichen das Steuern von Aktionen an Modellen.

Mit Phantasie und dem Spiel der Perspektive gelingen in dem Ambiente der Miniwelt ganz besondere Fotos – ein Spaß für Groß & Klein und eine schöne Erinnerung an eine „kleine Weltreise“. Der neue Abenteuerspielplatz mit cooler Burg mit Kletterwand, Sandschaufel, Kaufmannsladen, Hängebrücke und Kletterstange sowie Wippe und Schaukelbiene lässt Kinderherzen höher schlagen. Und nach der Weltreise geht’s ins Universum – zurückgelehnt in bequemen drehbaren Stühlen erleben die Besucher im 360°-Kino Minikosmos spannende Geschichten für große und kleine Sternenweltentdecker.

Die Bilder erscheinen unglaublich plastisch auf den 230 Quadratmetern Kuppelfläche und man ist mittendrin im virtuellen Abenteuer.

Besucherservice den ganzen Tag kostenfrei parken | Hunde dürfen mit auf „Weltreise“ | barrierefrei | Gastronomie „Am Tor zur Welt“

Quelle und weitere Informationen unter www.miniwelt.de | (037204) 72255

Eintrittspreise Miniwelt inklusive digitale Show(s) im Minikosmos Erwachsene: 12 € | Kinder ab 5 Jahre: 8 € | Familien 35 € (2 Erw. bis zu 4 Kinder [5-15 J.]) Öffnungszeiten: bis 5. November 2017 | täglich 9 – 18 Uhr Anfahrt: A4 – Abfahrt Hohenstein-Ernstthal | A72 Abfahrt Hartenstein Buslinien 152 und 251 Haltestelle Miniwelt