Jugendliche nach Einbruch geschnappt in Plauen

Jugendliche nach Einbruch geschnappt in Plauen

Plauen – (AH) Am Freitag gegen 23:40 Uhr wurde ein Anwohner der Bahnhofstraße auf eine Gruppe Jugendlicher aufmerksam, die sich lärmend an einem Getränkeautomat vor den Kolonaden zu schaffen machten. Drei Jungs und ein Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren hatten den Automat aufgebrochen und mehrerer Flaschen Cola und Bier gestohlen. Dabei verursachten sie einen Schaden von über 500 Euro. Die Vier konnten noch in unmittelbarer Nähe des Tatortes durch die eingesetzten Beamten gestellt werden. Dabei widersetzten sich ein 15-Jähriger und sein 16-jähriger Bruder den Maßnahmen der Beamten und mussten schließlich am Boden mit Handfesseln fixiert werden. Ein 33-jähriger Polizeianwärter wurde dabei leicht verletzt. Die beiden Brüder verbrachten den Rest der Nacht im Gewahrsam. Neben Diebstahl im besonders schweren Fall haben sie sich auch wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte zu verantworten.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Mehrere pyrotechnische Anschläge in Zwickau-West (Lutherviertel) – Zeugen gesucht

Mehrere pyrotechnische Anschläge in Zwickau-West (Lutherviertel) – Zeugen gesucht

Tatzeit: Freitag, 19.05.2017, gg. 22:45 Uhr bis Sa, 20.05.2017 gg. 04:00 UhrTatorte: Werdauer Str. 25 sowie Crimmitschauer Str. 9, 08056 Zwickau-West

Anwohner teilten der Polizei mit, mehrere laute Knallgeräusche im Bereich des Lutherviertels an besagten Abenden gehört zu haben. Ersten Ermittlungen zu Folge konnte das Geschehen für den Bereich Crimmitschauer Straße, Lutherstraße, Robert-Blum-Straße sowie Konradstraße, Carolastraße, Werdauer Straße, Spiegelstraße im Zwickau eingegrenzt werden.So brachten Unbekannte am Freitag, den 19.05.2017 gegen 23:40 Uhr Pyrotechnik von außen an eine Fensterscheibe im Erdgeschoss eines muslimischen Gebetsraumes an. Diese gelangte allerdings nicht zur Umsetzung bzw. wurde nicht gezündet.Am Samstag, den 20.05.2017 wurde gegen 01:45 Uhr durch Unbekannte eben-falls Pyrotechnik an einen „Döner Imbiss“ angebracht. Diese kam jedoch zur Umsetzung. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden.Das OAZ hat nun die Ermittlungen u.a. wegen Verdacht des Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion § 308 StGB) und gemeinschädliche Sachbeschädigung (StGB § 304) aufgenommen. Ob u.a. Zusammenhänge vorliegen bzw. eine politische Motivation zu Grunde liegt, wird Gegenstand weiterer Ermittlungshandlungen sein.Wir bitten in diesem Zusammenhang um Hinweise, die die Aufklärung der Taten unterstützen können. Wer kann Angaben zu Personen geben, die sich zur besagten Zeit in Tatortnähe aufgehalten haben? Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit diesen Taten stehen könnten?Ihre Hinweise nimmt die Polizeidirektion Zwickau unter Telefon: 0375 – 428/3333 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Sie können Ihre Hinweise auch als E Mail an: presse.oaz.pd-l@polizei.sachsen.de senden.

Quelle: PD Zwickau /OAZ

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Mehrere pyrotechnische Anschläge in Zwickau-West (Lutherviertel) – Zeugen gesucht 1
Schlägerei in Ausländerwohnheim in Crimmitschau

Schlägerei in Ausländerwohnheim in Crimmitschau

Crimmitschau – (AH) Am Freitagabend wurde die Polizei in eine Aufnahmeeinrichtung für unbegleitete minderjährige Ausländer gerufen. Unter den Bewohnern sollte es zu Streitigkeiten und körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sein. Hauptakteur war ein 16-Jähriger aus Gambia, dem gleich eine ganze Reihe strafbarer Handlungen zur Last gelegt wurde. Im Streit hatte er einen 17-jährigen Landsmann mit der Faust ins Gesicht schlug und später versuchte, mit einem Messer auf ihn einzustechen. Außerdem hatte er ein TV-Gerät der Gemeinschaftseinrichtung umgestoßen und eine 23-jährige Betreuerin mit einem Blumentopf beworfen. Einen weiteren 37-jährigen Betreuer schlug er mit einer Holzlatte auf die Hand. Um weitere Störungen zu verhindern, wurde der 16-Jährige in einer anderen Einrichtung untergebracht.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Schlägerei in Ausländerwohnheim in Crimmitschau 3
Rallye Český Krumlov: Kopecký und Dresler peilen Hattrick an

Rallye Český Krumlov: Kopecký und Dresler peilen Hattrick an

Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler wollen im ŠKODA FABIA R5 den dritten Lauf zur Tschechischen Meisterschaft gewinnen› Erfolgsduo hat dritten Sieg in Folge bei Rallye Český Krumlov im Visier› ŠKODA Werksteam 2017 in Weltmeisterschaft (WRC 2) und Tschechischer Meisterschaft (MČR) weiter ungeschlagen

Mladá Boleslav – Jan Kopecký/Pavel Dresler dominieren die Tschechische Rallye-Meisterschaft (MČR) seit ihrem ersten Sieg zum Debüt des neuen ŠKODA FABIA R5 bei der Rallye Šumava Klatovy 2015. Seitdem hat das Duo jeden Lauf für sich entschieden. Mit ihrem Turbo-Allradler gewannen Kopecký/Dresler bereits zwölf Rallyes in Folge. Am kommenden Wochenende (19./20. Mai 2017) peilen sie im tschechischen Championat den Hattrick sowie den dritten Sieg nacheinander bei der Rallye Český Krumlov an. Das Erfolgsduo bildet die Speerspitze von ŠKODA Motorsport in der Tschechischen Meisterschaft. Die Zielsetzung ist klar definiert: Sie wollen den dritten Titel in Folge einfahren. 

„Es ist noch ein sehr langer Weg bis zum möglichen Titelgewinn“, weiß Jan Kopecký. „Wir müssen voll konzentriert bleiben und dürfen keine Fehler machen. Meine Gegner steigern sich kontinuierlich. Bereits bei der Rallye Šumava haben sie einige Bestzeiten erzielt. Ford-Pilot Václav Pech und Jan Černý mit seinem privat eingesetzten ŠKODA FABIA R5 sind bereit, um den Sieg zu kämpfen“, so Kopecký.

Im vergangenen Jahr gewannen Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler (CZE/CZE) die Rallye Český Krumlov vor ihren Teamkollegen Pontus Tidemand/Jonas Andersson (SWE/SWE). Die beiden Schweden sind dieses Mal nicht in der Heimat von ŠKODA am Start, stattdessen bestreiten sie am Wochenende die zur Weltmeisterschaft zählende Rallye Portugal.

„Der Sieg bei der Rallye Český Krumlov führt nur über Jan und Pavel“, ist ŠKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek überzeugt. „Die beiden sind genauso schnell und zuverlässig wie ihr ŠKODA FABIA R5“, so Hrabánek weiter.

Český Krumlov liegt im Süden Böhmens und ist UNESCO Weltkulturerbe. Das Ziel der Rallye, České Budějovice, ist in der Welt vor allem durch das gute Bier bekannt. In der landschaftlich malerischen Region warten insgesamt 16 anspruchsvolle Wertungsprüfungen auf die Teilnehmer.

Die Rallye Český Krumlov beginnt am Freitag, 19. Mai, um 15.27 Uhr und führt über 171,38 Kilometer im Kampf gegen die Uhr. Der Sieger wird im Ziel in České Budějovice am Samstag, 20. Mai, gegen 17 Uhr erwartet. Neben der Werksmannschaft im ŠKODA FABIA R5 gehen fünf private FABIA R5-Teams sowie weitere ŠKODA Teilnehmer in anderen Klassen an den Start.

Der Kalender 2017 der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MCR)

VeranstaltungDatum
Valašská Rallye25.03.–26.03.2017
Rally Šumava Klatovy21.04.–22.04.2017
Rally Český Krumlov 19.05.–20.05.2017
Rally Hustopeče16.06.–17.06.2017
Rally Bohemia01.07.–02.07.2017
Barum Czech Rally Zlín25.08.–27.08.2017
Rally Příbram06.10.–08.10.2017

Quelle: ŠKODA AUTO

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Rallye Český Krumlov: Kopecký und Dresler peilen Hattrick an 5
Unglück bei Rangierarbeiten der DB AG

Unglück bei Rangierarbeiten der DB AG

Freiberg (ots) – Am 19.05.2017 gegen 07:10 Uhr erhielt die Bundespolizei Chemnitz Kenntnis über einen tödlichen Unglücksfall auf Bahngelände. Die Bundespolizei Chemnitz wurde über das Polizeirevier in Freiberg informiert, dass im Bereich der Ladestraße am Bahnhof Freiberg eine männliche Person von einem Güterzug tödlich verletzt wurde. Dabei handelte es sich um einen 55-jährigen Mitarbeiter der DB AG aus der Region, der bei eigenen Rangierarbeiten zwischen 04:23 Uhr und 06:42 Uhr verunglückte. Hintergründe zum genannten Arbeitsunfall sind Gegenstand weiterer Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Chemnitz.Quelle: Bundespolizei