171 Gramm Marihuana durch Bundespolizisten festgestelltChemnitz (ots) – Am 04.05.2017 um 16:10 Uhr wurde ein 19-jähriger Tunesier, durch eine Streife des Revieres Chemnitz- Hauptbahnhof im Zug von Leipzig nach Chemnitz kontrolliert. Bei der Überprüfung seiner Personaldokumente wurde festgestellt, dass die Aufenthaltsgestattung abgelaufen war. In der abgelaufenen Aufenthaltsgestattung war ebenfalls nur eine Aufenthaltsbeschränkung für die Stadt Chemnitz und den Landkreis, Erzgebirgskreis eingetragen. Zur Klärung des Aufenthaltsstatus nahmen die Beamten den Tunesier mit zur Dienststelle. Dort erfolgte die Durchsuchung des mitgeführten Rucksackes. In einer zusammengewickelten schwarzen Jogginghose, befanden sich in einem Hosenbein 5 Päckchen mit Marihuana mit einem Gesamtgewicht von 171 Gramm. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mit dem Tunesier zuständigkeitshalber an den Kriminaldauerdienst der PD Chemnitz übergeben. Der Tunesier muss nun mit einem Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln gemäß § 29 BtmG rechnenQuelle: Bundespolizeiinspektion ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!