Revierbereich FreibergFreiberg – Polizei ermittelt wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes(1292) Am Donnerstagnachmittag, gegen 16 Uhr, kam es in der Karl-Kegel-Straße zu einem versuchten Tötungsdelikt. Ein 33-Jähriger stach bei einer Auseinandersetzung in einer Wohnung auf seine Ehefrau (24) ein. Die Frau flüchtete ins Freie, ebenso eine Mitarbeiterin des Jugendamtes sowie eine Sozialarbeiterin mit einem Kind der Familie. Sie wurden nicht verletzt. Rettungsdienst und Polizei wurden alarmiert. Die Frau kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Tatverdächtige konnte kurz nach der Tat vor dem Haus vorläufig festgenommen werden. Bei sich hatte er seine zwei anderen Kinder. Diese sind ebenfalls unverletzt. Alle drei minderjährigen Kinder der Familie befinden sich derzeit in der Obhut des Jugendamtes.Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat unter anderem wegen versuchten Totschlags Haftbefehl beim Amtsgericht Chemnitz beantragt. Der 33-Jährige wird am Freitag einer Haftrichterin vorgeführt. Über die Entscheidung der Richterin wird nachberichtet.Das Amtsgericht Chemnitz hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz Haftbefehl gegen den 33-Jährigen erlassen. Der Tatverdächtige wird in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (Wo)Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!