Fahren ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Fahren ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Fahren ohne Führerschein und unter DrogeneinflussZwickau, OT Oberplanitz – (am) Am Dienstag, gegen 11:30 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen Daewoo-Fahrer, der auf der Fichtestraße unterwegs war. Fortfolgend stellte sich heraus, dass der 36-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, zudem reagierte der freiwillig durchgeführte Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Annaberg-Buchholz – Zeugen nach Sexualdelikt gesucht

Annaberg-Buchholz – Zeugen nach Sexualdelikt gesucht

ErzgebirgskreisRevierbereich AnnabergAnnaberg-Buchholz – Zeugen nach Sexualdelikt gesucht(1640) Wegen einer an einer Frau (32) begangenen Sexualstraftat ermittelt die Polizei derzeit in Annaberg-Buchholz. Die 32-Jährigen war am Dienstag (30. Mai 2017), gegen 13 Uhr, den Knappensteig entlang gelaufen und dabei von einem Unbekannten angesprochen worden. Unvermittelt drückte der Mann sie gegen eine Wand, berührte sie unsittlich und zwang sie zu sexuellen Handlungen. Die Frau konnte flüchten, wurde jedoch vom Täter in der Haldenstraße (Höhe Hausnummer 5) eingeholt, wo sie sich erneut losreißen konnte und letztlich in Richtung Damaschkestraße rannte.Den Täter beschrieb die 32-Jährige wie folgt:- „ausländisches Aussehen“- kurze, schwarze Haare- schlank- etwa 30 Jahre alt- zirka 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß- auf der rechten Gesichtshälfte eine deutliche Narbe (strichförmig 2-3 Zentimeter lang)- bekleidet mit kurzer, blauer Jeanshose, schwarzem T-Shirt ohne Aufdruck, mit Flip-Flops unterwegs-sprach gebrochenes DeutschDie Polizei sucht nunmehr Zeugen und bittet um Hinweise. Wer hat am gestrigen Dienstag im Bereich des Knappensteigs und der Haldenstraße Beobachtungen gemacht, die mit den Schilderungen im Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zum Täter, zu seiner Identität und/oder seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Wer wurde möglicherweise ebenfalls im Vorfeld oder nach der geschilderten Tat von einem Mann angesprochen, auf den die Personenbeschreibung passt? Unter Telefon 03733 88-0 werden Zeugenhinweise im Polizeirevier Annaberg-Buchholz entgegen genommen.Quelle: Polizei ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz- Mit Messer bedroht und leicht verletzt

Chemnitz- Mit Messer bedroht und leicht verletzt

Chemnitz OT Gablenz – Mit Messer bedroht und leicht verletzt(1633) In der Geibelstraße ist ein 19-Jähriger am Dienstagabend von Unbekannten mit einem Messer bedroht und leicht verletzt worden. Gegen 18.30 Uhr war der 19-Jährige in der Kleingartenanlage „Geibelhöhe“ in Richtung Albert-Jentzsch-Straße unterwegs, als er von zwei Unbekannten angesprochen wurde. Die Unbekannten forderten Wertsachen, hielten den 19-Jährigen fest, schlugen und traten ihn und drohten zunächst mit einem Messer. Mit dem Messer ist der Bedrohte dann auch leicht verletzt worden. Als er um Hilfe rief, rannten die Täter ohne Beute in Richtung Südring davon. Den Mann mit dem Messer schätzt das Opfert auf Anfang bis Mitte 20, etwa 1,90 Meter groß und von kräftig-muskulöser Statur. Seine Hautfarbe wurde als „etwas dunkler“ beschrieben. Bekleidet war der Unbekannte mit einem grauen T-Shirt, kurzer Hose mit Tarnmuster und schwarzen Schuhen. Der zweite Unbekannte soll etwa 17 bis 19 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß und dünn. Er trug ein weißes Tank-Top (Aufschrift im Bauchbereich: „Don’t touch“), ebenfalls eine kurze Hose mit Tarnmuster und weiße Schuhe. Beide Täter sollen bei der Tat schwarze Sturmmasken und Handschuhe getragen haben. Sie sprachen Deutsch mit Akzent. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizeidirektion Chemnitz.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

ADAC Rallye Deutschland ist eine extrem anspruchsvolle Herausforderung

ADAC Rallye Deutschland ist eine extrem anspruchsvolle Herausforderung

ADAC Rallye Deutschland 2017ADAC Rallye Deutschland ist eine extrem anspruchsvolle Herausforderung für Mensch und Maschine• WRC-Boliden werden beim deutschen WM-Lauf extrem gefordert• Vielseitigkeit des Streckenplans stellt höchste Ansprüche an die Technik• Testeinheiten vor Ort gehören zum Pflichtprogramm der Top-TeamsMünchen. Die ADAC Rallye Deutschland (17.-20. August 2017) zählt seit jeher zu den anspruchsvollsten Stationen im Kalender der FIA Rallye-Weltmeisterschaft. In diesem Jahr gilt das umso mehr, denn die besten Piloten der Welt haben 2017 in Deutschland zahlreiche neue Aufgaben zu meistern. Die WRC-Stars wie Sébastien Ogier oder Thierry Neuville bereiten sich daher mit einem intensiven Testprogramm auf die ADAC Rallye Deutschland vor. Um den anspruchsvollen Herausforderungen der deutschen Asphalt-Rallye gewachsen zu sein, nehmen die großen Werksteams wie Hyundai Motorsport oder das M-SPORT WORLD RALLY TEAM auch zahlreiche Anpassungen an der Technik der WRC-Boliden vor.Herausforderung StreckenbelagBei der ADAC Rallye Deutschland ist Asphalt nicht gleich Asphalt. Allein auf dem Truppenübungsplatz Baumholder, wo am Rallye-Samstag (19. August) die legendären Panzerplatten-Prüfungen stattfinden, haben es die Teams mit diversen Belägen zu tun – von purem Beton, der teilweise mit groben Steinen versetzt ist, über raue Asphalt-Passagen bis hin zu Abschnitten mit Kopfsteinpflaster. Die Reifenwahl ist hier entscheidend, denn die Pneus sind hier extremen Beanspruchungen ausgesetzt. Auch wegen des Wetters wird die Bereifung oft zur Gretchenfrage für die Strategen der WRC-Teams. Erfahrungsgemäß können sich Witterungs- und damit auch die Streckenbedingungen in der Rallye-Region zwischen Saarland, Pfalz und Eifel sehr rasch ändern.Die Deutschland-spezifische Abstimmung der WRC-BolidenDa die Streckenbeschaffenheit bei der ADAC Rallye Deutschland variiert, bevorzugen die Teams bei der Wahl des Setups meist einen wohldosierten Kompromiss unterschiedlichster Eigenschaften. Grundsätzlich gilt jedoch, dass die WRC-Fahrzeuge im Vergleich zu den Schotter-Events der Rallye-WM in Deutschland deutlich tieferliegend eingestellt werden. Das Fahrwerk ist straffer und auch die Federwege sind kürzer. Um Gewicht zu sparen, kommen bei Stoßdämpfern, Querlenkern und Spurstangen meist leichtere Bauteile zum Einsatz. Da die Straßenbeläge auf Asphalt glatter sind als auf Schotter, verzichten die Top-Teams zur Gewichtsreduktion auch auf einige Elemente des Unterbodenschutzes.Die größten Bremsen der WRC-Saison für die ADAC Rallye DeutschlandIn den vielen 90-Grad-Abzweigungen, Haarnadelkurven sowie Berg- und Talpassagen der ADAC Rallye Deutschland werden die Bremsen der WRC-Boliden aufs Äußerste beansprucht. Hinzu kommen zum Teil sehr lange WP-Distanzen, wie etwa beim Panzerplatten-Marathon mit nahezu 42 Kilometern Länge. Aufgrund dieser Anforderungen setzen die Teams in Deutschland die größten Bremsen der gesamten WRC-Saison ein. Sie müssen nicht nur äußerst aggressiv sein, sondern auch sehr Performance-stabil. Ebenso werden auf der deutschen Asphalt-Rallye durchweg größere Rad-Durchmesser gefahren als auf den Schotter-Rallyes des WRC-Kalenders.Top-Teams gehen testen vor der ADAC Rallye DeutschlandNach fünf Schotter-Events in Folge (Argentinien, Portugal, Italien, Polen und Finnland) kehrt die WRC bei der ADAC Rallye Deutschland auf Asphalt zurück. Um sich auf diesen Wechsel optimal einzustellen, sind mehrtägige Testeinheiten kurz vor Rallye-Beginn nahezu ein „Muss“ für die Werksteams. Sie dienen in erster Linie dazu, ein optimales Differential- und Dämpfer-Setup herauszufahren und die Piloten wieder auf die Asphalt-spezifische Fahrweise einzustimmen. Darüber hinaus können sich die Teams dabei vor Ort ein Bild von den vielen neuen Herausforderungen machen, mit denen das Organisationsteam die ADAC Rallye Deutschland Jahr für Jahr weiterentwickelt.Hohe Bedeutung der Gravel-Crews in DeutschlandWichtiger als bei anderen Rallye-Events ist in Deutschland auch die Rolle der sogenannten „Gravel-Crews“ oder „Schotterspione“. Sie befahren kurz vor WP-Start die Strecke, um die Piloten über den aktuellen Streckenzustand zu informieren. Gerade in den engen Weinbergprüfungen können diese Informationen entscheidend sein, denn dort werden die Kurven von den Piloten meist „gecuttet“. Durch dieses Abkürzen kommt Kies oder Dreck auf die Strecke, wodurch sich schlagartig das Grip-Niveau ändern kann. Dank der schnellen Informationen der „Gravel-Crews“ können die Top-Piloten ihre Fahrtechnik daraufhin optimal anpassen.Jetzt Rallye-Pässe und Tagestickets im Vorverkauf sichernNeben dem Rallye-Pass für alle vier Tage können Besucher auch Tickets für einzelne Rallye-Tage (Freitag, Samstag oder Sonntag) im Vorverkauf erwerben. Am jeweiligen Gültigkeitstag ermöglichen sie den Zugang zu den Zuschauerbereichen aller Wertungsprüfungen sowie zum Servicepark der ADAC Rallye Deutschland. Erstmals sind die Tickets auch als print@home Versionen verfügbar, die nach dem Kauf selbst ausgedruckt und während der Veranstaltung vor Ort gegen Rallye-Pässe bzw. Tagestickets getauscht werden können. Der offizielle Ticket-Shop ist im Internet unter www.adac.de/rallye-deutschland (Rubrik: Tickets) erreichbar.Vorbesteller profitieren von ermäßigten Preisen und einem attraktiven Paketangebot, bei dem das offizielle ADAC Rallye Deutschland Magazin inbegriffen ist. Wie im Vorjahr beträgt der Preis für das Rallye-Pass-Paket im Vorverkauf 70 Euro (für ADAC Mitglieder 65 Euro). Das Tagesticket ist zum Preis von 35 Euro ausschließlich im Vorverkauf erhältlich.Der Rallye-Pass beinhaltet:- Zugang zu allen Wertungsprüfungen an allen Tagen- Zugang zum Servicepark an allen Tagen- Zugang zum Shakedown am Donnerstag- Spectator Map mit den wichtigsten Informationen rund um das Renngeschehen- ADAC Rallye Deutschland-Ticketband- ADAC Rallye Deutschland-Aufkleber- ADAC Rallye Deutschland MagazinInfos zur ADAC Rallye Deutschland:Die ADAC Rallye Deutschland hat weltweit einen einzigartigen Ruf. Die Mischung aus engen Weinberg-Prüfungen, harten Pisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder sowie schnellen Asphalt-Straßen stellen die Teams und Fahrer vor große Herausforderungen. Hier sind Können und Vielseitigkeit gefragt. Ständige Abwechslung, hochklassige Action und große Fan-Nähe machen den deutschen Weltmeisterschaftslauf auch bei den Zuschauern so beliebt. Jahr für Jahr lockt die Großveranstaltung ein begeistertes Publikum aus ganz Europa an, das der ADAC Rallye Deutschland zudem ein spezielles internationales Flair verleiht.Die ADAC Rallye Deutschland ist eine extrem anspruchsvolle Herausforderung für Mensch und Maschine Nach fünf Schotter-Events in Folge kehrt die WRC bei der ADAC Rallye Deutschland auf Asphalt zurück In der Vorbereitung auf die ADAC Rallye Deutschland nehmen die Top-Teams zahlreiche Technik-Anpassungen vor Die WRC-Boliden werden beim deutschen WM-Lauf extrem gefordert.Quelle: ADAC Rallye DeutschlandADAC e.V.Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“