Minibagger gestohlen

Minibagger gestohlen

Minibagger gestohlenReinsdorf – (ow) Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen entwendeten Unbekannte vom Gelände eines Baumaschinenverleihs an der August-Horch-Straße einen Minibagger des Typs KOMATSU PC16R-3HS im Wert von etwa 19.000 Euro. Es ist davon auszugehen, dass der Bagger außerhalb des Firmengeländes verladen und abtransportiert wurde. Dabei hinterließen die Diebe am Zaun einen Sachschaden von etwa 100 Euro.Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Minibagger gestohlen 1
Chorvereinigung Sachsenring und Janaček-Chor proben für Aufführung „JAN HUS“ am 26. Mai in der Neuen Welt

Chorvereinigung Sachsenring und Janaček-Chor proben für Aufführung „JAN HUS“ am 26. Mai in der Neuen Welt

ZUM ZWICKAUER FESTJAHR: CHÖRE AUS ZWICKAU UND JABLONEC BEREITEN AUFFÜHRUNG DES ORATORIUMS „JAN HUS“ VOREin Treffen von Vertretern der Chorvereinigung Sachsenring und des Janaček-Chores aus Jablonec nad Nisou findet in diesen Tagen in Zwickau statt. Gemeinsam werden zwei Aufführungen des Oratoriums „Jan Hus“ von Carl Löwe vorbereitet. Diese finden aus Anlass des Stadtjubiläums sowohl in Zwickau als auch in der tschechischen Partnerstadt statt. Begrüßt wurden die Verantwortlichen heute von Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß und Bürgermeister Dr. Lukas Pleticha, der eigens wegen des Treffens in die Automobil- und Robert-Schumann-Stadt gereist war.Aus Anlass der Lutherdekade und der 600jährigen Wiederkehr des Konzils von Konstanz wurde mit dem Oratorium „Jan Hus“ (1842) von Carl Loewe ein lange nahezu vergessenes oratorisches Werk wiederentdeckt. Es schildert die Reise des böhmischen Reformators von Prag zum Konzil nach Konstanz, das ihn 1415 als Ketzer zum Tode auf dem Scheiterhaufen verurteilte, obwohl ihm freies Geleit zugesichert worden war. Die Bedeutung der Reformation für die Stadt Zwickau und für Böhmen sowie die Beziehungen der Partnerstädte führten zu der Idee eines gemeinsamen Projektes der beiden befreundeten Chöre aus Anlass der 900-Jahrfeier Zwickaus.Die erste Aufführung findet am 26. Mai 2018 im Zwickauer Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ statt. In Jablonec ist das Konzert im Oktober 2018 geplant. Neben dem Sachsenring- und dem Janaček-Chor sowie Solisten sind auch Mitglieder des Kinderchores der Pestalozzischule beteiligt. In Zwickau wird das Philharmonische Orchester Plauen-Zwickau mitwirken, in Jablonec ein Orchester aus Tschechien.Das Treffen in Zwickau diente sowohl der langfristigen Vorbereitung der Aufführungen als auch der Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen beider Ensembles.Die Städtepartnerschaft zwischen Jablonec nad Nisou und Zwickau besteht seit 1971 und ist damit die älteste der Automobil- und Robert-Schumann-Stadt. Die tschechische Stadt liegt ca. 100 Kilometer nördlich von Prag im Tal der Lausitzer Neiße und hat rund 46.000 Einwohner. Die weiteren Partnerstädte Zwickaus sind das niederländische Zaanstad, Dortmund, das ukrainische Wolodymyr-Wolynskyj sowie Yandu in China.An dem Fototermin für Medien nahmen neben Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß und Bürgermeister Dr. Lukas Pleticha aus Jablonec folgende Vertreter der Chöre teil:Janaček-Chor:• Ivana Kopáčkova (Vorsitzende des Chores)• Pavel Kopáček (Manager des Chores)• Hana Semelková, DolmetscherinSachsenring-Chor:• Brigitte Fröse-Ettinger (Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit)• Uwe Moratzky (Chorleiter)• Reinhold Stiebert (Vorstandsvorsitzender)Foto:Stadt Zwickau, zu Ihrer Verwendung, liegt bei Bedarf auch höher aufgelöst vorQuelle:Presse- und OberbürgermeisterbüroStadtverwaltung ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chorvereinigung Sachsenring und Janaček-Chor proben für Aufführung „JAN HUS“ am 26. Mai in der Neuen Welt 3
Eigentümer zu mutmaßlichem Diebesgut gesucht

Eigentümer zu mutmaßlichem Diebesgut gesucht

Eigentümer zu mutmaßlichem Diebesgut gesuchtFalkenstein – (ow) Wie bereits berichtet hat die Polizei bei einem 38-jährigen Falkensteiner am Abend des 20. April mutmaßliches Diebesgut gefunden und sichergestellt. Nun ist die Auerbacher Polizei auf der Suche nach den rechtmäßigen Eigentümern. Sichergestellt wurden u. a. zwei Werkzeugkoffer „Makita“ mit jeweils einem Akkuschrauber, zwei Akkus und einem Ladegerät. Der eine der beiden Werkzeugkoffer trägt den handschriftlichen Namenszug „Beier“ und hat einen teilweise durchgescheuerten Boden.Wer erkennt sein Eigentum wieder? Die von den Diebstählen Geschädigten und sonstige Hinweisgeber wenden sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Eigentümer zu mutmaßlichem Diebesgut gesucht 5
Rally Šumava Klatovy: Jan Kopecký und ŠKODA setzen ihre eindrucksvolle Siegesserie fort

Rally Šumava Klatovy: Jan Kopecký und ŠKODA setzen ihre eindrucksvolle Siegesserie fort

Jan Kopecký/Pavel Dresler (ŠKODA FABIA R5) dominieren den zweiten Lauf zur Tschechischen Meisterschaft (MČR)› ŠKODA bleibt weiterhin bei allen Werkseinsätzen 2017 ungeschlagen› Tschechisches Meisterteam Jan Kopecký/Pavel Dresler fährt neun von 13 Bestzeiten

Klatovy – Jan Kopecký/Pavel Dresler (ŠKODA FABIA R5) ließen sich weder von Wetterkapriolen, Regen auf der Schlussetappe noch einer Zeitstrafe beirren und fuhren bei der Rally Šumava Klatovy zu einem überlegenen Sieg. Kein Glück hatten ihre Markenkollegen Jan Černy/Petr Černohorský, die nach einer Zeitstrafe Rang zwei an Ford-Pilot Václav Pech verloren. 

Den Grundstein zu ihrem überlegenen Erfolg bei der Rally Šumava Klatovy legten Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler (ŠKODA FABIA R5) bereits während der ersten Etappe am Freitag. Viermal fuhr das tschechische Meisterteam überlegen die Bestzeit, die fünfte Wertungsprüfung wurde wegen Öl auf der Strecke, das ein Fahrzeug aus dem historischen Teilnehmerfeld hinterlassen hatte, aus Sicherheitsgründen abgesagt. Mit einem komfortablen Vorsprung von rund einer halben Minute gingen Jan Kopecký und Pavel Dresler in die Übernachtungspause.

Starker Regen verwandelte die schnellen Prüfungen am Samstagmorgen rund um Klatovy in tückische Rutschbahnen. Fünf weitere Bestzeiten wurden für Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler (ŠKODA FABIA R5) notiert.

Auf Rang zwei hatten sich ihre Markenkollegen Jan Černy/Petr Černohorský mit ihrem privat eingesetzten ŠKODA FABIA R5 geschoben, die sich in ein spannendes Duell mit dem Ford-Team Vacláv Pech/Petr Uhel verwickelt sahen. Auf der Fahrt zum Tankstopp zwischen der achten und neunten Prüfung interpretierten Kopecký-Beifahrer Dresler und Černy-Co Černohorský eine missverständliche Angabe im Roadbook falsch und verpassten einen Abzweig. Dadurch fuhren beide Teams den Tankstopp auf einer anderen als der vorgegebenen Strecke an und kassierten dafür 15 Strafsekunden. Während Jan Kopecký davon unbeeindruckt an der Spitze weiter seine Bahnen zog, war für Jan Černy der Kampf um Rang zwei vorbei.

Jan Kopecký und Pavel Dresler gingen mit ihrem ŠKODA FABIA R5 in den verbleibenden Prüfungen auf Nummer sicher, brachten Saisonsieg Nummer zwei nach Hause und bauten ihre Führung in der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MČR) weiter aus.Endergebnis Rallye Šumava Klatovy (MČR)

  1. Kopecký/Dresler (CZE/CZE), ŠKODA FABIA R5, 1:19.49,5 Std.2. Pech jun./Uhel (CZE/CZE), Ford Fiesta R5, +47,1 Sek.3. Černy/Černohorský jun. (CZE/CZE), ŠKODA FABIA R5, +1.12,5 Min.4. Szeja/Szeja (POL/POL), Ford Fiesta R5, +2.06,7 Min.5. Drohnal/Ernst (CZE/CZE), Ford Focus RS WRC 06, +2.38,0 Min.6. Tarabus/Machu (CZE/CZE), ŠKODA FABIA S2000, +3.00,2 Min.

Der Kalender 2017 der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MČR)

Veranstaltung Datum
Valašská Rallye 25.03.–26.03.2017
Rally Šumava Klatovy  21.04.–22.04.2017
Rally Český Krumlov 19.05.–20.05.2017
Rally Hustopeče 16.06.–17.06.2017
Rally Bohemia 01.07.–02.07.2017
Barum Czech Rally Zlín 25.08.–27.08.2017
Rally Příbram 06.10.–08.10.2017

Quelle: ŠKODA AUTO

Chemnitz Stadtzentrum – Getreten und Geld geraubt/Zeugengesuch

Chemnitz Stadtzentrum – Getreten und Geld geraubt/Zeugengesuch

Wegen des Verdachts eines Raubes in der Theresenstraße am Montagabend (24. April 2017) ermittelt die Chemnitzer Polizei. Gegen 22.15 Uhr war dort ein 42-Jähriger unterwegs, als ihm plötzlich eine Kapuze über den Kopf gezogen wurde, woraufhin der Mann zu Boden fiel. Bei den Angreifern handelte es sich augenscheinlich um zwei Jugendliche, von denen einer einen dreistelligen Bargeldbetrag aus der Brusttasche des 42-Jährigen nahm, während der andere auf ihn eintrat. Das Opfer begann dann zu schreien, woraufhin die Angreifer in Richtung Zschopauer Straße flüchteten. Der 42-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt.Nach Aussage des Geschädigten sollen die Angreifer vermutlich Araber gewesen sein. Jener, der ihm das Geld weggenommen hat, ist etwa 1,60 Meter bis 1,70 Meter groß und ca. 25 bis 30 Jahre alt. Er ist dünn, hat schwarzes, lockiges, kurzes Haar und einen Kinnbart. Bekleidet war er mit einem weißen Hemd und einer schwarzen Jacke sowie schwarzen Schuhen. Sein Begleiter ist ca. 1,80 Meter groß und ebenfalls dünn. Auch er trug einen Kinnbart und hat große Augen. Sein Haar war länger und zu einem Zopf zusammengebunden. Er trug eine silberfarbene Jacke, eine braune Hose und weiße Turnschuhe.Die Polizei sucht unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet und kann Hinweise dazu geben? Wer kann Angaben zu den unbekannten Tätern und ihrem Aufenthalt machen? (SR)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz Stadtzentrum – Getreten und Geld geraubt/Zeugengesuch 7
Seite 1 von 3
1 2 3