Am Dienstag (18. April 2017), gegen 23.15 Uhr, alarmierten Anwohner der Eislebener Straße die Polizei. Grund der Notrufe war die Sprengung eines Zigarettenautomaten mittels Pyrotechnik, welcher an der Lokalität „Silbersaal“ aufgestellt war. Mit einer unbekannten Menge Bargeld und Zigarettenschachteln gelang zwei Tätern zu Fuß die Flucht in Richtung Marktsteig/Goethe-Gymnasium. Die umgehend eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief ergebnislos.Die Anwohner, welche die möglichen Täter am gesprengten Automaten gesehen hatten, beschrieben sie als etwa 20 Jahre alt, beide zwischen1,75 Meter und 1,80 Meter groß, der eine von schlanker Gestalt, der andere eher korpulent. Die bisher Unbekannten, die dunkle Kapuzenshirts trugen, sollen sich nach der Detonation auf Deutsch unterhalten haben.Wer kann weitere Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben? Wem sind die Täter bekannt bzw. wer kann Angaben zu deren derzeitigem Aufenthaltsort machen? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3445 an die Chemnitzer Kriminalpolizei zu wenden. (Ry)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!