FIA Formel-3-EuropameisterschaftNorris und Eriksson mit Volkswagen Power zum SiegLando Norris (GB, Team Carlin) und Joel Eriksson (S, Team Motopark) haben Volkswagen zwei Siege beim Saisonauftakt der FIA Formel-3-Europameisterschaft in Silverstone (GB) beschert. Norris feierte mit dem Erfolg in Rennen eins seinen ersten Sieg in der wichtigsten Nachwuchsserie Europas. Mit Jake Dennis (GB, Team Carlin), Zweiter in diesem Lauf, erzielte ein weiterer Fahrer mit Volkswagen Motor ein Podiumsresultat. Das zweite Rennen gewann Eriksson, Dennis wurde Fünfter und Norris kam als Neunter ins Ziel. Mit einem zweiten Platz im dritten Rennen sicherte Eriksson (55 Punkte) sich die Führung in der Gesamtwertung der Formel-3-EM. Dallara-Mercedes-Pilot Callum Ilott (GB), Sieger des dritten Laufs, ist Zweiter mit 43 Punkten. Norris rundete das Silverstone-Wochenende mit Platz drei ab und reist damit als Führender der Rookie-Wertung zu den kommenden drei Rennen nach Monza (I, 29.–30. April).TCR International SeriesVolkswagen Pilot Vernay erobert TabellenführungJean-Karl Vernay hat mit dem Volkswagen Golf GTI in der TCR International Series in Bahrain die Plätze drei und vier belegt. Der Franzose vom Volkswagen Kundenteam Leopard Racing sammelte am Osterwochenende insgesamt 27 Punkte und sicherte sich damit die Führung in der TCR-Gesamtwertung (52 Punkte). Auf Platz zwei mit 51 Zählern rangiert Dušan Borković (SRB, Alfa Romeo), der den zweiten Lauf auf dem Formel-1-Kurs gewann. Roberto Colciago (I, Honda) siegte im ersten Rennen. Volkswagen Pilot Gianni Morbidelli (I, West Coast Racing) holte mit dem Golf GTI TCR zwei Top-10-Platzierungen als Neunter im ersten Rennen und Zehnter im zweiten Lauf. Morbidellis Teamkollege Giacomo Altoè (I) sammelte einen Punkt für Platz zehn im ersten Rennen. Das nächste Rennwochenende wird vom 04. bis 06. Mai in Spa-Francorchamps (B) ausgetragen.VLN Langstrecken Meisterschaft NürburgringZweiter Sieg für den Volkswagen Golf GTI TCR auf der NordschleifeZweites Rennen, zweiter Sieg: Benjamin Leuchter und Andreas Gülden haben dem Volkswagen Golf GTI TCR beim zweiten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring vor einer Woche einen weiteren Erfolg in der TCR-Klasse beschert. Nachdem die beiden Deutschen vom Volkswagen Kundenteam Mathilda Racing aus Köln schon den VLN-Auftakt im März gewonnen hatten, siegten sie mit dem 350 PS starken Golf GTI auch beim DMV 4-Stunden-Rennen auf der Nordschleife. Im Ziel nach 26 Runden hatten sie einen Vorsprung von über einer Runde auf die Zweitplatzierten Jürgen Nett/Joachim Nett/Bradley Philpot (D, D, GB, Peugeot). Erneut ließen Leuchter und Gülden zahlreiche leistungsstärkere Fahrzeuge hinter sich und belegten in der Gesamtwertung einen starken 39. Platz von 136 gewerteten Teilnehmern.Und so geht’s weiter:21.04.–23.04.2017FIA Rallycross-Weltmeisterschaft, Montalegre (P)21.04.–23.04.2017FIA Rallycross-Europameisterschaft, Montalegre (P)21.04.–23.04.2017TCR Asia, Zhuhai (CHN)22.04.–23.04.2017TCR Benelux, Spa-Francorchamps (B)22.04.2017Engen Volkswagen Cup Südafrika, Kyalami Grand Prix Circuit (ZA)22.04.2017Global Touring Cars Südafrika, Kyalami Grand Prix Circuit (ZA)22.04.2017GTI Challenge Südafrika, Kyalami Grand Prix Circuit (ZA)21.04.–23.04.2017Japanische Formel-3-Meisterschaft, Suzuka (J)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!