Weltmeister Matthias Dolderer hat dem Qualifying der zweiten Station der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in San Diego seinen Stempel aufgesetzt. In 58,332 Sekunden verwies der 46-Jährige den US-Amerikaner Michael Goulian sowie den WM-Spitzenreiter Martin Sonka aus der Tschechischen Republik auf die Plätze. „Es war ein cooler Lauf, ich hatte eine Menge Spaß und war sehr relaxed. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, so Dolderer.

San Diego (USA) – Besser hätte der Start für den deutschen Piloten Matthias Dolderer in das Rennwochenende der zweiten Station der Red Bull Air Race Saison 2017 in San Diego kaum verlaufen können. Vor über 20.000 Zuschauern ließ der Weltmeister seinen Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance, entschied das Qualifying in 58.332 Sekunden und mit über einer halbe Sekunde Vorsprung vor Michael Goulian (USA) für sich. Auf Rang drei flog der Sieger des diesjährigen Auftaktrennens in Abu Dhabi, Martin Sonka aus der Tschechischen Republik.

„Es war ein cooler Lauf, ich hatte eine Menge Spaß und war sehr relaxed. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, so Dolderer, der sich in Abu Dhabi noch mit Rang vier zufrieden geben musste. „So schlecht war Abu Dhabi gar nicht, ich war im Final 4.“ Der Sieg im Qualifying stimmt den Deutschen zuversichtlich für das Rennen am Sonntag. „Ich mag den Track und fühle mich wirklich gut.“ In der ersten K.-o.-Runde des Renntages, der Round of 14, trifft Dolderer auf den Franzosen Mikael Brageot.

San Diego war bereits von 2007 bis 2009 drei Mal in Folge Austragungsort eines Red Bull Air Race Rennens und ist nun, nach acht Jahren Pause, wieder zurück im Kalender der packenden Rennserie. Beim Red Bull Air Race navigieren die Piloten ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 10G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25 m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht.

Die Stadt in Kalifornien ist der zweite von insgesamt acht Saisonstopps. In der vergangenen Saison entschied Dolderer das zweite Saisonrennen, damals im österreichischen Spielberg, für sich, übernahm die WM-Führung und gab diese bis zum Ende der Saison nicht mehr wieder ab. Dank seiner Beständigkeit schrieb er damals auch Geschichte, war der Tannheimer doch der erste Pilot überhaupt beim Red Bull Air Race, der sich noch vor dem letzten Rennen den WM-Titel sicherte.

ServusTV zeigt das Rennen am Sonntag, den 16. April, live ab 23.30 Uhr (Änderungen möglich). Über den Red Bull Air Race Webcast können das Rennen und die Pressekonferenz live verfolgt werden.

Am Dienstag, den 18. April, gibt es im Free-TV auf Sport1 ab 13.30 Uhr nochmal die Highlights von San Diego.

Alle Neuigkeiten und weitere Informationen www.redbullairrace.com.

Red Bull Air Race Kalendar 201710./11. Februar            Abu Dhabi, UAE15./16. April                 San Diego, USA3./4. Juni                      Chiba, Japan1./2. Juli                       Budapest, Ungarn22./23. Juli                   Kazan, Russland2./3. September          Porto, Portugal16./17. September      Lausitzring, Deutschland14./15. Oktober           Indianapolis, USA

Quelle und über das Red Bull Air Race:Gegründet 2003 und seit 2005 die offizielle Weltmeisterschaft des Air Racing, feierte das Red Bull Air Race beim Saisonauftakt 2017 in Abu Dhabi sein insgesamt 75. Rennen. In der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft treffen die weltbesten Piloten in einem Motorsportwettkampf der Extraklasse aufeinander, in der Geschwindigkeit, Präzision und Geschick über Sieg und Niederlage entscheiden. Die Piloten navigieren ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 10G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25 m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht. Seit 2014 neu im Programm ist der Challenger Cup. Dieser ermöglicht aufstrebenden Talenten nicht nur den Einstieg in die Rennserie, sondern auch die Chance, in die Master Klasse aufzusteigen, in der es um den WM-Titel geht.Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!