Nach acht Jahren Pause macht die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft am 15./16. April wieder Station an einer der beliebtesten Locations der Serie, in San Diego in den USA. Beim Saisonauftakt im Februar standen gleich zwei neue Gesichter auf dem Podium und eröffneten damit den Kampf um den WM-Titel.

San Diego, CA (USA) – Das sonnige San Diego ist am 15./16. April Gastgeber der zweiten Sation der Red Bull Air Race Saison 2017. Die Stadt in Kalifornien war bereits von 2007 bis 2009 drei Mal in Folge Austragungsort eines Rennens und ist nun, nach acht Jahren Pause und einer Zeit mit vielen Entwicklungen, wieder zurück im Kalender der packenden Rennserie. Beim Red Bull Air Race steuern die Piloten ihre Flugzeuge mit bis zu 370 km/h und 12G durch die Air Gates – und auch in San Diego werden die 14 Piloten wieder Vollgas geben und alles versuchen, um einen Platz auf dem Podium zu ergattern.

Nur wenige Kilometer von Mexiko entfernt wartet San Diego an der Pazifikküste mit unberührten Stränden, sommerlichen Strandpromenaden und einem fantastischen Klima auf. Es ist zudem ein Drehkreuz der Luftfahrt und war einst Heimat der Top-Gun-Marine-Schule. Die fachkundigen Fans erwartet am Ufer ein packender Kopf-an-Kopf-Kampf zwischen Weltmeistern, Außenseitern und Newcomern.

Jedes Team ist sich bewusst, dass der Pilot, der beim zweiten Saisonrennen triumphiert, am Ende alles gewinnen kann: So wie Matthias Dolderer im vergangenen Jahr. Der Deutsche übernahm nach dem zweiten Rennen die WM-Führung und gab diese bis zum Ende der Saison nicht mehr wieder ab. Beim Saisonauftakt im Februar in Abu Dhabi flog Martin Šonka aus der Tschechischen Republik dem Rest des Feldes davon und machte damit seinen ersten Sieg bei einem Red Bull Air Race überhaupt perfekt. Auf Rang zwei flog Juan Velarde. Für den Spanier war es der erste Podiumsplatz in seiner Karriere. Können Šonka und Velarde in San Diego an ihre Erfolge anknüpfen oder wird Dolderer zurückschlagen?

Nicht zu vergessen sind die beiden hochmotivierten US-Amerikaner Kirby Chambliss und Michael Goulian. Der frühere Weltmeister Chambliss stand in San Diego bereits zweimal auf dem Siegerpodest. Der Franzose Nicolas Ivanoff kehrt unterdessen als Sieger des letzten Rennens 2009 zurück nach Kalifornien, und Matt Hall, der Top Gun schlechthin aus Australien, wird mit einem brandneuen Flugzeug an den Start gehen. Fakt ist aber auch: Jeder der insgesamt 14 Piloten hat die Chance, ganz nach vorne zu fliegen.

“Es ist eine Location, auf die sich alle freuen dürfen. Es ist ein fantastischer Austragungsort direkt vor der City gelegen”, erklärt Steve Jones, früherer Red Bull Air Race Pilot und heutiger Renndirektor. “Der Track ähnelt dem von Abu Dhabi, insbesondere was die Wendemanöver angeht. Es wird ein großartiges Rennen.”

Tickets für die Rückkehr des Red Bull Air Race nach San Diego sind nach wie vor erhältlich. Alle Neuigkeiten und weitere Informationen www.redbullairrace.com.

Red Bull Air Race Kalendar 201710./11. Februar            Abu Dhabi, UAE15./16. April                 San Diego, USA3./4. Juni                      Chiba, Japan1./2. Juli                       Budapest, Ungarn22./23. Juli                   Kazan, Russland2./3. September          Porto, Portugal16./17. September      Lausitzring, Deutschland14./15. Oktober           Indianapolis, USA

***

Quelle: Red Bull Air Race:Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!