Morgendlicher Wohnungsbrand

Morgendlicher Wohnungsbrand

Morgendlicher WohnungsbrandZwickau, OT Eckersbach – (am) Zum Brand in einer Dachgeschosswohnung kam es am Dienstag, kurz nach 3:30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Weitblick. Der 27-jährige Mieter konnte mit Hilfe der Feuerwehr seine Wohnung verlassen und wurde mit Brandverletzungen in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Die weiteren Bewohner (vier Personen) des Hauses konnten dieses unverletzt verlassen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Morgendlicher Wohnungsbrand 1
Polizei trainierte Einsatzmaßnahmen

Polizei trainierte Einsatzmaßnahmen

Polizei trainierte EinsatzmaßnahmenZwickau – (am) Wie nah Übung und Wirklichkeit beeinander liegen können, zeigten die heutigen Übungszenarien im und am Stadion an der Stadionallee. Im Rahmen einer gemeinsamen Einsatzübung unter dem Motto „Maßnahmen der Polizei bei Fußballspielen“ trainierten am Dienstag, in der Zeit von 7 Uhr bis 15 Uhr, insgesamt 110 Polizisten der Polizeidirektion Zwickau sowie ca. 150 Polizisten der Bereitschaftspolizei. Das erreichte Ziel der gemeinsamen Übung war die Führungs- und Einsatzkräfte in verschiedenen, der Wirklichkeit so nah wie möglich angepassten Szenarien, zu trainieren. So wurden die Polizisten mit dem Einsatzgeschehen bei einem Riskospiel konfrontiert, mit gewaltbereiten „Störern“ und einer sich anschließenden Versammlung, die teilweise Ausschreitungen mit sich brachte. Die Übungsleitung resümierte einen erfolgreichen Verlauf der durchgeführten Einsatzmaßnahmen und bescheinigte den Einsatzkräften eine erfolgreiche Übung, ganz nah an der Wirklichkeit.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Polizei trainierte Einsatzmaßnahmen 3
Anmeldung zur großen Spaß – Olympiade in Zwickau noch möglich

Anmeldung zur großen Spaß – Olympiade in Zwickau noch möglich

KINDER- UND JUGENDEINRICHTUNGEN LADEN ZUR GROßEN SPAß-OLYMPIADE EINAnmeldungen noch bis Mittwoch 19. April möglichAm Freitag, 21. April 2017, 14 bis 17 Uhr dreht sich im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Marienthal, Marienthaler Straße 120 so ziemlich alles um total verrückte Sachen! Dann darf u. a. offiziell hochgestapelt werden, fliegen Untertassen oder kann man auf flinken Füßen zum Springreiten hoppeln. Gemeint ist eine lustig-sportliche Spaß-Olympiade mit viel Gaudi, Bewegung und amüsanten Stationen, zu der das Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Marienthal gemeinsam mit 6 weiteren Kinder- und Jugendeinrichtungen in kommunaler und freier Trägerschaft einladen. Im Rahmen der Olympiade sorgen ferner eine Hüpfburg, verschiedene kreative Mit-Mach-Angebote und Streetball für weitere Kurzweil.Die Spaßolympiade ist geeignet für Kinder ab 7 Jahre.Jeder Teilnehmer sammelt an den verschiedenen Stationen Wertungspunkte. Die drei besten Endergebnisse werden mit lustigen Pokalen prämiert.Die Teilnehmerkosten belaufen sich auf 1 Euro incl. eines kleinen Imbiss und Tee.Um Anmeldung mit Bezahlung des Teilnehmerbeitrages wird bis spätestens Mittwoch, 19. April 2017 im Freizeitzentrum Marienthal oder einer der teilnehmenden Einrichtungen gebeten.Die Spaßolympiade ist eine Veranstaltung vom Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Marienthal in Kooperation mit dem Spielmobil „Ferdi“, Marienthaler Straße 120, Telefon 0375 5950694, dem Kinder- und Jugendcafé Atlantis, Komarowstraße 50, Telefon 0375 474383, dem City Point/Spielhaus, Hauptstraße 44, Telefon 0375 835196, dem KIB Zwickau, Makarenkostraße 40, Telefon 0375 43099123, und der Lernwerkstatt Zwickau e.V., Wostokweg 33, Telefon 0375 476916.Kontakt:Juliane Küttner, Leiterin KJFZ Marienthal, Telefon 0375 56089980Quelle: Presse- und OberbürgermeisterbüroStadtverwaltung ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Anmeldung zur großen Spaß - Olympiade in Zwickau noch möglich 5
Bad Elster glänzte in der Verwandtschaft Mozarts!

Bad Elster glänzte in der Verwandtschaft Mozarts!

  1. Chursächsische Mozartwochen begeisterten im König Albert Theater

Bad Elster/CVG. Am vergangenen Sonntag wurden die 13. Chursächsischen Mozartwochen mit einem Klavierkonzert in der KunstWandelhalle Bad Elster beendet. Dabei besuchten in den vergangenen zwei Wochen rund 3.500 Besucher die thematischen Veranstaltungen im Zeichen von „Mozart und… Verwandtschaften“ im Frühling der Kultur- und Festspielstadt Bad Elsters.

„Glänzende Höhepunkte in diesem Jahr war vor allem die beiden großen Symphoniekonzerte der Chursächsischen Philharmonie im König Albert Theater“ erklärt GMD Florian Merz, als Chefdirigent und Intendant der gesamtverantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft und ergänzt: „Besonders das umjubelte, virtuose Abschlusskonzert auf historischen Instrumenten der Klassik mit den Solisten und dem Chor der Frauenkirche Dresden unter der Gesamtleitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert setzte unseren Mozartwochen eine emotional-klangvolle Krone auf!“  Weitere Höhepunkte des abwechslungsreichen Mozartspektrums in Bad Elster waren u.a. literarisch-musikalische Abende mit den TV-Stars Hannelore Elsner und Christian Berkel, das Jubiläumskonzert der Mosen´s Brass Band oder das Gastspiel des internationalen Preisträger-Ensembles MoZuluArt sowie die tolle Mozartkomödie „Die Weberischen“. Die 14. Chursächsischen Mozartwochen finden vom 16. bis zum 25. März 2018 statt. Dann widmet sich das Programm mit einem heiter-frühlingshaften Reigen ganz der Themenwelt „Mozart und… KURioses“ anlässlich des Jubiläumsjahres 2018 zu 200 Jahren Gesundheitstradition in Bad Elster.

Die Kombination der Angebote macht dabei den besonderen Reiz Bad Elsters aus. Heute eine Frühlingswanderung durch eine der reizvollsten Naturgegenden Sachsens, morgen die große Welt der Oper im König Albert Theater und danach Entspannung pur mit den hervorragenden Erholungsangeboten im Albert Bad oder der Soletherme  – so erholen sich Körper und Geist auf anspruchsvolle Weise. Die sächsische Kultur- und Festspielstadt ist somit zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Reiseziel. Infos & Tickets: 037437/53 900 | www.chursaechsische.de

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Citybahn wieder am Haltepunkt Chemnitz/Borna beworfen

Citybahn wieder am Haltepunkt Chemnitz/Borna beworfen

Chemnitz (ots) –   Erneut wurden am Haltepunkt Chemnitz/Borna zwei Triebfahrzeuge der Citybahn am Samstagabend mit Steinen beworfen.

Am Sonntag gegen 21:36  Uhr informierte der Triebfahrzeugführer der Citybahn, welcher von Chemnitz in Richtung Burgstädt unterwegs war, dass er bei der Abfahrt am Haltepunkt Chemnitz/Borna ein einschlagendes Geräusch wahrgenommen hat. Bei der Ankunft am Haltepunkt Burgstädt, stellt e er Einschläge an der Außenverkleidung fest. Er gab an, dass ihm am Haltepunkt Chemnitz/Borna ein eine männliche Person aufgefallen sei, die nicht wie vermutet in den Zug eingestiegen sei. Diese war mit einer weißen Windjacke mit schwarzen Flecken bekleidet.

Als die Citybahn wenig später (21:47 Uhr), die Rückfahrt von Burgstädt in Richtung Chemnitz antrat, wurde diese am Haltepunkt Chemnitz/Borna erneut beworfen, wobei diesmal eine Scheibe zersplitterte.

Die Beamten begaben sich unverzüglich zum Haltepunkt Chemnitz-Borna. Vor Ort konnten jedoch keine Tatverdächtigen mehr festgestellt werden. Auch eine Nahbereichsfahndung blieb erfolglos.

Gestern Abend wurde ein Hubschrauber der Bundespolizei präventiv in diesem Bereich eingesetzt, um weitere Angriffe auf die Citybahn zu unterbinden.

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz sucht Zeugen, die Beobachtungen zum Geschehen gemacht haben. Gern würden wir auch mit der Person, in der weiß-schwarz gekleideten Jacke, Kontakt aufnehmen.

Hinweisgeber werden gebeten sich unter der Telefonnummer der Bundespolizeiinspektion Chemnitz 0371 4615105 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Citybahn wieder am Haltepunkt Chemnitz/Borna beworfen 7