Seit Samstagabend beschäftigt die Kriminalpolizei ein Raub. Eine 26-Jährige rief am 8. April 2017, gegen 19.40 Uhr den Notruf und teilte mit, dass sie überfallen worden sei. Ein Unbekannter habe sie zunächst verfolgt und dann in der Irkutsker Straße, vor der Commerzbank, angerempelt und dann gepackt. Der Unbekannte griff sich Geldbörse und ein Handy der jungen Frau und soll dann die Stollberger Straße stadteinwärts geflüchtet sein. Mit einem Zweithandy verständigte die Frau die Polizei. Diese konnte den Täter bei der Tatortbereichsfahndung nicht stellen. Der Mann soll vermutlich Deutscher, Mitte 20 und etwa 1,70 m bis 1,75 Meter groß sein. Seine Statur wird als muskulös beschrieben. Er soll komplett schwarz gekleidet gewesen sein. Er habe eine schwarze Gürteltasche dabei gehabt, die er jedoch über die Schulter trug.Das Opfer schilderte, dass mehrere Passanten vorbeigekommen und auch vom späteren Opfer angesprochen worden seien. Noch vor der eigentlichen Raubhandlung habe die junge Frau Leute angesprochen, weil sie sich verfolgt fühlte. Die Leute seien später mit einer Straßenbahn in Richtung Hutholz gefahren. Als der Täter sein Opfer an der Commerzbank im Griff hatte, sei ein Pärchen an beiden vorbei gelaufen. Für die Polizei sind dies wichtige Zeugen. Sie werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Chemnitz in Verbindung zu setzen. Auch andere Zeugenhinweise in dieser Sache werden hier unter Telefon 0371 387-3445 entgegen genommen. (Ki)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!