Gegen 17.20 Uhr waren am Donnerstag ein Bürgerpolizist des Reviers Chemnitz-Nordost und ein Mitarbeiter des gemeindlichen Vollzugsdienstes der Stadt zur gemeinsamen Streife im Bereich des Marktes unterwegs. Dabei wurden sie von zwei Zeugen (m: 19/28) angesprochen, die eine Frau dabei beobachtet hatten, die ein spiegelverkehrtes Hakenkreuz (Größe: etwa 50 x 50 Zentimeter) in gelber Farbe an eine Wand des Rathauses sprühte. Die Frau (49) wurde dann von der Streife vor Ort gestellt. In der Hand hielt sie noch die Sprühdose, welche sichergestellt wurde. Bei der weiteren Kontrolle wehrte sich die Tatverdächtige, weshalb ihr eine Handfessel angelegt werden musste. Zur Identitätsfeststellung brachte man die 49-Jährige vorübergehend zum Polizeirevier. Am Donnerstagabend wurde der Polizei ein weiteres gelbes Hakenkreuz am Gunzenhauser Museum in der Zwickauer Straße angezeigt. Auch dieses hatte man offenbar aufgesprüht. Ein möglicher Zusammenhang zwischen den Taten ist wahrscheinlich und wird in den Ermittlungen geprüft. Gegen die Frau wurde Anzeige wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und gemeinschädlicher Sachbeschädigung erstattet. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (SR)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!